Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Dorfitter

Mittwoch, 16 November 2022 08:43

Feueralarm in Dorfitter - 300.000 Euro Sachschaden

VÖHL. Einem Feuer ist der Mittelteil eines landwirtschaftlichen Anwesens im Vöhler Ortsteil Dorfitter am Mittwochmorgen zum Opfer gefallen. Etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen, wie Einsatzleiter Marco Amert auf Nachfrage mitteilt.

Gegen 2 Uhr ging bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg der Notruf mit dem Hinweis eines Scheunenbrandes in der Korbacher Straße ein. Daraufhin wurden die Feuerwehren Dorfitter, Thalitter, Obernburg und Herzhausen alarmiert. Bei Eintreffen stand der Mittelteil eines landwirtschaftlichen Anwesens in Vollbrand. Daraufhin rückte auch die Korbacher Wehr mit der Drehleiter aus, ebenso sämtliche Atemschutzgeräteträger der Gemeinde Vöhl und die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung. 

Umgehend ließ der Vöhler Gemeindebrandinspektor zwei Riegelstellungen aufbauen, damit konnte der linke Scheunentrakt und das Wohnhaus vor den Flammen geschützt werden. Sämtliche Tiere wurden in Sicherheit gebracht. Gegen 6 Uhr meldete Marco Amert der Leitstelle "Feuer aus" - schwierig gestaltet sich hingegen das Herausziehen der etwa 60 Strohballen, die sich in der Scheune befinden. Um 9.30 Uhr war die Korbacher Straße (Bundesstraße 252) immer noch gesperrt, Hessen Mobil hatte in der Nacht aber eine Umleitungsstrecke ausgeschildert.

Inzwischen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Wie es zu dem Brand kam, ist noch ungewiss. Der Sachschaden an dem landwirtschaftlichen Anwesen wird auf etwa 300.000 Euro geschätzt. Ein besonderer Dank geht an den Betreuungszug des DRK - die Ehrenamtlichen haben die Einsatzkräfte mit Essen und Getränken versorgt.

Link: Einsatzstandort an der Bundesstraße 252 in Dorfitter

Publiziert in Feuerwehr

VÖHL. Einem Feuer ist der Mittelteil eines landwirtschaftlichen Anwesens im Vöhler Ortsteil Dorfitter am Mittwochmorgen zum Opfer gefallen. Etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen, wie Einsatzleiter Marco Amert auf Nachfrage mitteilt.

Gegen 2 Uhr ging bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg der Notruf mit dem Hinweis eines Scheunenbrandes in der Korbacher Straße ein. Daraufhin wurden die Feuerwehren Dorfitter, Thalitter, Obernburg und Herzhausen alarmiert. Bei Eintreffen stand der Mittelteil eines landwirtschaftlichen Anwesens in Vollbrand. Daraufhin rückte auch die Korbacher Wehr mit der Drehleiter aus, ebenso sämtliche Atemschutzgeräteträger der Gemeinde Vöhl und die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung. 

Umgehend ließ der Vöhler Gemeindebrandinspektor zwei Riegelstellungen aufbauen, damit konnte der linke Scheunentrakt und das Wohnhaus vor den Flammen geschützt werden. Sämtliche Tiere wurden in Sicherheit gebracht. Gegen 6 Uhr meldete Marco Amert der Leitstelle "Feuer aus" - schwierig gestaltet sich hingegen das Herausziehen der etwa 60 Strohballen, die sich in der Scheune befinden. Um 9.30 Uhr war die Korbacher Straße (Bundesstraße 252) immer noch gesperrt, Hessen Mobil hatte in der Nacht aber eine Umleitungsstrecke ausgeschildert.

Inzwischen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Wie es zu dem Brand kam, ist noch ungewiss, der Sachschaden an dem landwirtschaftlichen Anwesen wird auf etwa 300.000 Euro geschätzt. Ein besonderer Dank geht an den Betreuungszug des DRK - die Ehrenamtlichen haben die Einsatzkräfte mit Essen und Getränken versorgt.

Link: Einsatzstandort an der Bundesstraße 252 in Dorfitter

Publiziert in Feuerwehr
Freitag, 09 September 2022 17:39

Lastkraftwagen krachen auf der B 252 zusammen

VÖHL. Zwischen den Vöhler Ortsteilen Dorfitter und Thalitter hat sich am Donnerstag ein Unfall mit zwei Lastkraftwagen ereignet - eine Person wurde verletzt.

Gegen 9.30 Uhr war der Fahrer (58) eines Mercedes-Benz von Herzhausen in Richtung Korbach unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve, etwa in Höhe des alten Bahnhofs, kam der LKW nach links von der Fahrbahn ab - der Trucker erkannte einen entgegenkommenden Volvo und steuerte seinen Truck wieder nach rechts. Dadurch konnte er zwar einen Zusammenprall mit seinem Führerhaus verhindern, der angehängte Sattelauflieger schlug allerdings in die Fahrgastzelle des Volvo ein. Dadurch wurde der Volvo nach rechts in die Leitplanke gedrückt. 

Mit leichten Verletzungen kam der 43-jährige Volvo-Fahrer ins Korbacher Krankenhaus. Der Sachschaden konnte bislang nicht ermittelt werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen musste die Bundesstraße 252 gesperrt werden. Hessen Mobil unterstützte die Bergungsarbeiten.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 05 August 2022 19:29

Ford überschlägt sich bei Dorfitter

VÖHL/KORBACH. Aus bislang nicht bekannten Gründen hat der Fahrer eines Ford C-MAX auf der Bundesstraße 252 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Nach Zeugenaussagen befuhr der 62-jährige Korbacher mit seinem Ford am Freitag die Bundesstraße 252 von Dorfitter in Richtung Korbach. Gegen 14.50 Uhr verlor der Fahrer in einer Linkskurve die Gewalt über seinen Pkw und war nach rechts von der Fahrspur abgekommen. Im Anschluss landete der Ford nach einem Überschlag auf dem Dach.

Ersthelfer kümmerten sich um den verletzten Fahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Mit dem RTW ging die Fahrt ins Krankenhaus nach Korbach. Wie sich später herausstellen sollte, kam der Mann mit leichten Verletzungen davon. Am C-MAX entstand Sachschaden von 5000 Euro. Während der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen, die aber von den eingesetzten Polizeikräften aufgelöst werden konnten.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Gleich zwei brennende Ballenpressen lösten am 4. August Alarme in Vöhl und Volkmarsen aus.

Donnerstagnachmittag, um 14.35 Uhr, wurden zunächst die Feuerwehren aus Ehringen, Lütersheim und Volkmarsen zu einer brennenden Ballenpresse im Bereich des Verbindungsweges zwischen Ehringen und Lütersheim alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Aufgrund, der für die Feuerwehr sehr ungünstigen Windverhältnisse und der anhaltenden Trockenheit breitete sich das Feuer rasend schnell aus, sodass bereits kurz nach dem Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge eine Stichworterhöhung veranlasst wurde. Kurz darauf machte sich die Feuerwehr Wolfhagen mit ihrem Tanklöschfahrzeug und dem Wechsellader-Tank ebenfalls auf dem Weg zur Einsatzstelle. Auch die Feuerwehren aus Herbsen, Hörle und Külte setzten sich in Bewegung. 

Parallel telefonierte die Besatzung des Einsatzleitwagens die örtlichen Landwirte ab, um weitere Unterstützung durch mit Wasser gefüllte Güllefässer zu erhalten. Durch die gute Vorbereitung in Hinblick auf die heißen und trockenen Sommermonate konnte so wertvolle Zeit gespart werden. Nach vier Stunden war der Einsatz für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte und die örtlichen Landwirte beendet und das Feuer auf einer Fläche von mehr als 2,5 Hektar abgelöscht.  

Nur durch die gute Zusammenarbeit untereinander und die schnelle Unterstützung durch die örtlichen Landwirte mittels Güllefässern und Grubbern konnte das Feuer so schnell bekämpft und eine weitere Ausbreitung vermieden werden.

Ballenpresse in Dorfitter in Vollbrand

VÖHL. Ebenfalls in Vollbrand stand am Donnerstag (4. August) eine Rundballenpresse in Dorfitter, etwa in Höhe des Sportplatzes. Als die Feuerwehren aus Dorfitter, Thalitter, Obernburg und Herzhausen eintrafen, ließ Gemeindebrandinspektor Marco Amert neben den Löschwasserangriffen auch Löschschaum einsetzen. 35 Einsatzkräfte waren vor Ort, unterstützt durch die Freiwillige Feuerwehr Korbach, die mit dem Tanklöschfahrzeug im Mühlenweg eintraf. Geistesgegenwärtig hatte der Schlepperfahrer die Ballenpresse auf einem Schotterweg abgestellt, um keinen Flächenbrand zu erzeugen. Für den Besitzer der Presse, ein Landwirt aus Nieder-Ense, ein herber Schlag. Der Schaden wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

KORBACH. Die Gunst der Stunde haben unbekannte Fahrzeugführer am Samstag genutzt, um auf dem gesperrten Teilstück der Bundesstraße 252 Rennen zu fahren, zu driften und so die Aufmerksamkeit anderer Verkehrsteilnehmer auf sich gezogen.

Gegen 16 Uhr ging bei der Polizeistation der Anruf eines Zeugen ein, dass zwei Personenkraftwagen mit Hamburger (HH) Kennung die gesperrte B 252 zwischen der Abfahrt nach Meineringhausen und dem Nadelöhr in Richtung Dorfitter genutzt haben, um ihre Fahrzeuge zu testen. Als Teststrecke ist der etwa 2 Kilometer lange Teil der Bundesstraße nicht gedacht. Daher wurde eine Polizeistreife kurz nach dem Anruf zur B252 geschickt, die Fahrer hatten sich aber zu diesem Zeitpunkt bereits aus dem Staub gemacht.

Hinweise zu den Fahrzeugen oder den Fahrern nimmt die Polizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Montag, 23 Mai 2022 12:06

Vollsperrung der Kreisstraße 25

VÖHL. Hessen Mobil beginnt am Montag, 30. Mai 2022, mit den Anschlussarbeiten der Kreisstraße K 25 aus Obernburg kommend, an die neue Ortsumgehung Dorfitter.

Die Arbeiten werden voraussichtlich im Jahr 2024 abgeschlossen sein, teilt Hessen Mobil mit. Zunächst werden umfangreiche Erdarbeiten im Vorfeld der Erstellung der neuen Brücke der K 25 über die Bundesstraße, den Kuhbach und die Bahn nach Dorfitter erforderlich. Zudem muss das hangseitige Gelände an die Trassenführung im Bereich des Brückenanschlusses und der neuen Auffahrt zur Bundesstraße angepasst werden.

Nach Fertigstellung der Brücke folgt der Streckenbau auf der Kreisstraße. Im Anschluss wird dann der Radweg von Thalitter kommend, über die neue Brücke nach Dorfitter fortgeführt.  Während des gesamten Zeitraums muss der Abschnitt der K 25 für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die B 252 bis Thalitter auf die K 29 und K 25 bis Obernburg. Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die notwendige Maßnahme und die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

VÖHL. Hessen Mobil asphaltiert in der kommenden Wochen die Behelfsumfahrung der Bundesstraße 252 südlich von Dorfitter zwischen dem Ortsausgang und dem Bahnübergang.

Deshalb muss die Bundesstraße in diesem Bereich zwischen Mittwoch, dem 30. März und Freitag, dem 1. April halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird über eine Ampelanlage geregelt.  Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die notwendige Maßnahme und die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen
Dienstag, 22 März 2022 07:21

Diesel aus Sattelzug abgezapft

KORBACH/BURGWALD. Die Teuerungsraten bei Diesel und Benzin machen sich nun auch bei den Diebstahlsdelikten bemerkbar - immer häufiger werde Tanks von abgestellten und geparkten Lastkraftwagen abgepumpt. Im Landkreis Waldeck-Frankenberg haben unbekannte Täter zwischen dem 21. und 22. März etwa 400 Liter Diesel aus einem Sattelzug abgesaugt.

Um seine Ruhezeiten einzuhalten, stoppte der Fahrer am Montagnachmittag seinen Lkw gegen 16 Uhr auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 252 zwischen Dorfitter und Herzhausen. Gegen 4.15 Uhr, am Dienstagmorgen, setzte der Fahrer seinen Weg in Richtung Marburg fort. Obwohl der Trucker seine Tank bei Fahrtantritt gefüllt hatte, blinkte in Höhe Bottendorf die Tankanzeige.

Bei der Überprüfung stellte der Fahrer fest, dass sein Tank nahezu leer war. Der Verdacht liegt nahe, so der Fahrzeugführer, dass Dieseldiebe den Tank während seiner Rast an der B252 abgesaugt haben. Hinweise nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 17 März 2022 10:43

Blitzer auf Bundesstraße 252 - 50 km/h

KORBACH/DORFITTER. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 zwischen Korbach und Dorfitter eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Das Messgerät befindet sich in einem silberfarbenen Mercedes, gemessen wird nach Auskunft eines Lesers von 112-magazin.de in beiden Richtungen. 

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Seite 1 von 15

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige