Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Diagnosegerät

Freitag, 20 November 2015 14:29

Diebe erbeuten Diagnosegerät und zwei Laptops

BATTENBERG/LAISA. Am Freitagmorgen um 8 Uhr stellten Mitarbeiter einer Kfz-Werkstatt in der Schulstraße in Laisa fest, dass unbekannte Diebe gegen vier Uhr in die Werkstatt eingebrochen sind. Der oder die Diebe hebelten ein Fenster auf und drangen in die Werkstatt ein. Zuvor kletterten die Täter auf das Dach und zerstörten die Alarmanlage. Im Inneren der Firma haben die Täter dann die Sicherung des Hauptstromkastens abgeschaltet und zwei Laptops, sowie ein Diagnosegerät entwendet. Ein gestohlener Laptop gehörte einem Mitarbeiter, der sich zur Zeit im Urlaub befindet. Ob aus den durchsuchten Schränken und den Schreibtischen etwas fehlt, konnte der Firmenchef noch nicht sagen. Die Zeitschaltuhr im Stromkasten blieb auf 4.32 Uhr stehen, daher kann der Zeitraum des Einbruchs klar eingegrenzt werden. Außerden wurde eine Lampe und eine Außenwand des Gebäudes beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3500 Euro.

Wer Informationen zum Tathergang geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203 - 0 in Verbindung zu setzen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

 

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Montag, 25 März 2013 17:33

Zehn Mercedes für 800.000 Euro geklaut

FRITZLAR. Die Serie von Pkw-Diebstählen in der Region hat offenbar ihren Höhepunkt gefunden: Zehn Fahrzeuge vom Typ Mercedes im Gesamtwert von 800.000 Euro wurden bei einem Autohaus in der Berliner Straße in Fritzlar gestohlen.

Die bislang unbekannten Täter stahlen in der Nacht zu Montag acht Neufahrzeuge und zwei Gebrauchtwagen. Dabei handelt es sich nach Auskunft von Polizeisprecher Reinhard Giesa um einen weißen CLS 350 Shooting Break, einen schwarzen CLS 350 Shooting Break, eine weiße CLS 350 Limousine, einen schwarzen SL 350 Roadster, ein silberfarbenes E 250 Coupé, ein schwarzes E 250 Coupé, eine schwarze E 250 Limousine, eine schwarze C 250 Limousine, sowie einen schwarzen gebrauchten SLK 55 AMG Roadster und einen schwarzen C 220 CDI Kombi. Der Gesamtwert dieser Fahrzeuge beläuft sich auf rund 800.000 Euro.

Außerdem stahlen die Täter mehrere Diagnosegeräte für Mercedes-Fahrzeuge aus der Werkstatt sowie sechs amtliche Kennzeichenpaare: HR-QQ 15, HR-KW 700, HR-CP 707, KS-S 3471, KS-A 1770 und KS-E 8124. Die Polizei geht davon aus, dass die gestohlenen Kennzeichen an den geklauten Autos angebracht wurden.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen oder zum Verbleib der Autos erbittet die Kripo in Homberg, Telefon 05681/7740.

 - Werbung -

Publiziert in HR Polizei
Mittwoch, 23 Mai 2012 12:22

Weitere Werkstatt Ziel von Einbrechern

LÖHLBACH. Unbekannte sind in ein Autohaus eingedrungen und haben Diagnosegeräte sowie ein Notebook, PC-Bildschirme und etwas Bargeld gestohlen. Erst am Wochenende war in eine Kfz-Werkstatt in Arolsen eingebrochen worden.

Wie Polizeisprecher Volker König am Mittwoch berichtete, hatten die Täter in der Nacht zu Dienstag zugeschlagen: Die Unbekannten brachen in ein Autohaus an der Bundesstraße 253 am Ortsrand von Löhlbach ein. Der Einbruch wurde am Dienstagmorgen um 6.30 Uhr bemerkt.

Die Diebe hatten ein Bürofenster aufgebrochen und stiegen in das Gebäude ein. Sie durchsuchten alle Räume und entwendeten neben einer geringen Menge Bargeld auch ein Laptop und PC-Bildschirme. Aus der Werkstatt nahmen sie ein hochwertiges VW-Diagnosegerät sowie ein Gerät zur Abgasdiagnose mit.

Mitarbeiter des Betriebs entdeckten, dass die Diebe noch weiteres Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt hatten, dieses aber an Ort und Stelle zurückgelassen hatte. "Vielleicht wurden sie gestört", vermutet der Polizeisprecher. Nach seinen Angaben beläuft sich der Gesamtschaden auf mehrere tausend Euro. Die Polizei sucht mögliche Zeugen, denen in der Nacht zu Dienstag an dem Autohaus verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.


Über den "Bruch" in Bad Arolsen berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Diagnosegeräte und Laptops aus Werkstatt geklaut (21.05.2012)

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Test- und Diagnosegeräte aus einer Autowerkstatt sowie drei Notebooks aus den zum Betrieb gehörenden Büros haben unbekannte Einbrecher erbeutet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Irgendwann im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag, 16 Uhr, und Montagmorgen, 8 Uhr, vermutlich aber im Dunkel der Nacht waren die Täter zu dem Kfz-Betrieb in der Berliner Straße gekommen. Sie hebelten laut Polizeisprecher Volker König eine Tür zur Werkstatt auf und erbeuteten dort mehrere Test- und Diagnosegeräte. "Sie hatten es aber nicht nur auf Werkzeuge abgesehen, sondern suchten auch in den Büroräumen nach geeignetem Diebesgut", sagte der Sprecher. Schließlich entwendeten die Unbekannten drei Laptops.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Arolser Polizei ist bei ihren Ermittlungen auf mögliche Zeugen angewiesen. Wer zur Aufklärung der Straftat beitragen kann, wendet sich an die Polizeistation in Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige