Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: DPD

Samstag, 05 Juni 2021 19:25

Mit Transporter zwei Unfälle verursacht

KORBACH. Gleich zwei Unfälle musste die Korbacher Polizei am Samstag aufnehmen - während der erste Unfall zunächst mit einer Flucht endete, konnte der zweite Unfall zügig aufgeklärt werden.

Nach Angaben der ermittelnden Beamten hatte sich der erste Unfall um 15.38 Uhr im Korbacher Ortsteil Rhena ereignet. Dort war ein Paketzusteller mit seinem weißen DPD-Sprinter auf dem Gelände eines Hofes gegen einen Volkswagen geprallt und hatte im weiteren Verlauf die Flucht ergriffen. Dies bemerkte ein Zeuge und konnte der Polizei das Fluchtfahrzeug sowie Teile des Kennzeichens mitteilen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst erfolglos. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. 

Kommissar "Zufall" leitete gegen 17.10 Uhr das Ende der Flucht ein. Wie sich herausstellen sollte, war ein 31-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger in Alleringhausen gegen einen Pkw gefahren. Die Geschädigte stellte den Fahrer zur Rede und alarmierte die Polizei. Bei näherer Betrachtung konnten die Beamten Beschädigungen am Sprinter dem ersten Unfall in Rhena zuordnen. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von 7000 Euro.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

HAINA. Zwei zerstörte Automobile und zwei verletzte Personen sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagvormittag auf der Landesstraße 3077 etwa am Abzweig nach Hüttenrode ereignet hat. 

Eine nasse Fahrbahn und ungünstige Sichverhältnisse, in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit, führten am 8 Oktober gegen 9.15 Uhr zur Kollision zweier Fahrzeuge zwischen Löhlbach und Haina (Kloster). Nach ersten Erkenntnissen an der Unfallstelle, befuhr ein 46-jähriger Mann mit seinem blauen VW-Polo die Landesstraße von Haina in Richtung Löhlbach. Kurz vor dem Abzweig nach Hüttenrode (K 106) verlor der Mann die Kontrolle über seinen VW, er geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden weißen Transporter der Marke Mercedes-Benz.

Bei dem Zusammenprall wurden beide Fahrzeuginsassen verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Fahrer aus Kassel kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Bad Wildungen, der Fahrer des Polo wurde leicht verletzt ins Krankenhaus nach Frankenberg transportiert. Insgesamt waren zwei RTW, eine Polizeistreife und der Notarzt im Einsatz. 

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 8. Oktober auf der Landesstraße 3077.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 04 März 2020 14:50

Geismar: Vordach "abrasiert" - Drogen im Spiel?

FRANKENBERG/GEISMAR. Den Vorbau des Heimatmuseums in Geismar hat am Dienstag ein Paketdienstfahrer mit seinem Transporter bei Ausübung seiner Tätigkeit abgerissen - auf etwa 7000 Euro schätzt die Polizei den angerichteten Sachschaden.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr der 24-Jährige die Wildunger Straße und lenkte seinen Transporter gegen 12.15 Uhr in die Hofeinfahrt der Hausnummer 17a. Dabei "rasierte" der Paketzusteller den gesamten Vorbau am Heimatmuseum ab.

Bei der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeistation Frankenberg vor Ort stellten die Beamten aufgrund der auffälligen Verhaltensweise des Fahrers Verdachtsmomente von Drogenkonsum fest.  Die Fahrt endete für den Mann aus Kassel mit einer Blutentnahme im Krankenhaus - das endgültige Ergebnis zum Drogentest steht noch aus. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige