Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Eifa

EIFA. Die Telefonleitungen an drei benachbarten Einfamilienhäusern haben unbekannte Täter durchtrennt. Mit dem üblen Scherz legten sie die Telefonanlagen der betroffenen Häuser lahm.

Laut Polizeibericht von Montag kappten die Unbekannten am Donnerstagabend in der Zeit von 21.30 bis 22.30 Uhr die Telefonleitungen direkt am jeweiligen Außenanschluss der Telekom. Betroffen waren drei benachbarte Wohnhäuser in der Hauptstraße.

Hinweise auf den oder die Täter erbittet an die zuständige Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Sonntag, 30 November 2014 07:00

Glätte: 24-Jährige überschlägt sich neben B 253

EIFA/LAISA. Der erste Glätteunfall im Dienstbezirk der Frankenberger Polizei in diesem Jahr ist für eine 24 Jahre alte Autofahrerin aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf am Samstag glimpflich ausgegangen: Die junge Frau überschlug sich zwar mit ihrem Fahrzeug, blieb aber unverletzt.

Nach Auskunft des Dienstgruppenleiters der Frankenberger Polizeistation war die 24-Jährige aus Kirchhain am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der Bundesstraße 253 von Laisa kommend in Richtung Eifa unterwegs. Auf plötzlich auftretender Straßenglätte verlor die Autofahrerin in einer Kurve die Kontrolle über ihren Peugeot. Der Wagen kam von der Straße ab, überschlug sich im Graben und kam schließlich wieder auf den Rädern stehend an der Böschung zum Stillstand.

Die 24-Jährige wurde zwar vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, das sie aber wenig später wieder verließ. Ihr Auto wurde abgeschleppt. An der Kleinwagen war wirtschaftlicher Totalschaden von 4000 Euro entstanden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

LAISA. Glück im Unglück hatte gestern Abend eine 45-jährige Frau bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 253 zwischen Eifa und Laisa.

Gegen 21.20 Uhr war die Frau mit ihrem Citroen Berlingo von Eifa kommend in Richtung Laisa unterwegs, als ihr nach eigenen Angaben plötzlich ein Reh vors Auto lief. Die Frau versuchte, mit ihrem Citroen auszuweichen, prallte dabei jedoch zunächst gegen einen Baum und überschlug sich anschließend. Vorsorglich wurden von der Leitstelle in Korbach die Feuerwehren aus Batteneberg, Eifa und Laisa, sowie zwei Rettungswagen und der Frankenberger Notarzt alarmiert.

Die Rettungskräfte konnten aber vor Ort schnell Entwarnung geben: Die Frau war zum Glück weder eingeklemmt noch verletzt worden. Lediglich am Citroen entstand Totalschaden. Der Wagen musste abgeschleppt werden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

EIFA/LAISA. Schwer verletzt worden ist eine 64 Jahre alte Autofahrerin aus Biedenkopf bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 12.10 Uhr auf der B 253 zwischen Eifa und Laisa. Am Auto entstand entstand Totalschaden.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei geriet die Frau, die allein unterwegs war, ausgangs einer Rechtskurve mit ihrem Seat Ibiza auf die Bankette. Das Auto überschlug sich mehrfach und blieb schließlich total beschädigt auf dem Dach auf der Fahrbahn liegen. Die Frau wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert.

Den Schaden am Auto bezifferte ein Polizeisprecher mit 2500 Euro. Der Wagen musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

EIFA. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochabend gegen 21.20 Uhr auf der Bundesstraße 253 zwischen Eifa und Laisa ereignet. Ein Autofahrer prallte mit großer Wucht in die Leitplanke der linken Fahrbahnseite. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt im Auto eingeklemmt.

22 Feuerwehrleute aus Hatzfeld und Eifa arbeiteten über eine halbe Stunde fieberhaft, um den Schwerverletzten mit der Rettungsschere zu befreien. Das war nach den Worten des Hatzfelder Stadtbrandinspektors Eckhard Wenzel kompliziert, weil die linke Front des Toyotas stark deformiert war und unter der Leitplanke feststeckte. Feuerwehrleute mussten das Auto stabilisieren und entfernten nach Türen und Dach schließlich auch noch das Lenkrad, um den eingeklemmten Fahrer zu retten.

Der 53 Jahre alte Fahrer aus Burgwald war mit einem im Lahn-Dill-Kreis zugelassenen Werkstatt-Ersatzwagen aus Richtung Eifa kommend in Richtung Battenberg unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen geriet der Wagen in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen den Sattelauflieger eines entgegenkommenden Lastwagens, der von einem 63 Jahre alten Fahrer aus Rastatt gesteuert wurde. Anschließend prallte der Toyota auf regennasser Fahrbahn in die Leitplanke.

Mit schweren Verletzungen wurde der Fahrer ins Krankenhaus nach Marburg eingeliefert. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 19.000 Euro. Die Bundesstraße war bis nach 23 Uhr voll gesperrt.


Hatzfelder Feuerwehren waren erst am Vortag ausgerückt:
Rauch quillt aus Fenster: 30 Wehrleute im Einsatz (08.10.2013, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Montag, 09 September 2013 07:39

Transporter verunglückt auf B 253: Vier Verletzte

EIFA. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundestraße 253 sind am Montagmorgen vier Insassen eines Kleintransporters verletzt worden. Notarzt- und drei Rettungswagen waren im Einsatz.

Der Transporter war gegen 6.30 Uhr etwa auf halber Strecke zwischen Eifa und dem Abzweig nach Frohnhausen aus noch unbekannten Gründen von der Bundesstraße abgekommen und auf die Bankette geraten. Der weiße Kastenwagen überschlug sich daraufhin im Graben und kam schließlich teils auf der Fahrbahn, teils auf der Bankette quer liegend auf der Fahrerseite zum Stillstand.

Die Frankenberger Notärztin und die Besatzungen von drei Rettungswagen versorgten die vier leicht verletzten Insassen und lieferten sie vorsorglich ins Kreiskrankenhaus nach Frankenberg ein. An dem zehn Jahre alten Transporter entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 2500 Euro. Das Fahrzeug wurde geborgen und abgeschleppt.

Auf dem Weg zu Baustelle in Giflitz
Der 27 Jahre alte Fahrer aus Breidenbach im Kreis Marburg-Biedenkopf sowie seine drei Kollegen im Alter zwischen 18 und 27 Jahren, ebenfalls aus dem Nachbarkreis, waren nach Angaben der Frankenberger Polizei auf dem Weg nach Edertal-Giflitz. Dort wollten die Landschaftsgärtner auf einer Baustelle arbeiten.

Anzeige:


Publiziert in Retter

LAISA/EIFA. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253 hat sich am späten Freitagabend ein 90-jähriger Burgwalder mit einem Auto überschlagen. Der Fahrer wurde verletzt im Wagen eingeklemmt, Feuerwehrleute befreiten ihn.

Nach ersten Angaben der Frankenberger Polizei war der Wagen bei dem Unfall gegen 22.10 Uhr auf dem Dach neben der B 253 zum Liegen gekommen. Der Mann war den Angaben zufolge von Eifa kommend in Richtung Laisa unterwegs und war aus bislang noch ungeklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dort überschlagen.

Mit schwerem Gerät mussten die Feuerwehrkameraden den Kofferraum des Kastenwagens öffnen, um den Mann befreien zu können. Außerdem leuchteten sie die Unfallstelle aus und sicherten sie ab.

Nach der Versorgung vor Ort wurde der Mann mit dem Rettungswagen ins Frankenberger Krankenhaus gebracht. Die B 253 blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt. Der stark beschädigte Wagen des Burgwalders musste abgeschleppt werden.

Anzeige:

Publiziert in Retter

EIFA/LAISA. Ein unbekannter Autofahrer ist in der Nacht zu Dienstag so weit auf der Gegenspur der B 253 gefahren, dass ein 46-Jähriger ausweichen musste. Der Battenberger krachte frontal gegen einen Baum, der Verursacher fuhr davon.

Der 46-Jährige war gegen Mitternacht von Eifa kommend in Richtung Laisa unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve in Höhe des Abzweigs nach Frohnhausen kam dem Volvofahrer ein anderes Auto auf seiner Spur entgegen. Der Battenberger riss das Steuer nach rechts herum und verhinderte so einen Frontalzusammenstoß.

Anschließend kam der Volvo jedoch von der Straße ab, geriet auf einen Parkplatz und stieß frontal "ausgerechnet gegen den einzigen Baum, der dort steht", sagte ein Beamter der Frankenberger Polizeistation am Dienstagmorgen. Der unbekannte Verursacher flüchtete und kümmerte sich nicht weitere um den Verunfallten. Der war glücklicherweise unverletzt geblieben, am Auto entstand jedoch ein Schaden von 5000 Euro.

Wer kurz nach dem Unfall um 0.05 zwischen Laisa und Eifa ein Auto gesehen hat und Angaben machen kann, meldet sich bei der Polizeistation Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 27 April 2013 11:51

Mit Jaguar ins Schleudern geraten

EIFA. Hoher Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, den ein 24 Jahre alter Autofahrer aus Würzburg am Samstag gegen 7 Uhr auf der Bundesstraße 253 in Hatzfeld-Eifa verursacht hat.

Nach Angaben der Polizei kam der junge Mann durch einen Fahrfehler in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte einen Leitpfosten, schleuderte in den Straßengraben und von dort zurück auf die Fahrbahn.

Während der Fahrer unverletzt blieb, entstand an dem Wagen – einem Jaguar – ein Schaden von 12.000 Euro.

Quelle: HNA

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Schlagwörter
Dienstag, 25 Dezember 2012 22:13

Gegen Baum: Vier Menschen und Hund verletzt / VIDEO

EIFA. Vier Menschen und ein Hund sind am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 253 bei Eifa verletzt worden. Eine 18 Jahre alte Fahranfängerin hatte auf regennasser Straße die Kontrolle über den Wagen verloren.

Die 18 Jahre alte Fahrerin eines älteren Opels befuhr laut Polizei am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr die Bundesstraße 253 aus Richtung Battenberg kommend in Richtung Biedenkopf. Mit im Wagen saß als Beifahrerin die 57 Jahre alte Fahrzeughalterin aus Waldeck, deren 17 Jahre alter Sohn und dessen 16-jährige Freundin - die wiederum die Schwester der Fahrerin ist. Den Angaben zufolge war auch ein Hund mit im Auto. Ausgangs einer scharfen Rechtskurve kurz vor Eifa verlor die Fahrerin auf regennasser und abschüssiger Straße die Kontrolle über den Wagen. Der Opel stieß leicht gegen eine durch einen früheren Unfall bereits beschädigte Leitplanke links neben der Straße, wurde durch diesen Anstoß nach rechts zurückgewiesen, kam von der Straße ab, prallte frontal gegen einen Baum und kippte um.

Der Opel verfehlte bei dem Unfall nur knapp das entgegenkommende Auto einer fünfköpfigen Familie aus einem Allendorfer Ortsteil. "Das war sehr knapp", sagte einer der eingesetzten Polizisten gegenüber 112-magazin.de. Die Familie und auch ein anderer Augenzeuge hielten sofort an und halfen den Verunglückten. Alle vier Personen im Opel und auch der Hund hatten bei dem Unfall Verletzungen davongetragen. Weil die Insassen zunächst als eingeklemmt galten, alarmierte die Leitstelle neben mehreren Rettungswagen und dem Frankenberger Notarzt auch die Feuerwehren aus Eifa, Laisa und Battenberg, die mit insgesamt mehr als 30 Einsatzkräften ausrückten.

Als die Feuerwehrleute unter Leitung des stellvertretenden Hatzfelder Stadtbrandinspektors Jürgen Noll eintrafen, hatten die Fahrerin und die drei anderen Insassen bereits den Wagen verlassen. Lediglich den Hund mussten die Brandschützer befreien. Die Feuerwehrleute sicherten zum Eigenschutz den Opel gegen ein Umkippen, holten den Hund aus dem Wagen und stellten das Fahrzeug anschließend auf die Räder. Dazu war eine Seilwinde im Einsatz. Während die Besatzungen der Rettungswagen die Verletzten ins Krankenhaus einlieferten, brachten Feuerwehrleute den Hund nach Bad Wildungen zum diensthabenden Veterinär.

Die Bundesstraße blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten bis gegen 21 Uhr voll gesperrt. Am gut 20 Jahre alten Opel Vectra entstand Totalschaden von 1500 Euro. Als Unfallursache nannte die Frankenberger Polizei nicht angepasstes Tempo auf nasser Straße - die 18-jährige Fahranfängerin hat erst seit Mai den Führerschein.


Weniger Glück hatte ein mitfahrender Vierbeiner bei einem Unfall auf der A 44 Mitte August:
Massenkarambolage: Schwerverletzte, Hund getötet (18.08.2012, mit Video und Fotos)

Publiziert in Retter
Seite 4 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige