Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: B 236

ALLENDORF/OSTERFELD. Auf der Bundesstraße 236 zwischen Allendorf (Eder) und Bromskirchen ereignete sich am Sonntag gegen 16.10 Uhr ein Unfall - Auslöser war scheinbar ein gewagtes Überholmanöver.

Nachdem ein 18-Jähriger aus Allendorf gleich mehrerer Verkehrsteilnehmer überholt hatte und wieder nach rechts auf den Fahrstreifen einscheren wollte, verlor er die Kontrolle über seinen älteren BMW, stieß mit der Fahrzeugfront in die Böschung, überschlug sich und kam auf der anderen Straßenseite auf dem Dach zum Liegen.

Die eintreffenden Ersthelfer befreiten den Verunfallten aus seinem Pkw und leisteten Erste Hilfe, zeitgleich wurde der Notruf bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg abgesetzt. Gegen 16.15 Uhr rückten die Wehren aus Allendorf, Rennertehausen und Bromskirchen unter dem Alarmkürzel "H KLEMM 1 Y" zur Einsatzstelle aus. Neben den Wehren waren zwei RTW und eine Polizeistreife aus Frankenberg am Einsatzgeschehen beteiligt, der Notarzt wurde mit dem ADAC-Rettungshubschrauber eingeflogen. Auch der stellvertretende Kreisbrandinspektor war beim Einsatz anwesend.

Während die Unfallstelle abgesichert, der verunfallte Pkw gegen weiteres abrutschen gesichert und Trümmerteile durch Einsatzkräfte der Wehren aus Allendorf und Rennertehausen eingesammelt wurden, fuhren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bromskirchen zum Abzweig nach Osterfeld, um den RTH einzuweisen. Der Patient wurde weiter medizinisch versorgt und anschließend mittels Lufttransport in eine Klinik verlegt.

Auch hier rückte das Bergeunternehmen Avas aus Frankenberg aus, um den verunfallten BMW abzutransportieren.
Etwa 70 Minuten später konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2000 Euro (112-magazin)

Publiziert in Polizei
Samstag, 02 Februar 2019 09:10

Alhambra fährt zwei Rehe um - Jäger zur Stelle

ALLENDORF/EDER. Von ihren Leiden erlöst hat am Freitag ein Jäger zwei Rehe, die von einem Seat auf der B 236 erfasst und dabei schwer verletzt wurden.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 46-jähriger Mann aus Battenberg am Freitag gegen 15.30 Uhr die Bundesstraße 236 von Bromskirchen in Richtung Allendorf, als unverhofft zwei Rehe die Straße überquerten. Eine Vollbremsung konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, sodass die beiden Rehe mit der Front des Alhambra erfasst und zu Boden gestoßen wurden. Dabei entstand am Fahrzeug Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Eine Funkstreife aus Frankenberg wurde zur Unfallstelle beordert, um die beiden angefahrenen Rehe von ihren Leiden zu erlösen. Ein zufällig an der Unfallstelle eingetroffener Jäger erkannte sie Situation und befreite beide Tiere von den Qualen. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Sonntag, 14 Oktober 2018 14:11

Verkehrskontrolle: Weiterfahrt wurde untersagt

BATTENFELD. Einem 31-jährigen Mann aus Battenberg wurde am Samstagabend die Weiterfahrt im Bereich der Bundesstraße 236 bei Battenfeld mit seinem Opel untersagt.

Wie die mit dem Fall beauftragten Beamten der Polizeistation Frankenberg auf Nachfrage mitteilten, führte der Verkehrsdienst eine Verkehrskontrolle bei Battenfeld durch. Im Rahmen dieser Kontrolle fiel der 31-Jährige um 20.40 Uhr auf. Ein Urintest bestätigte die Vermutung, das der Verkehrsteilnehmer unter Drogen stehen könnte. Daraufhin wurde der Battenberger zur Dienststelle mitgenommen und eine Blutprobe entnommen.

Der 31-Jährige konnte seinen Führerschein vorerst behalten - die Weiterfahrt mit seinem Opel wurde aber untersagt.  (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

BROMSKIRCHEN/OSTERFELD. Für einen 28-jährigen Mann aus dem Hochsauerlandkreis endete am Mittwoch die Fahrt mit seinem Pkw im Straßengraben an der Bundesstraße 236, unweit der Abfahrt nach Osterfeld.

Um 10.35 Uhr erreichte die Polizeistation Frankenberg die Nachricht über einen Unfall zwischen Allendorf und Bromskirchen. Mit seinem silberfarbenen Skoda Fabia war ein Marsberger (HSK) aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Bundesstraße in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und war auf dem Dach liegend, im Straßengraben zum Stehen gekommen.

Daraufhin verständigte er die Polizei, die mit einer Streifenwagenbesatzung zum Unfallort eilte. Während die Beamten den Unfall aufnahmen und die B 236 halbseitig sperren mussten, bemerkten sie eine Dieselspur, die allerdings nichts mit dem Unfall zu tun hatte. Nachdem ein Abschleppwagen aus Brilon verständigt worden war, veranlassten die Beamten, dass die Feuerwehr Allendorf (Eder) um 11.35 Uhr nachalarmiert wurde, um die vorgefundene Dieselspur zu beseitigen.

Mit sieben Einsatzkräften rückte die Feuerwehr mittels TLF und einem MTW aus und stellten unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Wehrführers Andreas Pfeil Warnmittel auf und streuten mit Ölbindemittel Betriebsstoffe ab.

Zusätzlich wurde die Straßenmeisterei verständigt, um weitere Verkehrsschilder aufzustellen und das Ölbindemittel wieder aufzunehmen. Somit konnte die Feuerwehr wieder abrücken. Bis der Abschleppwagen aus Brilon an der Unfallstelle eintraf, blieben die Beamten weiter vor Ort um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. An dem verunfallten Skoda entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden, der Fahrer blieb unverletzt.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 236 am 3. Oktober 2018

Publiziert in Polizei

BROMSKIRCHEN/ALLENDORF. Nachdem am gestrigen Montag zwei Personen auf der Bundesstraße 236 bei einem Verkehrsunfall verletzt worden waren, ist bei der Bergung und Entladung des verunglückten Lkws am Abend ein Helfer zusammengebrochen - Notarzt und RTW-Besatzung rückten in den Abendstunden an, um dem Arbeiter zu helfen.

Unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Horst Huhn wurde die Feuerwehr Allendorf um 17.43 Uhr nachalarmiert, etwa 30 Einsatzkräfte rückten zur Unfallstelle an der B 236 zwischen Osterfeld und Bromskirchen aus. Dort waren gegen 11.30 Uhr zwei Lastkraftwagen (wir berichteten, hier klicken) kollidiert, wobei der gelbe,  mit Holzpellets beladene Iveco in den Graben gerutscht war. Auf rund 80.000 Euro beläuft sich der Sachschaden an den beiden Trucks - die Kosten für die Bergungsaktion kommen hinzu.

Die Aufgabe der Einsatzkräfte bestand in der Ausleuchtung der Unfallstelle und dem Entladen des 40-Tonners, der mit Holzpellets in Plastiksäcken gefüllt, im Graben lag. Bis 20.45 Uhr, waren die Freiwilligen im Einsatz um den Inhalt in mitgeführte Muldenkipper und Container umzuladen. Während der Durchführung der Arbeiten sackte eine Person plötzlich zusammen, sodass ein Notarzt und ein RTW angefordert werden mussten - Lebensgefahr bestand nach Angaben eines Beteiligten aber nicht.

Beamte der Polizeistation Frankenberg waren ständig vor Ort um die Unfallbetreuung durchzuführen und die Straßensperrung zu überwachen. Bis drei Uhr am Dienstagmorgen dauerten die Bergungsarbeiten an. Danach konnte die Strecke für den Verkehr wieder freigegeben werden. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 236

Link: Lkw in Graben geschleudert (26.02.2018, mit Fotos)

Publiziert in Polizei
Montag, 26 Februar 2018 15:17

Lkw in Graben geschleudert

OSTERFELD. Ein spektakulärer Lkw-Unfall ereignete sich heute Mittag gegen 11.30 Uhr auf der Bundesstraße 236 zwischen Bromskirchen und dem Abzweig nach Osterfeld. Dabei wurden zwei Lkw zum Teil schwer beschädigt, zwei Lkw Fahrer wurden verletzt. Dennoch kann man die Unfallfolgen als glimpflich bezeichnen.

Alarmiert worden war zunächst mit dem Stichwort „HKlemmY“, weil man davon ausging, dass einer der Fahrer in seinem Laster eingeklemmt war. Dies war aber glücklicherweise nicht der Fall. Die alarmierten Wehren aus Allendorf und Bromskirchen, sowie der Frankenberger Notarzt konnten somit schnell wieder abrücken. Die beiden Fahrer wurden mit dem RTW in ein Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei mitteilte, hatten sich die beiden Lastzüge im Gegenverkehr getroffen. Ein Fahrer aus Litauen war mit seinem Gespann von Allendorf kommend in Richtung Bromskirchen unterwegs und geriet mit seinem Auflieger in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr. Dabei traf er einen entgegenkommenden Lastwagen, der für eine Spedition in Darmstadt zugelassen war. Dieser Fahrer versuchte zwar noch, mit seinem Gespann auszuweichen, landete dabei aber im Straßengraben. Sein Fahrzeug wurde bei dem Aufprall durch Auflieger des Verursachers schwer beschädigt. Der Auflieger des Verursachers riss an der Seite und am Heck auf und war danach ebenfalls nicht mehr fahrbereit, da sich große Teile halb gelöst hatten und bei weiterer Fahrt herunterzufallen drohten. Die Bundesstraße blieb im Bereich der Unfallstelle rund eine Stunde voll gesperrt.

Zur genauen Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Der Verursacher Lkw wurde in Polizeibegleitung zu einem nahe gelegenen Parkplatz manövriert. Der Lkw, der in den Graben gefahren war, muss wohl durch eine Firma geborgen werden.

(mb/pak/112-Magazin)

Publiziert in Retter

BROMSKIRCHEN/ALLENDORF. Nichts geht mehr am Mittwochvormittag auf der Bundesstraße 236 zwischen Bromskirchen und Allendorf - zwei Bäume hängen über der Bundesstraße fest, die Forstbehörde rückt mit schwerem Gerät an.

Derzeit (Stand 11.30 Uhr) ist die B 236 zwischen Bromskirchen und der Untermühle in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt. Nachdem die Wehr aus Bromskirchen unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Andreas Kautz mit zehn Einsatzkräften bereits mehrere Fichten zersägt und von der Fahrbahn geräumt haben, gestaltet sich die Lage oberhalb der Untermühle weitaus schwieriger.

Über der Bundesstraße haben sich zwei Bäume verfangen, die mit herkömmlichen Geräten nicht geräumt werden können. Hessen Forst forderte umgehend einen Harvester an, der die in der Schwebe hängenden Bäume entfernen soll. Die Aufräumarbeiten in dem Streckenabschnitt dauern an. (112-magazin)

Anzeige:


 


Publiziert in Feuerwehr

RENNERTEHAUSEN/ALLENORF. Am kommenden Montag, den 9. Oktober 2017 beginnen die Instandsetzungsarbeiten an der Brücke zur Überführung der K 121 über die B 253 zwischen Rennertehausen und Allendorf (Eder). An dem Bauwerk wird die Abdichtung erneuert und es werden partielle Betoninstandsetzungsarbeiten an den Widerlagern, den Brückenflügeln und den Brückenkappen vorgenommen. Ferner werden die Schutzeinrichtungen erneuert. Zudem erhält die Fahrbahn eine neue Asphaltdecke.

Während der voraussichtlich bis zum 24. November 2017 laufenden Arbeiten muss die Kreisstraße 121 zwischen Rennertehausen und Allendorf (Eder) gesperrt werden.Die Umleitung wird ausgeschildert und führt von Rennertehausen über die B 253 und die B 236 auf die K 121 nach Allendorf und umgekehrt.

196.000 Euro investiert die Bundesrepublik Deutschland in die Instandhaltung des Bauwerks und die Erneuerung der Fahrbahn.Hessen Mobil bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen. (hessen mobil)

Anzeige:


Publiziert in Baustellen

BROMSKIRCHEN. Die Polizei sucht nach einer Unfallflucht auf der Bundesstraße 236 einen bislang unbekannten Autofahrer, der am frühen Sonntagmorgen eine 27-jährige Frau nach Bromskirchen gefahren hat.

Einige Rätsel zu lösen, haben derzeit die Beamten der Polizeidienststelle Frankenberg: Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr am Sonntag eine Frau mit ihrem schwarzen Opel Corsa die Bundesstraße 236 von Allendorf in Richtung Bromskirchen. Nach eigenen Angaben führte Sekundenschlaf dazu, dass die Opel-Fahrerin auf gerader Straße mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam, in einen Graben rutschte und dort zum Stehen kam. Die 27-Jährige konnte sich zwar mit eigener Kraft aus ihrem Wagen befreien, das Fahrzeug war aber nicht mehr fahrbereit. Im Nachgang entfernte die Bromskirchnerin beide Kennzeichen von ihrem Corsa um eine Identifizierung ihres Fahrzeugs zu erschweren und ließ sich von einem bislang unbekannten Autofahrer zu ihrer Wohnadresse bringen.

Gegen 8.30 Uhr erblickte ein an der Unfallstelle vorbeifahrender Mann den demolierten Wagen im Straßengraben und verständigte umgehend die Polizei. Zwischenzeitlich hatte sich die 27-Jährige mit ihrem nicht zugelassenen Motorroller von Bromskirchen auf den Weg zurück zur Unfallstelle begeben. Dort angekommen nahm die Polizei die sichtlich betrunkene Fahrerin in Empfang, führte gegen 8.45 Uhr einen Alko-Test bei der Frau durch der positiv verlief und geleitete die Frau in das Frankenberger Krankenhaus, wo eine Blutprobe ein eindeutiges Ergebnis anzeigte. Daraufhin wurde der Führerschein der 27-Jährigen von den Beamten sichergestellt. Das Auto mit wirtschaftlichem Totalschaden musste abgeschleppt werden.

Die Polizei sucht zur Klärung des Sachverhaltes den Fahrer, der die 27-Jährige vom Unfallort nach Bromskirchen gefahren hat. Unter der Telefonnummer 06451/72030 nehmen die Beamten der Polizeistation Frankenberg Hinweise entgegen. Im Besonderen interessiert die Beamten, in welchem Zeitraum der unbekannte Fahrer die 27-Jährige nach Bromskirchen chauffierte.

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BROMSKIRCHEN. Mit dem Schrecken davongekommen sind am frühen Samstagmorgen zwei Autofahrer, als sie bei Bromskirchen zusammenstießen. Keiner der Männer wurde verletzt, der Gesamtschaden hält sich mit 4000 Euro in Grenzen.

Nach Auskunft der Frankenberger Polizei wollte ein 39 Jahre alter Mann aus Hallenberg am Morgen gegen 5.45 Uhr von einem Werksgelände bei Bromskirchen aus der Straße Am Bahnhof nach links in die B 236 in Richtung Bromskirchen/Hallenberg abbiegen. Dabei übersah der Nissanfahrer einen VW Golf, mit dem sich ein 51-Jähriger aus Meschede von links aus Richtung Hallenberg kommend näherte. Beide Fahrzeuge stießen zusammen.

Wie die Poilzei weiter mitteilte, war bei der Kollision ein Schaden von 1500 Euro am Nissan des Unfallverursachers entstanden. Der Schaden am Golf des zweiten Unfallbeteiligten lag bei geschätzten 2500 Euro. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Schlagwörter
Seite 2 von 17

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige