Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: B 253

Dienstag, 03 Oktober 2017 18:49

Fuchs quert Straße: Vollbremsung, Unfall

RÖDDENAU. Rund 6000 Euro Gesamtschaden entstanden am 2. Oktober auf der B 253 bei Röddenau - ein Fuchs lief über die Fahrbahn und veranlasste den Fahrer eines Pkw zu einer Vollbremsung.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 30-jähriger Skoda-Fahrer am Montag um 20.45 Uhr, die Bundesstraße 253 aus Richtung Frankenberg kommend in Richtung Allendorf. Ihm folgte in ungenügendem Abstand ein 20-jähriger Battenberger, der mit seinem schwarzen Opel Astra auf dem Weg nach Hause war.

In Höhe Röddenau lief unvermittelt ein Fuchs über die Fahrbahn, so dass der Frankenberger mit seinem braunen Fabia eine Vollbremsung hinlegte um das Tier nicht zu gefährden. Ob dies gelang, konnte der 30-Jährige später nicht sagen, weil ihm der Schreck in die Glieder gefahren war - der nachfolgende Opelfahrer hatte die Reaktion  nicht vorhersehen können, aufgrund des ungenügenden Sicherheitsabstands zum Vordermann krachte er mit seinem Wagen in das Heck des Skoda.

Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Schaden an dem Astra wurde auf 4000 Euro geschätzt, an dem Fabia war ein Sachschaden von 2000 Euro entstanden. Die Polizei Frankenberg nahm den Unfall auf. Feuerwehren oder Rettungsdienste waren nicht im Einsatz.

Anzeige:






Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Für einen Schweizer endete am Sonntagmorgen die Fahrt an einer Leitplanke. Dabei wurde das Heck seines Wagens stark beschädigt.

Gegen 3 Uhr in den frühen Morgenstunden des 1. Oktober, befuhr der 23-jährige Unfallverursacher mit seinem schwarzen BMW die Bundesstraße 253 aus Richtung Korbach kommend in Richtung Allendorf. In Höhe der Abfahrt nach Bottendorf wollte der Schweizer auf die B 252 abbiegen um auf die Bottendorfer Straße zu gelangen. Dabei brach das Heck des BMWs aus, der Wagen schleuderte in die Leitplanke.

An dem BMW entstand ein Sachschaden von 5000 Euro, die Leitplanke muss für 1000 Euro repariert werden. Verletzt wurde der 23-Jährige bei dem Alleinunfall nicht, auch war nach Polizeiangaben kein Alkohol konsumiert worden.

Link: Unfallstandort Bottendorfer Straße

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 28 September 2017 10:23

Mit Opel auf Fichte gelandet - Totalschaden

BAD WILDUNGEN. Glück im Unglück hatte am Mittwoch ein 52-jähriger Mann aus Bad Zwesten, als er die Bundesstraße 253 von Bad Wildungen in Richtung Hundsdorf befuhr.

Der 52-Jährige kam aus bislang ungeklärter Ursache am 27. September gegen 16.20 Uhr mit seinem Opel-Corsa nach links von der Fahrbahn ab, rauschte in den Graben, überschlug sich mit dem Pkw und blieb mit dem Dach auf einer Fichte liegen. Mit eigener Kraft konnte sich der Bad Zwester aus dem völlig zerstörten Auto befreien. Eine hinzugerufene Polizeistreife beorderte einen Abschleppdienst zur Unfallstelle, der demolierte Corsa wurde dem Schrottplatz zugeführt.

Weder Notarzt noch Feuerwehr mussten zur Unfallstelle ausrücken, da der 52-Jährige bei dem Überschlag nicht einen Kratzer abbekommen hatte. Selbst Betriebsstoffe hatte der Wagen beim Unfall bei sich behalten. Der Corsa steht mit einem Schrottwert von 3000 Euro in den Büchern.

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 27 September 2017 14:59

B 253: Fahrt endet vor Baum - Auto Totalschaden

ALLENDORF (EDER). Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte waren am Dienstagabend auf der Bundesstraße 253 bei Allendorf im Einsatz. Dabei wurde ein Opel Signum total zerstört, der Fahrer musste schwerverletzt in das Universitätsklinikum nach Marburg verlegt werden.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 21.10 Uhr, als ein 33-jähriger Opel-Fahrer aus Richtung Frankenberg in Richtung Allendorf (Eder) unterwegs war. Zeugenaussagen zufolge soll der Allendorfer mit seinem silberfarbenen Signum mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 253 in Schlangenlinien gefahren sein. Etwa in Höhe des Kreuzungsbereichs zur Viessmannstraße geriet der Opel auf den rechten Grünstreifen, hob dabei ab, durchfuhr einen Graben und prallte ungebremst mit der Front gegen einen Baum.

Ein anwesender Zeuge informierte daraufhin die Polizei, die mit angeforderten Rettungswagen und einem Notarzt wenig später die Unfallstelle erreichten. Da sich im Motorraum  des Signum Qualm entwickelte, wurde die Feuerwehr aus Allendorf-Rennertehausen von der Leitstelle alarmiert. Von dort hieß es, dass ein verunfallter Pkw Gefahr laufe, in Brand zu geraten. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurde unter der Leitung von Einsatzleiter Klaus Dieter Briel die Batterie bei dem Opel abgeklemmt und der Motor gekühlt. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich jedoch keine Personen mehr im Fahrzeug.

Schwerverletzt wurde der 33-Jährige mit einem RTW in das Klinikum nach Marburg verlegt. Da sich in der Atemluft des Unfallverursachers Akohol feststellen ließ, wurde dem Verletzten eine Blutprobe entnommen. Das genaue Ergebnis steht noch aus.

An dem Signum entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 3000 Euro. Das Fahrzeug musste von der Frankenberger Firma AVAS abgeschleppt werden.

Link: Unfallstandort Viessmannstraße B 253

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 20 September 2017 07:44

Zwei 3er auf Bundesstraße kollidiert - Totalschaden

BAD WILDUNGEN. Hoher Sachschaden entstand am Dienstagabend auf der Bundesstraße 253 zwischen Fritzlar und Frankenberg in Höhe des Parklatzes Ense. Der Unfall ereignete sich am 19. September um 23 Uhr, als zwei Fahrzeuge aus Richtung Fritzlar kommend die dreispurige B 253 in Richtung Frankenberg befuhren. Während die 21-jährige Edertalerin in ihrem grünen BMW die rechte Fahrspur benutzte, steuerte ein 53-jähriger Mann aus Bad Wildungen seinen schwarzen 3er links neben der Edertalerin auf der Überholspur.

Aus bisher ungeklärter Ursache wollte die 21-Jährige mit ihrem grünen BMW nach links auf den Parkplatz abbiegen, obwohl dort eine durchgezogene weiße Fahrbahnmarkierung auf den Straßenbelag aufgetragen wurde. An dieser Stelle dürfen ausschließlich Fahrzeuge in den Parkplatz einfahren, die aus Richtung Frankenberg kommen. Vermutlich infolge von Unachtsamkeit übersah die Edertalerin den links neben ihr fahrenden schwarzen BMW und stieß beim Herüberziehen auf die linke Fahrbahn mit dem Fahrzeug zusammen.

Dabei wurden beide Autos so stark beschädigt, dass die Polizei wirtschaftlichen Totalschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von 7000 Euro angab. Verletzt wurde bei dem Crash auf der B 253 niemand, allerdings musste die Straßenmeisterei auslaufende Betriebstoffe binden und entsorgen. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Link: Unfallstandort Googel Maps

Anzeige:




https://www.deutschland123.de/bad-wildungen_parkplatz-b-253-735548

Publiziert in Polizei
Dienstag, 12 September 2017 08:47

Aktuell: Bundesstraßen werden saniert

KORBACH/FRANKENBERG. Im Zuge der Schadstellenbeseitigung werden auf der Bundesstraße 253 auf der Ortsumgehung Röddenau und der Bundesstraße 251 auf der Ortsumgehung Korbach Straßenbauarbeiten durchgeführt. Dazu werden beide Bundesstraßen in der Zeit vom 12. bis 20. September halbseitig gesperrt. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Fahrzeugführer sollten daher auf ihrem Weg zur Arbeit mehr Zeit einplanen.

Anzeige:





Publiziert in Baustellen

FRITZLAR. In der vergangenen Nacht kam es auf der Bundesstraße 253 zu einem tragischen Verkehrsunfall. Nach Polizeianben ereignete sich am 1. September gegen 23.10 Uhr, auf der B 253 in der Nähe von Fritzlar ein schwerer Verkehrsunfall. Zur Unfallzeit befuhr ein 56-jähriger Mann aus Fritzlar mit seinem Kleinbus die Bundesstraße aus Richtung Fritzlar kommend in Richtung Ungedanken.

Bereits einige Minuten vor dem Unfall war der Kleinbus anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen, weil das Fahrzeug Schlangenlinien fuhr und immer wieder auf die Gegenfahrbahn geriet. Zwischen dem Abzweig nach Rothelmshausen und Ungedanken geriet der Kleinbus erneut auf die Gegenfahrbahn und stieß hier mit dem entgegenkommenden Pkw einer 46-jährigen Frau aus Vellmar zusammen.

Beide Fahrzeuge kamen jeweils in den Leitplanken zum Stehen. Die Fahrerin aus Vellmar wurde schwer verletzt in das Klinikum Kassel transportiert, ihr zehnjähriger Sohn konnte das Fahrzeug zwar selbständig verlassen, wurde aber vorsorglich ebenfalls in das Kasseler Klinikum gebracht.

Der 56-jährige Unfallverursacher hatte offenbar kurz vor dem Unfallgeschehen einen Zuckerschock erlitten. Über weitere Verletzungen des Mannes ist nichts bekannt. 

Seitens der Staatsanwaltschaft wurde zur Unterstützung bei der Klärung der Unfallursache ein Gutachter angefordert. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf 50.000 Euro geschätzt. Die B 253 musste für mehrere Stunden in dem Streckenabschnitt gesperrt werden.

Anzeige:




Publiziert in HR Polizei

GEISMAR. Weil er einem angeblich Tier ausgeweichen musste, hat hat ein 32 Jahre alter Autofahrer am frühen Freitagmorgen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist von der B 253 abgekommen. Der Mann aus Bromskirchen kam nach dem Unfall mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Der Citroenfahrer aus Bromskirchen war gegen 5.30 Uhr auf dem Weg auf der B 253 aus Richtung Frankenberg kommend in Fahrtrichtung Bad Wildungen. Im Streckenabschnitt zwischen der Kompostierungsanlage und Geismar verlor er die Gewalt über seinen C2, der nach links von der Bundesstraße abkam - zum Glück näherte sich in diesem Moment kein Gegenverkehr.

Der Kleinwagen schlug auf einem Acker ein, drehte sich und blieb schließlich mit stark beschädigter Front liegen. Eine RTW-Besatzung lieferte den 32-Jährigen ins Krankenhaus nach Frankenberg ein. Angaben darüber, wie schwer die Verletzungen sind, lagen am Vormittag nicht vor.

Den Polizisten am Unfallort gegenüber gab der Mann an, auf der Fahrbahn habe sich ein Tier befunden, dem er hatte ausweichen müssen. Das Auto wurde von einem Abschleppdienst geborgen und abtransportiert. Die Polizei schätzten den Schaden am Citroen auf 4500 Euro. (pfa) 


Erst kürzlich war es ganz in der Nähe zu einem Frontalzusammenstoß gekommen:
Unfall in Geismar: Zwei Verletzte, Rettungshubschrauber (23.08.2017, mit Video/Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 28 August 2017 12:25

Blitzer an der Bundesstraße 253

UNGEDANKEN. Ein beliebter Platz um Radarkontrollen durchzuführen, liegt im Grenzgebiet zwischen Waldeck-Frankenberg und dem Schwalm-Ederkreis. Derzeit überwachen die Behörden in der Ortsdurchfahrt von Ungedanken die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, stets die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Gemessen wird nach Auskunft eines Lesers von 112 Magazin in Höhe des Hotels "Zur Büraburg" entlang der B 253. An der Messstelle gilt das reguläre innerörtliche Tempolimit von 50 km/h.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer

RÖDDENAU. Eine Cabriofahrerin ist bei einem Zusammenstoß mit einem anderen Auto leicht verletzt worden. Das Auto des Unfallverursachers schleuderte zudem gegen einen Sattelzug. Bei dem Unfall auf der B 253 bei Röddenau entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro.

Die 19 Jahre alte Frau aus Battenberg befuhr am Donnerstag gegen 15.30 Uhr die Bundesstraße aus Richtung Frankenberg kommend in Richtung Allendorf. Ihr entgegen kam ein 24 Jahre alter Fordfahrer aus Frankenberg, der an der Einmündung zur L 3073 in Höhe Röddenau nach links abbiegen wollte. Dabei übersah er das VW Cabrio der 19-Jährigen, es kam zum Zusammenstoß.

Nach der Kollision beider Autos schleuderte der Ford des Verursachers über die Verkehrsinsel in der Einmündung und prallte gegen einen Sattelzug, dessen 64 Jahre alter Fahrer aus dem fränkischen Oberleichtersbach aus der L 3073 in die B 253 einbiegen wollte und warten musste.

Die 19-jährige Battenbergerin kam mit leichten Verletzungen per Rettungswagen ins Frankenberger Krankenhaus. Der andere Auto- und der Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Am Ford des Unfallverursachers war laut Polizei ein Schaden von 10.000 Euro entstanden. Den Schaden am VW Cabrio gaben die Beamten am Freitagmorgen mit 4000 Euro an. An der Volvo-Sattelzugmaschine hielt sich der Schaden mit 750 Euro in Grenzen. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige