Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Corsa

Donnerstag, 29 Oktober 2020 17:39

Frau mit drei Kindern im Auto prallt gegen Baum

EDERTAL. Eine Frau aus dem Edertal ist am Donnerstagmorgen mit ihrem roten Opel auf der Landesstraße 3332 gegen eine Baum geprallt - während die 18 Jahre alte Fahrerin leicht verletzt wurde, konnten die Kinder (10, 5 und 3 Jahre) das Fahrzeug mit einigen Beulen und Kratzern weitgehend unbeschadet verlassen.

Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet die Fahranfängerin gegen 7.20 Uhr auf dem Weg von Kleinern (Kalkrain) in Fahrtrichtung Giflitz mit ihrem Pkw in einer Linkskurve nach rechts  auf den Grünstreifen. Sie steuerte gegen, sodass das Fahrzeug einen Schlenker nach links machte, auf einer Länge von 20 Metern einen Weidezaun beschädigte und anschließend gegen einen Straßenbaum fuhr. 

An dem roten Corsa der Edertalerin entstand wirtschaftlicher Totalschaden - der Pkw musste abgeschleppt werden. Aufgenommen hat die Polizei Bad Wildungen den Unfall. 

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Verhältnismäßig glimpflich ausgegangen ist am Montag ein Unfall im Bad Wildunger Stadtteil Reinhardshausen - ein Opel touchierte einen Rollstuhlfahrer, dieser stürzte und wurde ins Krankenhaus transportiert.

Wie die Polizei in Bad Wildungen auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall am Montag um 15 Uhr in der Güter-Hartenstein-Straße. Dort setzte eine 52-jährige Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis ihren roten Opel rückwärts aus einer Parklücke auf die Fahrbahn heraus, übersah dabei aber einen Rollstuhlfahrer auf dem Gehweg. Dieser konnte sich selbst nicht mehr rechtzeitig aus der Gefahrenzone bringen - der Corsa schob den Rollstuhl über die Bordsteinkante und der Mann kam zu Fall. Er wurde vom eintreffenden Notarzt erstversorgt.

Anschließend kam der Bad Wildunger in das Stadtkrankenhaus. Über die Schwere der Verletzungen liegen noch keine Angaben vor. (112-magazin.de)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

RÖMERSHAUSEN/FRIEDRICHSHAUSEN. Eine 52-jährige Frau aus Stadtallendorf hat sich am Dienstagmorgen mit ihrem Opel auf der Landesstraße 3073 überschlagen - sie erlitt dabei Prellungen und kam mit leichten Verletzungen davon.

Nicht angepasste Geschwindigkeit und eine regennasse Fahrbahn führten wahrscheinlich dazu, dass die Frau, die gegen 8.15 Uhr von Römershausen in Richtung Friedrichshausen unterwegs war, ausgangs einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Corsa verloren hatte.

Zunächst geriet der Opel auf die Gegenfahrbahn, von dort versuchte die Fahrerin ihren Pkw nach rechts zu lenken und durchfuhr den rechten Straßengraben, prallte mit der Front gegen einen Wasserdurchlass und überschlug sich. An ihrem schwarzen Corsa entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5000 Euro, das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

STEINHEIM. Ein Opel Corsa ist bei Steinheim (HX) von der Straße abgekommen und hat sich überschlagen. Der Fahrer wurde verletzt, an dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Der rote Opel Corsa war am Montag, 1. Juli, gegen 12.30 Uhr auf der Bundesstraße 252 unterwegs, als er in Höhe Eichholz aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Straße abkam.

Das Auto überschlug sich und blieb dann entgegengesetzt zur Fahrtrichtung neben der Straße liegen. Der Fahrer wurde nach dem Unfall im Rettungswagen versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Während der Bergung und Unfallaufnahme musste die B 252 in Höhe der Abfahrt zum Krankenhaus mehrmals kurzzeitig voll gesperrt werden.

Nach Angaben der Kreispolizeibehörde Höxter dauern die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache an. (ots/r)

-Anzeige-






Publiziert in HX Polizei

BAD LAASPHE. Am Mittwoch gegen 15 Uhr kam ein 20-jähriger Fahranfänger in Bad Laasphe aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn der Landesstraße 718 ab.

Der Kleinwagen des aus dem Raum Marburg stammenden 20-Jährigen überschlug sich am Mittwochnachmittag und blieb schließlich in der Mitte der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Die bei dem Unfallgeschehen leicht verletzten vier Fahrzeuginsassen wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Landesstraße 718 musste zeitweise vollständig gesperrt werden, der Corsa erlitt einen Totalschaden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

DREIS-TIEFENBACH. Am Mittwoch, den 28. November um 08.45 Uhr ereignete sich auf der Siegstraße ein Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Autos.

Eine 35-jährige Frau war dort mit ihrem VW Polo aus Siegen kommend in Richtung Netphen unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Tiefenbacher Straße bemerkte sie aus unbekannter Ursache zu spät, dass die Fahrzeugschlange vor ihr abbremsen musste.

Die 35-Jährige versuchte noch zu bremsen, fuhr jedoch auf das Heck eines vor ihr fahrenden Opel Corsa auf, der wiederum auf ein weiteres Auto geschoben wurde. Die 21-jährige Corsa-Fahrerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Insgesamt beläuft sich die Schadenssumme auf rund 12.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Dienstag, 30 Oktober 2018 15:17

Zivilcourage: Zeugen verfolgen Unfallflüchtige

KASSEL. Zivilcourage zeigten am Montagabend zwei junge Männer aus dem Landkreis Kassel und aus Hann. Münden.

Sie bemerkten in der Weserstraße in Kassel einen Unfall zwischen zwei Autofahrern und fuhren mit ihrem eigenen Fahrzeug einem der flüchtenden Wagen hinterher. Während der Beifahrer die Kasseler Polizei telefonisch informierte, verfolgten sie den Pkw weiter, bis die Streife diesen anhalten konnte. Der zweite Unfallbeteiligte hatte sich inzwischen jedoch ebenfalls von der Unfallstelle entfernt und wird nun von den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei gesucht.  

Der 23-jährige Zeuge aus Hann. Münden meldete am Montag, den 29. Oktober gegen 17.40 Uhr der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Nordhessen, dass er und sein Kumpel gerade einen Unfall beobachtet hätten. Zwei Autos hätten soeben nebeneinander die doppelspurige Weserstraße in Richtung der Ihringshäuser Straße befahren. Dabei sei ein grüner Opel Corsa beim Fahrstreifenwechsel mit einem links fahrenden schwarzen Mercedes zusammengestoßen. Die Corsa-Fahrerin hätte jedoch nicht gehalten, sondern sei einfach weitergefahren. Die Zeugen würden nun den flüchtigen Kleinwagen verfolgen. Aufgrund der steten Standortdurchgabe des Anrufers, gelang es einer Streife des Polizeireviers Nord zu der Unfallfahrerin aufzuschließen und diese anzuhalten.

An dem Wagen der 75-Jährigen aus dem Landkreis Kassel konnten vorne links frische Unfallspuren festgestellt werden, der Sachschaden liegt geschätzt bei rund 1.000 Euro. Als die Beamten im Anschluss an die Unfallstelle fuhren, war der weitere Unfallbeteiligte aber nicht mehr vor Ort. Um den Sachverhalt jedoch in Gänze aufklären zu können, sucht die Kasseler Polizei nun nach diesem.

Bislang ist lediglich bekannt, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen schwarzen Mercedes mit Kasseler Kennzeichen handeln soll, der vermutlich frische Beschädigungen hinten rechts aufweist.  

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei bitten Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen oder dem weiteren Unfallbeteiligten geben können, sich telefonisch unter der 0561/9100 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Am Sonntagabend kam ein 18-jähriger Autofahrer aus Kassel auf der Dresdener Straße mit seinem Kleinwagen vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers von der Straße ab und kollidierte mit einer Laterne sowie einem Baum.

Der junge Mann zog sich dabei schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen am Kopf und am Oberkörper zu und wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. An seinem Opel Corsa entstand Totalschaden. Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, ereignete sich der Unfall gegen 20.15 Uhr. Der 18-Jährige war mit seinem Auto auf der Dresdener Straße stadteinwärts unterwegs, überquerte die Kreuzung zur Scharnhorststraße und war dann wenige Meter hinter dem Kreuzungsbereich, in Höhe eines BMW-Autohauses, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Nachdem er dort über den Gehweg gefahren war, krachte der Kleinwagen mit der hinteren linken Fahrzeugseite gegen die Straßenlaterne und touchierte anschließend den Baum. Dabei wurden die gesamte linke Fahrzeugseite und die Windschutzscheibe des Corsas beschädigt. Der ebenfalls beschädigte und schräg stehende Laternenmast musste anschließend durch einen von der Streife informierten Techniker der Stadt demontiert werden. Der Sachschaden wird insgesamt mit ca. 3.500 Euro beziffert.  

Die weiteren Unfallermittlungen werden beim Polizeirevier Ost geführt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 28 August 2018 15:21

Astra kracht in Corsa - Gesamtschaden 6500 Euro

DAINRODE/LÖHLBACH. Wahrscheinlich führte Unaufmerksamkeit zu einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 253 in der Gemarkung Haina.

Nach Polizeiangaben befuhren am Montag gegen 18.25 Uhr zwei Pkws hintereinander die Bundesstraße aus Richtung Dainrode in Fahrtrichtung Löhlbach. Am Abzweig nach Frankenau wollte ein 55-jähriger Mann aus Wehretal mit seinem Opel Corsa nach links auf die L 3085  abbiegen und verlangsamte die Geschwindigkeit um ein entgegenkommendes Fahrzeug vorbeizulassen. Obwohl der Fahrtrichtungsanzeiger eingeschaltet war, übersah der nachfolgende, 25-jährige Fahrer eines Opel Astra den vor ihm haltenden Corsa und wollte ausweichen. Dieses Manöver gelang dem Mann aus Hessisch Lichtenau nur halb. Er steuerte vor dem Aufprall sein Fahrzeug nach rechts, krachte trotzdem in das Heck des Vordermannes, kam von der Fahrbahn ab und knickte dabei ein Verkehrsschild um. 

An den beiden Fahrzeugen war erheblicher Sachschaden entstanden. Der Schaden an dem Corsa wurde mit 2.000 Euro bewertet, an dem Astra entstand ein Sachschaden von 4.000 Euro. Das Schild wird mit 500 Euro bewertet. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, wurde ein Abschleppunternehmen beauftragt. 

Verletzt wurde bei dem Crash niemand. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Landesstraße 253 am 27. August 2018

Anzeige:



Publiziert in Polizei

BÜREN. Nach einem Alleinunfall, bei dem am Freitagvormittag eine Frau schwer verletzt wurde, ereignete sich ein Auffahrunfall mit einem weiteren Verletzten.  

Eine 54jährige Opel Corsa Fahrerin aus Löhne fuhr gegen 09.45 Uhr auf der Landesstraße 776 von Paderborn in Richtung Rüthen. In Höhe des Abzweiges nach Eickhoff an der Landesstraße 747 kam sie aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Wagen blieb mit Totalschaden im Graben liegen, wobei die Opelfahrerin schwere Verletzungen erlitt und daraufhin von einem Rettungsdienst aus ihrem Auto befreit werden musste. Anschließend wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Auf der Landstraße bildete sich infolge des Unfalls ein Rückstau mit zäh fließendem Verkehr in Richtung Rüthen. Um 09.55 Uhr fuhr ein 35-jähriger Opel Astra Fahrer auf das Heck eines Citroën Berlingo auf. Der 52-jährige Citroënfahrer erlitt Verletzungen und musste ebenfalls ins Krankenhaus. Bei den Unfällen entstanden Sachschäden von je rund 10.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige