Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Eifa

Montag, 11 Juni 2018 13:51

Blitzer in Eifa

EIFA. Derzeit wird in Eifa eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in der Ortsdurchfahrt auf der Bundesstraße 253 in Fahrtrichtung Battenberg. Dort gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde.

- Anzeige -


Publiziert in Blitzer
Schlagwörter

EIFA/LAISA. In der Gemarkung Hatzfeld ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein Unfall, bei dem der Fahrer eines Opels leicht verletzt wurde. Insgesamt schätzt die Polizeibehörde Frankenberg den Sachschaden auf 14.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich am Samstag um 2.25 Uhr auf der Bundesstraße 253, zwischen Eifa und Laisa, etwa am Abzweig nach Frohnhausen, als der 20-Jährige aufgrund hoher Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw verloren hatte. Der rote Opel driftete in einer Rechtskurve nach Links, plättete sechs Felder der Leitplanke, schoss nach dem Aufprall 80 Meter weiter über die Fahrbahn, krachte erneut in die Leitplanke und blieb nach weiteren 50 Metern abschließend mit dem Heck in einem Schutzplankenfeld stehen.

Über die Notrufnummer wurde von anderen Verkehrsteilnehmern die Polizei verständigt und die Gefahrenstelle abgesichert. Eine RTW-Besatzung rückte sofort aus, ebenso ein Notarzt. Während der völlig demolierte Opel abgeschleppt werden musste, wurde der leichtverletzte Mann mit dem RTW  in das nächstgelegene Krankenhaus transportiert. Dort wurde der in einem Battenberger Ortsteil wohnende Unfallfahrer medizinisch versorgt.

Weil die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 20-Jährigen feststellten, musste sich der Astrafahrer einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein wurde eingezogen. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

LAISA/EIFA. Zu einer Karambolage mit gleich drei Personenwagen kam es am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 253 zwischen Laisa und Eifa - ein Renault wurde gleich zweimal getroffen.

Gegen 8.10 befuhr ein 48-jähriger Mann aus Allendorf (Eder) mit seinem Mercedes Benz aus Richtung Laisa kommend  in Fahrtrichtung Eifa die Bundesstraße 253. Ein ebenfalls vor ihm nach Eifa fahrender Sattelzug reduzierte seine Geschwindigkeit an einer Steigung erheblich, um auf schneebedeckter Straße keinen Unfall zu produzieren. Dies nutzte der Allendorfer aus um den Sattelzug zu überholen, übersah dabei aber einen entgegenkommenden Renault Master, der von einem 47-Jährigen aus Staufenberg gefahren wurde. Auf Höhe des Sattelzuges krachten beide Fahrzeuge frontal gegeneinander, auch deshalb, weil die Straße an diesem Teilstück nicht einsehbar war.

Zu allem Unglück, erkannte ein hinter dem Renault fahrender, 33 Jahre alter Golffahrer die Situation zu spät und krachte von hinten auf den Renault Master auf. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 9000 Euro.

Während der Sattelzug seinen Weg in Richtung Eifa fortsetzen konnte, mussten die drei beschädigten Pkws aus dem Verkehr gezogen werden. Verletzt wurde keine der beteiligten Personen.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 16 November 2017 07:05

Unfall auf B 253: Junge Frau schwer verletzt

HATZFELD/EIFA. Wahrscheinlich übersehen hat eine 23-jährige Frau aus Niestetal einen entgegenkommenden Polo während eines Überholvorgangs -  die Unfallverursacherin blieb unverletzt.

Nach Angaben der Polizeibehörde in Frankenberg ereignete sich der Vorfall am Dienstag gegen 16.55 Uhr, als die 23-Jährige mit ihrem schwarzen Audi auf der Bundesstraße 253 von Laisa in Fahrtrichtung Eifa unterwegs war. Die junge Frau setzte mit ihrem Audi zum Überholen eines Lkw´s an, ohne zu erkennen, dass sich auf der Gegenfahrbahn aus Eifa kommend, eine 19-Jährige mit ihrem schwarzen Polo näherte. Als sich die Niestetalerin auf gleicher Höhe mit dem LKW befand, erkannte sie die Situation und steuerte ihren Wagen in der Schrecksekunde nach rechts gegen den Lkw. 

Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, riss die 19-Jährige das Lenkrad ebenfalls nach rechts, sie kam dabei von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals mit ihrem Polo und kam im Feld zum Stehen. Dabei zog sich die Hatzfelderin schwere Verletzungen zu, unter anderem eine Gehirnerschütterung sowie multiple Prellungen. Ein hinzugerufener Notarzt ließ die schwerverletzte Frau nach der Erstversorgung von einer RTW-Besatzung in ein Krankenhaus transportieren, wo sie stationär aufgenommen wurde. An dem Polo entstand nach Polizeiangaben wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Für die Unfallverursacherin aus Niestetal ging der Unfall glimpflicher aus: Die 23-Jährige hatte an ihrem Audi einen Sachschaden von 800 Euro zu verkraften - sie blieb unverletzt. 





Publiziert in Polizei
Sonntag, 24 September 2017 06:02

Langholztransporter "rasiert" Dach und haut ab

HATZFELD/EIFA. Während der Fahrt hat ein Langholztransporter das Dach eines Schuppens im Hatzfelder Ortsteil Eifa beschädigt. Der Unfall ereignete sich am Samstag in der Zeit zwischen 10.50  und 11.10 Uhr in der Hauptstraße. Nach Zeugenaussagen befuhr der Fahrer eines Transporters die Dexbacher Straße aus Richtung Dexbach kommend und lenkte den Lkw auf die Bundesstraße 253. Dabei schwenkte der Auflieger so weit aus, dass das Dach eines Schuppens in Höhe der Hausnummer 11 beschädigt wurde.

Der Fahrer des Langholztransporters setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden, den die Polizei auf 1000 Euro geschätzt hat, zu kümmern. Dabei ist fraglich, ob der Fahrer die Beschädigung an dem Schuppen überhaupt bemerkt hatte.

Die hinzugerufenen Beamten der Polizeistation Frankenberg nahmen den Unfall auf und bitten den Lkw-Fahrer, sich umgehend bei der Polizei zu melden. Auch Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, können unter der Rufnummer 06451/7203-0 Hinweise über den Langholztransporter liefern.

Link: Unfallstandort Hauptstraße (google maps)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

EIFA. Ein Auto ist am späten Donnerstagnachmittag auf einem Parkplatz an der Dexbacher Straße in Brand geraten. Die Fahrerin hatte ihren Subaru über einem Aschehaufen abgestellt.

Wie Polizeisprecherin Michaela Urban am Freitag auf Nachfrage von 112-magazin.de berichtete, hatte eine Frau aus Hatzfeld ihren Forester am Nachmittag über einem Aschehaufen geparkt, von dem sie ausgegangen war, bereits erkaltet zu sein. Dies sei jedoch nicht der Fall gewesen. Während die Fahrerin einen Spaziergang machte, geriet der Unterboden des Wagens in Brand.

Noch vor Eintreffen der gegen 17.30 Uhr alarmierten Feuerwehr hätten Passanten den Brand gelöscht. Angaben zum Schaden lagen der Sprecherin nicht vor. Unklar blieb auch, wer die Asche auf dem Parkplatz entsorgt hatte. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Sonntag, 11 Juni 2017 06:40

Bundesstraße 253 vier Wochen gesperrt

EIFA/LAISA. Ab Mittwoch, den 14. Juni 2017 beginnt der zweite Abschnitt der Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße 253 zwischen Eifa und Laisa. Die Baustrecke beginnt am Abzweig der Landesstraße 3090 in Richtung Frohnhausen und hat eine Länge von 1,6 km in Richtung Laisa. Da die Bundesstraße in dem Ausbauabschnitt die aus Gründen der Gewährleistung der Arbeits- und der Verkehrssicherheit notwendigen Fahrbahnbreiten nicht aufweist, ist es nicht möglich, die Bauarbeiten unter einer halbseitigen Verkehrsführung mit Ampelregelung auszuführen.

Es ist deshalb erforderlich, die B 253 ab dem Abzweig der Landesstraße 3090 in Richtung Frohnhausen bis zum Abzweig in Richtung Holzhausen während der bis voraussichtlich 15. Juli 2017 laufenden Bauarbeiten für den Verkehr zu sperren.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt aus Richtung Laisa über Holzhausen und weiter über die L 553 in Richtung Biedenkopf/Eifa bzw. über die B 253 in Richtung Frohnhausen und umgekehrt.

Am Mittwoch erfolgt dann auch die Freigabe des ersten Bauabschnitts zwischen Eifa und dem Abzweig der L 3090 in Richtung Frohnhausen. Die Zufahrt nach Frohnhausen aus Richtung Eifa ist dann wieder möglich.

Rund 1,3 Mio. Euro investiert der Bund für die insgesamt vier Kilometer lange Baumaßnahme in den Erhalt des Bundesstraßennetzes im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen. (hessen mobil/r)

Anzeige:



Publiziert in Baustellen

EIFA/LAISA. Am Dienstag, den 02. Mai 2017 beginnen die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke der B 253 zwischen Hatzfeld/Eifa und Battenberg/Laisa. Die Bundesstraße erhält auf einer Gesamtstrecke von vier Kilometer Länge neue Asphaltschichten.

Die Bauarbeiten werden in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Der erste Bauabschnitt erfolgt zwischen dem Abzweig L 553 (Richtung Hatzfeld u. Holzhausen) und dem Abzweig L 3090 (Richtung Frohnhausen). Dieser Bauabschnitt wird voraussichtlich bis zum 14. Juni andauern. Im Anschluss daran beginnt der zweite Bauabschnitt von dem Abzweig der L 3090 (Frohnhausen) bis zum Abzweig der L 3090 (Holzhausen).

Die Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme ist zum 15. Juli 2017 vorgesehen. Da die Bundesstraße in den Ausbauabschnitten die aus Gründen der Gewährleistung der Arbeits- und der Verkehrssicherheit notwendigen Fahrbahnbreiten nicht aufweist, ist es nicht möglich, die Bauarbeiten unter einer halbseitigen Verkehrsführung mit Ampelregelung auszuführen. Es ist deshalb erforderlich, die Bundesstraße für den ersten Bauabschnitt ab Abzweig L 553 bis zum Abzweig L 3090 während der laufenden Bauarbeiten für den Verkehr zu sperren.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt aus Richtung Biedenkopf /Hatzfeld-Eifa über die L 553, weiter über Holzhausen zur B 253 in Richtung Battenberg/Laisa bzw. die B 253 in Richtung Frohnhausen und umgekehrt. Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für dienotwendigen Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen.

Anzeige:


Publiziert in Baustellen

FROHNHAUSEN. Schwere Verletzungen haben eine Autofahrerin aus Battenberg und ihr Beifahrer aus Fritzlar bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253 erlitten. Ihr Wagen war von der Straße abgekommen und hatte sich überschlagen.

Wie die Frankenberger Polizei am Ostermontag berichtete, war es bereits am Samstagabend gegen 18 Uhr zu dem Alleinunfall gekommen. Die 30-jährige Autofahrerin und ihr 37 Jahre alter Beifahrer waren den Angaben zufolge von Laisa kommend auf der B 253 in Richtung Eifa unterwegs, als die Frau in einer Rechtskurve etwa am Abzweig nach Frohnhausen ins Schleudern geriet.

Der Opel Vectra Kombi kam nach rechts von der Bundesstraße ab, überfuhr unter anderem einen Leitpfosten, überschlug sich im Graben und kam zehn Meter weiter und drei Meter tiefer auf einer Wiese auf den Rädern zum Stillstand. Dabei zogen sich beide Insassen nach Angaben der Polizei schwere Verletzungen zu und wurden nach notärztlicher Erstversorgung ins Frankenberger Kreiskrankenhaus gebracht.

An dem älteren Vectra entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 1500 Euro. Der Wagen wurde geborgen und abgeschleppt. (pfa)   


Etwa eine Stunde zuvor hatte es im Dienstbezirk der Frankenberger Polizei einen weiteren Unfall gegeben:
B 236: Zwei Frauen bei Zusammenstoß verletzt (16.04.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

EIFA/BIEDENKOPF. Schneetreiben und Glätte haben dafür gesorgt, dass die Bundesstraße 253 zwischen Hatzfeld-Eifa und Biedenkopf-Niederlaasphe für den Schwerlastverkehr gesperrt wurde. Die Sperrung der Sackpfeife betrifft aber nicht den Pkw-Verkehr, wie die Frankenberger Polizei am Morgen berichtete. Brummifahrern wird dagegen geraten, die Sackpfeife weiträumig zu umfahren.

Wie lange die Sackpfeife gesperrt bleibt, ist derzeit nicht abzusehen.

Weitere Informationen über die Auswirkungen des Schneefalls lesen Sie in unserer Morgenzusammenfassung:
Glätte: Umgefahrene Schilder, Streufahrzeug gegen Auto (13.01.2017)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Seite 2 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige