Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Berauschende Mittel

BAD AROLSEN/VOLKMARSEN. Im Rahmen von allgemeinen Verkehrskontrollen wurden am Dienstagabend und am frühen Donnerstagmorgen zwei Fahrer unter Drogeneinfluss kontrolliert. Beide besitzen keinen gültigen Führerschein.

Zunächst stoppte die Bad Arolser Polizei um 20.15 Uhr einen 43-Jährigen in der Warburger Straße in Volkmarsen. Der Mann aus Warburg war mit seinem Roller unterwegs. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass er berauschende Mittel zu sich genommen hatte und zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Ein zweiter Fall ereignete sich dann gegen 0.05 Uhr in Bad Arolsen. Hier befuhr ein 44-jähriger Volkmarser mit seinem Opel Omega die Wetterburger Straße, als die Beamten ihn kontrollierten. Wie bereits wenige Stunden zuvor hatte auch dieser Mann berauschende Mittel zu sich genommen. Bei der weiteren Untersuchung stellten die Beamten der Bad Arolser Polizeistation auch hier fest, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Bei beiden Personen wurden Blutentnahmen angeordnet, auf beide kommt das entsprechende Strafverfahren zu.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

KIRCHAIN. Eine aufmerksame Zeugin meldete am Donnerstag, den 10. Mai, gegen 1 Uhr, dass auf der Kreisstraße 15 zwischen Erksdorf und Langenstein ein Mercedes mit einem regungslosen Mann auf dem Fahrersitz im Straßengraben steht.

Als die Streife den offenbar schlafenden, von oben bis unten mit Schlamm beschmierten, augenscheinlich alkoholisierten und eventuell unter Drogeneinfluss stehenden, barfüßigen 24-Jährigen weckte, reagierte dieser sofort ungebührlich, unkooperativ und aggressiv. Er musste trotz seiner Behauptung, nicht gefahren zu sein, wegen des Verdachts des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel mit zur Wache.

Dort benahm er sich gegenüber der Polizei und gegenüber dem Arzt weiterhin völlig daneben, sodass außer der notwendigen Blutentnahme weitere Anzeigen u.a. wegen Beleidigung und ein notwendiger Aufenthalt zur Ausnüchterung folgten. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige