Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Berliner Straße

Mittwoch, 20 März 2019 09:41

VW kollidiert mit VW: 25.000 Euro Sachschaden

BAD WILDUNGEN. Keine verletzten Personen waren am Montagabend zu beklagen, aber ein hoher Sachschaden entstand  bei einem Unfall in Bad Wildungen. Ein Touareg und ein Passat wurden so stark beschädigt, das beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten.

Wahrscheinlich war Unachtsamkeit ursächlich für den Unfall am 18. März, als eine 49-jährige Frau aus Borken (HR) mit ihrem schwarzen Passat gegen 17 Uhr aus einer Sackgasse heraus den Feldschlag befuhr und nach links in die Berliner Straße abbiegen wollte. Dabei übersah die Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis einen vorfahrtsberechtigten Bad Wildunger (37), der mit seinem braunen Touareg aus Richtung Ortsausgang die Berliner Straße in Fahrtrichtung Bundesstraße 485 befuhr.

Trotz eingeleiteter Vollbremsung des 37-Jährigen konnte eine Kollision der beiden markengleichen Pkws nicht vermieden werden. Es kam zum Zusammenstoß, den beide Fahrzeugbesitzer unverletzt überstanden. Eine hinzugerufene Polizeistreife nahm den Unfall auf und schätzte den Schaden an dem Passat auf 5000 Euro. Der wirtschaftliche Totalschaden an dem Touareg wurde auf 20.000 Euro geschätzt. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wildungen wurden Montagabend zum Einsatz in die Berliner Straße gerufen - es galt auslaufenden Diesel aufzufangen und die Fahrbahn mit Ölbindemittel abzustreuen.

Nach Polizeiangaben befuhr gegen 18.25 Uhr ein Lkw-Fahrer (49) die Berliner Straße in Richtung Bad Wildunger Innenstadt. Im Windschatten des blauen MAN folgte ein 41-jähriger Mann mit seinem schwarzen Passat. Im Bereich "Am Bruch" schwenkte der Sattelzug nach links aus, um nach rechts in die schmale Straße einbiegen zu können. Dabei überfuhr der Bad Wildunger die weiße Begrenzungslinie, sodass der nachfolgende Passat mit der Zugmaschine des MAN kollidierte. Infolge des Zusammenstoßes wurde der Kraftstofftank beim MAN aufgerissen. Mit Ölbindemittel wurde der ausgelaufene Dieselkraftstoff gebunden und aufgenommen. Auffangbehältnisse wurden eingesetzt, um das weitere Auslaufen aus dem Tank zu unterbinden.

Während der Einsatzmaßnahmen war die Berliner Straße komplett gesperrt. Die Schadenshöhe am Lkw gab die Polizei mit 2000 Euro an. Bei dem beschädigten Passat  wurde die Schadenshöhe auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die beiden Fahrzeugführer kamen mit dem Schrecken davon. 


Die Feuerwehr Bad Wildungen hat weitere Bilder zum Unfall auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Link: Im Einsatz: VLF 10/10, GW-G 2, GW-L 2, ELW 1, KdoW.





Publiziert in Feuerwehr

BAD WILDUNGEN. Wenige Stunden, nachdem sich ein Unfall im Stadtgebiet ereignet hatte, melden die Beamten der Wildunger Polizei einen weiteren Unfall - erneut wurde eine Verkehrsinsel in Mitleidenschaft gezogen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein aus dem Baltikum stammender Audi-Fahrer am Montag gegen 0.45 Uhr die Bundesstraße 485 aus Giflitz kommend, um nach der abschüssigen Strecke nach rechts in die Berliner Straße abzubiegen. Dabei bemerkte der Lette, dass das Bremspedal des Audis beim Betätigen wenig Wirkung zeigte. Da sich der 42-Jährige bereits in der Ausfahrt zur Berliner Straße befand, waren die Fliehkräfte so stark, dass das Auto über die Verkehrsinsel schleuderte und in der Leitplanke zum Stehen kam.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Über die Gesamtschadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Verletzt wurde der Audi-Fahrer nicht. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Berliner Straße am 22.10.2018 

Anzeige:


 

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN/MENGERINGHAUSEN. Ein Verkehrsunfall mit Blechschaden ereignete sich am Freitag im Arolser Stadtteil Mengeringhausen.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 62-Jahre alter Mann aus Arolser mit seinem Renault Clio gegen 15.30 Uhr die Berliner Straße aus Richtung Landstraße kommend. In Höhe der Hausnummer 18 setzte eine 75-jährige Anwohnerin ihren Skoda Fabia aus einer Parklücke auf die Straße zurück. Dabei kam es zur Kollision.

Der graue Renault Clio war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An dem Franzosen entstand Sachschaden von mindestens 2.000 Euro. Der Skoda muss für 800 Euro hergerichtet werden.

Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Samstag, 24 Februar 2018 09:10

Hessen Mobil: Unfall auf Berliner Straße

BAD WILDUNGEN. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstag um 12.10 Uhr auf der Berliner Straße. Ein Verkehrsteilnehmer schätzte die Situation falsch ein und rammte ein Fahrzeug von Hessen Mobil - die Mitarbeiter der Straßenmeisterei waren damit beschäftigt Holzschnitt vom Straßenrand aufzuladen.

Nach Polizeiangaben befuhr der 68-jährige Fahrer eines Dacia Sandero die Berliner Straße aus der Stadtmitte kommend in Fahrtrichtung Bundesstraße 485. Ungeachtet der Tatsache, dass am rechten Straßenrand zwei Pritschenwagen standen, die mit der Verladung von Holzschnitt beschäftigt waren, versuchte der Guxhagener mit seinem Dacia trotz Gegenverkehr an den beiden Fahrzeugen von Hessen Mobil vorbeizukommen. Als die Sache zu eng wurde, scherte er mit seinem Pkw nach rechts zwischen die beiden Pritschenwagen ein und übersah dabei den rechts von ihm anfahrenden Kleinlaster von Hessen Mobil. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei der graue Dacia an der Tür und am rechten Außenspiegel beschädigt wurde. 

Schätzungsweise 1000 Euro muss der Dacia-Fahrer für die Reparatur berappen. An dem Fahrzeug von Hessen Mobil, das von einem 48-jährigen Mann aus Waldeck gesteuert wurde, war kein Schaden entstanden.  (112-magazin)


Link: Unfall zwischen Wellen und Bergheim - Rettungshubschrauber angefordert (16.02.2018, mit Fotostrecke)




Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Wahrscheinlich führte eine zuvor abgefeuerte Feuerwerksbatterie zu einem Containerbrand in dem Arolser Stadtteil Mengeringhausen - die Freiwilligen rückten in die Berliner Straße aus.

Nach Polizeiangaben meldete ein Passant am Freitagabend um 20.19 Uhr, einen Papiertonnenbrand bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg. Während sich die Mengeringhäuser Wehr dem Einsatzort näherte, versuchten Anwohner das Feuer einzudämmen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren lediglich Nachlöscharbeiten zu tätigen.

Die Spurensuche der eingesetzten Beamten ergab im Anschluss, dass wahrscheinlich eine noch heiße oder glimmende, zuvor abgefeuerte Feuerwerksbatterie, unsachgemäß in dem Papiercontainer entsorgt worden war.

In diesem Zusammenhang erinnert die Polizei noch einmal an die gesetzlichen Vorschriften im Umgang mit Feuerwerkskörpern und deren Handhabung. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Feuerwehr

BAD WILDUNGEN. Ihren rechten Fahrtrichtungsanzeiger nicht deaktiviert, hatte eine 47-jährige Golffahrerin aus Haina (Kloster), als sie am Mittwoch gegen 16.30 Uhr aus Richtung Giflitz kommend die B 485 befuhr. Eine 50-Jährige die aus Richtung Bad Wildungen mit ihrem Mini über die Berliner Straße auf die B 485 nach links in Richtung Giflitz abbiegen wollte, deutete den Fahrtrichtungsanzeiger als Vorankündigung zum Abbiegevorgang - dieser trat aber nicht ein, die Frau fuhr mit ihrem Golf geradeaus. 

Nach Polizeiangaben war die 50-Jährige aus Lichtenfels mit ihrem Mini aus Bad Wildungen über die Berliner Straße angereist, im Einmündungsbereich der Kreisstraße 37 zur B 485 hielt die Goddelsheimerin ihren Wagen kurz an, stellte fest, dass die von links aus Richtung Giflitz herannahende Fahrerin in ihrem grünen Golf den rechten Blinker gesetzt hatte und verließ mit ihrem Pkw die Kreisstraße nach links in Richtung Giflitz.

Nur Sekunden später krachten beide Autos ineinander, wobei eine im Golf III als Beifahrer sitzende Person verletzt wurde. Ein hinzugerufener Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung leisteten medizinische Erstversorgung und transportierte im Nachgang den verletzten Beifahrer in das Stadtkrankenhaus Bad Wildungen. Beide  Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Link: Unfallstandort K 37/B 485

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Weder Alkohol noch überhöhte Geschwindigkeit führten am frühen Sonntagmorgen zu einem Verkehrsunfall, bei dem die Fahrerin leicht verletzt wurde, ihre drei Kinder, die ordnungsgemäß angeschnallt waren, kamen mit dem Schrecken davon.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei um 3.20 Uhr auf der Kreisstraße 37. Die 38-jährige Mutter die in einem Bad Wildunger Ortsteil beheimatet ist, befuhr die Berliner Straße in Richtung K 37 um auf die  Bundesstraße 485 zu gelangen. Dabei verlor die BMW-Fahrerin die Kontrolle über ihren Pkw und krachte gegen zwei Bäume.

Während der erste Baum regelrecht abrasiert wurde, kam der graue BMW an dem zweiten Baum zum Stehen. Die 38-Jährige ließ ihre leichten Verletzungen ambulant in einer Klinik behandeln. Den drei Kindern ist wie durch ein Wunder nichts passiert.

Der Sachschaden wird an dem BMW mit 5000 Euro angegeben, die beiden Bäume schlagen mit insgesamt 1000 Euro zu Buche.

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Als ein Auto seinetwegen eine Vollbremsung machen musste, hat sich ein älterer E-Bike-Fahrer so sehr erschreckt, dass er stürzte. Der 72-Jährige kam mit leichten Verletzungen vorsorglich in ein Wildunger Krankenhaus.

Nach Polizeiangaben von Montag wollte der Rentner aus Fritzlar am Sonntagabend gegen 18 Uhr die Berliner Straße in Höhe der Straße Am Bruch am Wildunger Stadtrand überqueren. Von der Bundesstraße kommend näherte sich zu diesem Zeitpunkt ein Autofahrer, der in Richtung Innenstadt unterwegs war. Um einen Zusammenstoß mit dem querenden Radfahrer zu verhindern, leitete der Autofahrer eine Vollbremsung ein.

Das dabei entstehende Quietschen versetzte dem Radfahrer einen solchen Schrecken, dass er die Gewalt über sein Fahrrad verlor und stürzte. Eine Berührung zwischen Auto und E-Bike hatte es nicht gegeben. Bei dem Sturz zog sich der 72-Jährige leichte Verletzungen zu. Glücklicherweise hatte der Mann einen Helm getragen. Mit dem Rettungswagen kam der Rentner zur weiteren Untersuchung in eine Klinik.

Nach Einschätzung der Polizei wäre es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge gekommen, wenn der Autofahrer nicht derart stark gebremst hätte - dann vermutlich mit gravierenden Folgen. Den Schaden am Fahrrad des Fritzlarers schätzte die Wildunger Polizei als gering ein. Am Auto war überhaupt kein Schaden entstanden. (pfa) 


Weitaus schlimmere Folgen hatte kürzlich ein Fahrradunfall am Edersee:
E-Bike-Fahrer nach schwerem Sturz in Lebensgefahr (16.06.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

BAD WILDUNGEN. Schwere Verletzungen hat am späten Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer erlitten, als er in Bad Wildungen mit einem Auto zusammenstieß. Dessen Fahrerin hatte den Biker beim Abbiegen offenbar übersehen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Die 35 Jahre alte Autofahrerin aus Kassel befuhr die Bahnhofstraße aus Richtung Altstadt kommend und wollte an der Einmündung Berliner Straße/Bahnhofstraße nach rechts in Richtung Bahnhof abbiegen. Aus Richtung Straßenmeisterei kommend näherte sich ein 39 Jahre alter Motorradfahrer aus der Großgemeinde Edertal, der mit seiner Buell dem Verlauf der abknickenden Vorfahrtstraße folgen und ebenfalls in Richtung Bahnhof fahren wollte.

Die Opelfahrerin übersah jedoch offenbar das Motorrad und bog ab. Der Edertaler konnte einen Zusammenstoß mit dem Wagen nicht mehr vermeiden und prallte in die Fahrertür. Polizeiangaben zufolge wurde der 39-Jährige dabei schwer verletzt.

Die eingesetzten Rettungskräfte forderten einen Rettungshubschrauber an, dessen Crew den Schwerverletzten nach der Erstversorgung in eine Kasseler Klinik flog. (pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Seite 2 von 9

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige