Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: BMW X1

BAD AROLSEN. Eine Vorfahrtsverletzung führte am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 450 in Höhe des Ferienparks am Twistesee.

Zum Unfallhergang konnte die Polizei an der Einsatzstelle noch keine gesicherten Informationen herausgeben. Anhand des Unfallbildes befuhr ein silbergrauer Peugeot mit Kasseler Kennzeichen (KS) gegen 13.45 Uhr die Kreisstraße 7 aus Richtung Bad Arolsen/Wetterburg kommend, um nach links auf die Bundesstraße 450 in Richtung Wolfhagen aufzufahren.

Zeitgleich war aus Richtung Landau ein mit zwei Personen besetzter Fahrschulwagen - ein schwarzer BMW X1 - in Richtung Mengeringhausen auf der B 450 (Hagenstraße) unterwegs. Nach derzeitiger Kenntnislage kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision. Weil die beiden Personen im Fahrschulwagen und auch die Fahrerin (65) des Peugeot nach der medizinischen Erstversorgung durch Notärzte mit drei RTW ins Bad Arolser Krankenhaus transportiert werden mussten, konnte bei der Unfallaufnahme keine Befragung durch Polizeikräfte zum Unfallhergang vorgenommen werden. Erst später stellte sich heraus, dass der Fahrlehrer (72) und die Fahrschülerin (18) leichte Verletzungen davongetragen haben. Die Unfallverursacherin gilt als schwerverletzt.

Auch die Feuerwehren aus Neu-Berich und Wetterburg wurden über die Leitstelle Waldeck-Frankenberg alarmiert. Auslaufende Betriebsstoffe abbinden, den Brandschutz sicherstellen sowie das Reinigen der Straße waren Aufgaben, die von den sechs Feuerwehrleuten professionell durchgeführt werden mussten. Geleitet hat den Einsatz Wehrführer Fred Zarges. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Bad Arolser Polizei, deren Beamte mit drei Streifenwagen vor Ort waren. Zunächst musste die Bundesstraße aus Richtung Mengeringhausen gesperrt werden, nach der Versorgung der Verletzten lief der Verkehr stockend weiter. 

Beide Autos mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden.

Link: Unfallstandort am 3. Mai 2021 auf der Bundesstraße 450.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 02 September 2020 17:48

X1 gegen X3 - Sachschaden 25.000 Euro

WALDECK/KORBACH. Ein Verkehrsunfall hat am Mittwoch die Polizei aus Korbach auf den Plan gerufen - zwei BMW kollidierten im Einmündungsbereich der Bundesstraße 251 zur Bundesstraße 485.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 7.15 Uhr im Berufsverkehr, es kam zu einem leichten Rückstau auf der Bundesstraße zwischen Freienhagen und Meineringhausen.

Vermutlich führte Unaufmerksamkeit zu dem Unfall, als ein 39-jähriger Mann aus Waldeck mit seinem weißen BMW X1 die B 485 von Sachsenhausen in Richtung B 251 befuhr, nach links in Richtung Korbach abbog und den aus Meineringhausen kommenden BMW X3 übersah. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, obwohl der 41-jährige Mann aus Korbach mit seinem schwarzen BMW noch eine Vollbremsung hinlegte und nach links ausweichen wollte. Leider gelang das nicht ganz - es kam zu Kollision, wobei der X3 vorne rechts und der X1 vorne links stark beschädigt wurden. 

Auf insgesamt 25.000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden an den beiden Autos, die nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Leichte Verletzungen trug der 41-jährige Korbacher an der Hand davon.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort auf der B251 zwischen Meineringhausen und Freienhagen am 2. September 2020.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Freitag, 06 März 2020 08:16

Parkrempler auf Sonderpostenparkplatz

BAD AROLSEN. Auf dem Parkplatz eines Sonderpostenhändlers in der Teichstraße wurde am Donnerstag ein blauer BMW angefahren. Um den angerichteten Schaden kümmerte sich der Unfallverursacher nicht und flüchtete.

Ereignet hat sich die Verkehrsunfallflucht am 5. März zwischen 10 Uhr und 13.50 Uhr auf dem Philipps-Parkplatz. Wie die Polizei mitteilt, hatte die Fahrerin ihren blauen X1 ordnungsgemäß abgestellt. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug stellte die Frau eine Beschädigung am linken Kotflügel fest und erstattete Anzeige. Auf ca. 1000 Euro wird der Schaden geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige