Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Burgstraße

FELSBERG. Unbekannte Täter haben versucht, in die Felsburg in der Burgstraße in Felsberg einzubrechen. Beute machten sie zwar nicht, sie richteten aber einen Sachschaden von 2000 Euro an. Das berichtete die Polizei am Montag.

Laut Polizei hatten die Täter zunächst einen eisernen Handlauf an einer Treppe abmontiert - damit brachen sie das Eingangstor auf. Nächstes Ziel war die Burgkapelle. Dort hielt die Tür aber stand. Die Täter flüchteten anschließend ohne Beute, die Tat wurde am Sonntagvormittag festgestellt.

Hinweise nimmt die Polizeistation in Melsungen unter der Telefonnummer 05661/70890 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

MELLNAU. Die Bremsschläuche eines Autos haben Unbekannte in Wetter-Mellnau durchtrennt. Der Hintergrund der Tat ist unklar, die Polizei sucht nach möglichen Zeugen.

Wie Polizeisprecher Martin Ahlich in dieser Woche berichtete, war es in der Nacht zu Freitag, 29. August, zu der Tat gekommen. Als der Autobesitzer aus Mellnau am Freitagmorgen um 5.20 Uhr in seinen Wagen stieg und losfahren wollte, bemerkte er, dass sein schwarzer Citroen C4 keine Bremswirkung mehr hatte. Beim Starten leuchtete die Warnlampe und das Pedal war ohne Druck.

Mitarbeiter einer Kfz-Werkstatt stellten später fest, dass die Bremsschläuche an den Vorderrädern definitiv durchgeschnitten worden waren. Der Wagen stand seit Donnerstagabend in der Burgstraße vor dem Haus Nr. 35. Der entstanden Schaden beträgt mindestens 400 Euro.

Die Polizei Marburg ermittelt wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06421/406-0.

Anzeige:

Publiziert in MR Polizei

WETTERBURG. Beim Zusammenstoß zweier Autos in der Ortsdurchfahrt von Wetterburg sind am Montagnachmittag zwei Erwachsene und ein Kind verletzt worden - allesamt glücklicherweise nur leicht.

Nach Informationen der Bad Arolser Polizei befuhr ein 19 Jahre alter Mann aus einem Bad Arolser Stadtteil am Montag um 16.50 Uhr die Straße Zum Wiggenberg aus Richtung Golfplatz kommend. An der Einmündung zur Ortsdurchfahrt (Wetterburger Straße/Burgstraße) hielt der junge Mann mit seinem VW Golf zunächst an, um von links kommende Autos passieren zu lassen. Als er dann zum Abbiegen ansetzte, übersah er offenbar einen weiteren von links aus Richtung Arolsen kommenden Wagen - in dem Renault Clio saßen die 39 Jahre alte Fahrerin aus Volkmarsen und ihr zwölfjähriger Sohn.

Der Golf stieß gegen die rechte vordere Seite des Renaults, wobei das Vorderrad des kleinen Franzosen abknickte. Bei dem Zusammenstoß zogen sich der Mann, die Frau und der Junge leichte Verletzungen zu. Der Bad Arolser Notarzt sowie die Besatzungen zweier Rettungswagen aus der Residenzstadt und aus Wolfhagen versorgten die Erwachsenen und das Kind an der Unfallstelle. Vorsorglich brachten die Rettungskräfte die Beteiligten zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus - den Mann nach Wolfhagen, die Frau und ihren Sohn nach Bad Arolsen.

Der Schaden an den beiden Autos summiert sich auf schätzungsweise 3500 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Freitag, 19 April 2013 10:31

Wetterburg: Einbrecher in Gastwirtschaft

WETTERBURG. Einbrecher sind in eine Gaststätte in der Burgstraße eingedrungen. Ob die Täter auch Beute machten, wusste die Polizei am Freitagmorgen noch nicht.

Am Donnerstagmittag stellte eine Gastwirtin aus Wetterburg fest, dass in ihre Gaststätte in der Burgstraße eingebrochen worden war. Der Einbruch ereignete sich, wie Polizeisprecher Volker König am Freitag mitteilte, in der Zeit von Mittwochabend, 21 Uhr, bis Donnerstagmittag, 13.30 Uhr.

Die Diebe hebelten ein Fenster auf der Hofseite auf, stiegen in den Gastraum ein und durchsuchten den gesamten Schankraum. Ob sie auch Beute machten, steht bislang noch nicht fest. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 30 November 2012 17:53

Werkzeuge für 12.000 Euro aus Lkw geklaut

WETTERBURG. Werkzeuge im Wert von nahezu 12.000 Euro haben ein oder mehrere bisher nicht bekannte Täter aus einem Klein-Lkw erbeutet. Der Wagen eines Montagearbeiters war in der Nacht zu Freitag in der Burgstraße geparkt und dort aufgebrochen worden.

Angaben darüber, um was für Werkzeuge es sich handelte, machte Polizeisprecher Dirk Virnich am Freitag nicht. Seine Kollegen der Polizeistation Bad Arolsen haben die Ermittlungen aufgenommen. Sie bitten mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 auf der Wache zu melden.

Publiziert in Polizei
Sonntag, 25 November 2012 14:30

Nach kurzem Sprint: Betrunkener Fahrer gefasst

BRILON. Ein 18-Jähriger wollte sich einer Kontrolle entziehen und ist einer Streife erst davongefahren und dann zu Fuß abgehauen. Nach einem kurzen Sprint bekamen ihn die Beamten zu fassen.

Laut Polizeibericht von Sonntag war der 18-Jährige in der Nacht zu Samstag einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen und sollte deshalb in Alme angehalten werden. Er gab aber, statt anzuhalten, kurz Gas und wollte flüchten. Einige Meter weiter hielt der Fahrer den Wagen auf der Burgstraße an und rannte weg. Er konnte jedoch nach einem kurzen Sprint von den Beamten eingeholt und gefasst werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Daraufhin musste der Fahranfänger aus Brilon mit zur Blutprobe und seinen Führerschein abgeben, wie Polizeisprecher Stefan Trelle erklärte.

Publiziert in HSK Polizei
Seite 2 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige