Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Baumschnitt

EDERTAL. Die Feuerwehr Hemfurth-Edersee wurde am Sonntag gegen 15.10 Uhr, mit dem Stichwort "F1 – Brand im Uferbereich Rehbach" unterhalb Treetopwalk alarmiert. Die Hemfurther Ortsteilwehr rückte mit 12 Kameraden zur Einsatzstelle aus, vorgefunden wurde brennender Baumschnitt auf dem Betriebsgelände des Wasser- und Schifffahrtsamtes, welches einen Anleger zum Be- und Entladen von Material am Edersee zwischen Rehbach und der Sperrmauer betreibt.

Die Kameraden löschten den brennenden Baumschnitt mit dem Tanklöschfahrzeug schnell ab und rückten nach 30 Minuten wieder ein. Wer den Baumschnitt angezündet hat, ist nicht bekannt. Protokolliert wurde der Vorgang von der Polizei in Bad Wildungen.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Dienstag, 08 Januar 2019 08:53

Baumschnitt: Kreisstraße 38 gesperrt

FREBERSHAUSEN. Mehr Zeit zur Arbeitsstelle einplanen müssen Verkehrsteilnehmer im Raum Frebershausen zwischen dem 9. und 11. Januar. Grund für die Verkehrsbehinderungen sind Arbeiten an der Bankette zwischen der Schifftalkreuzung und Frebershausen. Zeitgleich arbeitet Hessen-Forst verkehrsgefährdende Bäume entlang der Kreisstraße auf.

Die Umleitung führt über den Edertaler Ortsteil Gellershausen.


Publiziert in Baustellen
Donnerstag, 22 Dezember 2011 11:54

Selbstentzündung? Baumschnitt brennt

LANDAU. Feuerwehrleute und ein Gartenbesitzer haben einen Brand gelöscht, der in einem Haufen geschredderten Baumschnitts ausgebrochen war. Die Brandursache ist laut Polizei unbekannt.

Die Feuerwehren aus Landau und Bad Arolsen wurden am Donnerstagmorgen um 8.17 Uhr zu dem Brand in der Mittelstraße im Arolser Stadtteil alarmiert. In einem Garten in der Nähe von Schloss Landau brannte gehäckselter Baumschnitt. Das Feuer löste eine starke Rauchentwicklung aus, der Qualm zog in Richtung Bundesstraße.

Als die Kameraden der Feuerwehr Landau als erste Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, hatte der Gartenbesitzer bereits selbst mit einen Gartenschlauch begonnen, das Feuer zu löschen. Die Wehr aus der Kernstadt brach die Alarmfahrt ab, wie Einsatzleiter Christopher Ohm gegenüber 112-magazin.de berichtete. Die Aufgaben der Feuerwehr Landau beliefen sich lediglich darauf, den Baumschnitthaufen auseinander zu ziehen und diesen dann komplett abzulöschen. Dabei nutzten die Feuerwehrleute die Schnelleingriffseinrichtung ihres Löschgruppenfahrzeugs.

Während die Feuerwehr annimmt, dass sich der gehäckselte Baumschnitt selbst entzündet hat, steht die Brandursache für die Polizei nicht zweifelsfrei fest. Schaden sei nicht entstanden, hieß es bei der Arolser Polizei auf Nachfrage.


Links:
Feuerwehr Landau
Feuerwehr Bad Arolsen

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige