Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Baum umgefahren

LÖHLBACH/HAINA. Seiner Fitness und guten Körperbeherrschung vedankt ein 21-jähriger Motorradfahrer wahrscheinlich sein Leben - der Biker wurde nach einem Unfall auf der Landesstraße 3077 schwerverletzt in das Stadtkrankenhaus Bad Wildungen eingeliefert.

Wie die Beamten der Polizeistation Frankenberg auf Nachfrage mitteilten, befuhr der Mittelhesse am 21. September gegen 9 Uhr mit seiner Ducati die Landesstraße 3077 von Löhbach in Richtung Haina. In einer Rechtskurve kam der in Hungen (GI) wohnende Mann aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Motorrad von der Fahrbahn ab.

Noch während des Sturzes trennte sich der Biker von seiner Maschine, stieg aus dem "Sattel" und konnte so eine Kollision mit einem Baum verhindern. Der Fahrer wurde über die Straße geschleudert und landete im Straßengraben. Weniger Glück hatte seine Maschine, die den Baum frontal traf, anschließend einen Hnag hinunterstürzte   und zerstört wurde. Mit 3000 Euro wird der Totalverlust an der Ducati angegeben.

Ein hinzugerufener Notarzt leistete die medizinische Erstversorgung an dem Verletzten und ließ den jungen Mann mit einem RTW in das Stadtkrankenhaus nach Bad Wildungen bringen, wo er stationär aufgenommen wurde. Protokolliert wurde der Unfall von Beamten der Polizeistation Frankenberg. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Montag, 15 Dezember 2014 06:36

Frau fährt Baum um, Auto bleibt darauf stecken

VOLKMARSEN. Einen Baum, der als Fahrbahnverengung in der Berliner Straße stand, hat eine Autofahrerin am Sonntagabend aus ungeklärten Gründen umgefahren. Der Wagen der jungen Frau kam auf der ligenden Linde zum Stehen und musste mit einem Kran herunter gehoben werden.

Die Volkmarserin blieb bei dem Unfall zwar unverletzt, an ihrem Subaru entstand jedoch ein Schaden von 4000 Euro. Weitere 1000 Euro Schaden nimmt die Polizei für die "gefällte" 14 Jahre alte Linde an. Wie die Arolser Polizei am Montagmorgen weiter berichtete, war die Autofahrerin am Sonntag gegen 18.20 Uhr in der Berliner Straße in Fahrtrichtung Lütersheimer Straße unterwegs.

In der Straße stehen jeweils gegenüberliegend Bäume, um die Fahrbahn zu verengen und so den Verkehr zu beruhigen. Als der Subarufahrerin ein anderes Auto entgegenkam, bemste sie den Angaben zufolge zunächst vor einem Baum ab, gab dann aber wieder Gas und fuhr direkt gegen die Linde vor ihr. Der Stamm brach ab, der Wagen kam auf dem umgekippten Baum zum Stillstand. Erst ein Abschleppfahrzeug mit Kran konnte das Auto aus dieser Lage befreien.


Ein ähnliches Ende nahm vergangenen Donnerstag die Autofahrt einer Frau im Südkreis:
Auto fährt auf umgestürzten Baum: Fahrerin unverletzt (11.12.2014)

Im März mussten nach einem ähnlichen Unfall auch Rettungsdienst und Feuerwehr ausrücken:
Auto bleibt auf gekapptem Baum liegen: Zwei Verletzte (19.03.2014, mit Video u. Fotos)

Anzeige:

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige