Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Autoteile

Freitag, 08 Januar 2016 08:46

Unfall am Kreisel - 8000 Euro Schaden

FRANKENBERG. Zu einem Unfall kam es heute gegen 5.45 Uhr, am Kreisel, im Bereich des Autoteile-Fachmarkt AZE. Eine 19-jährige Gemündenerin war mit ihrem blauen VW-Polo "Vom Grün" kommend in den Kreisel eingefahren. Ein 49-Jähriger Mann aus Burgwald fuhr aus der Berleburger Straße kommend, zeitgleich in den Kresiverkehr ein, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Pkw´s kam. Als unerheblich kann der Schaden an einem Abgrenzungsstein am Kreisel angesehen werden, dieser wurde lediglich etwas verschoben.

Die Sachschäden an beiden Autos werden laut Polizeiangaben mit 8000 Euro angegeben. Wer die Schuld an dem Unfall trägt, ist derzeit nicht geklärt.

Anzeige:

 

 

Publiziert in Polizei

KASSEL. Nach einer Serie von Diebstählen von Autoteilen und Kompletträdern bei Autohäusern und Teilehändlern in den vergangenen Wochen hat die Polizei in Kassel am Freitagmorgen zwei Männer auf frischer Tat festgenommen.

Gegen halb sechs entdeckten Mitarbeiter eines Wachdienstes zwei Männer auf dem Firmengelände eines Autohauses an der Dresdener Straße. Die vom Wachdienst gerufene Polizei entdeckte einen weißen Kleinlaster, in dem bereits diverse Fahrzeugteile wie Felgen, ein Motorblock oder ein Kühlergrill deponiert waren. Am Fahrzeug standen zwei Männer osteuropäischer Herkunft - sie wurden festgenommen.

Die beiden Täter sind bei der Polizei keine Unbekannten im Hinblick auf Diebstähle von Fahrzeugteilen. Derzeit prüfen die Beamten, ob die festgenommenen Männer im Alter von 52 und 30 Jahren auch für vorangegangene, ähnliche Taten in Frage kommen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr wurde ein Autohaus an der Dresdener Straße in Kassel zum Ziel von Räderdieben. Dabei entstand ein Schaden von rund 9000 Euro. Ob diese Tat im Zusammenhang mit zwei anderen Diebstählen bei demselben Autohaus steht, ist noch unklar.

Am Osterwochenende verschafften sich bislang noch unbekannte Täter Zugang auf das umzäunte Gelände des Abstellplatzes des Autohauses und entwendeten von zwei dort abgestellten Audi-Neuwagen die komplette Alu-Bereifung. Nach Abbau der Räder stellten sie die Karossen entweder auf mitgebrachte Altreifen oder Backsteine. Die Tat wurde am Dienstagmorgen bemerkt und anschließend beim Polizeirevier zur Anzeige gebracht. Es entstand ein Schaden von mindestens 9000 Euro. Geklaut wurden Radsätze mit der Bezeichnung PR-U22 und PR-CV9.

Im Zusammenhang mit der Tat warnt die Polizei auch vor dem Ankauf der gestohlenen Kompletträder. Diese könnten möglicherweise in den nächsten Tagen arglosen Personen oder Firmen zu günstigen Preisen zum Ankauf angeboten werden. "An gestohlenen Geständen kann man kein Eigentum erwerben und muss mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Hehlerei rechnen", sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Dieses Risiko sei ein vermeintliches "Schnäppchen" nicht wert.

Vergleichbare Straftaten im März
In den Nächten zum 11. März und zum 15. März hatten ebenfalls Diebe das Gelände des betroffenen Autohauses an der Dresdener Straße heimgesucht. In beiden Nächten stahlen die Täter insgesamt vier komplette Alu-Kompletträder von Audi-Modellen. Der Schaden im März beläuft sich auf rund 12.500 Euro. Ob es sich in allen drei Fällen um dieselben Täter gehandelt haben könnte, steht derzeit nicht fest. 

Hinweise zu den Taten oder zum Verbleib der gestohlenen Alu-Räder nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}
Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Autoteile im Wert von fast einer Million Euro haben unbekannte Diebe aus einer Lagerhalle an der Wolfhager Straße in Kassel gestohlen. Die Beute, insgesamt etwa 3300 Teile für Fahrzeuge der Marke Audi, lagerte in 50 Gitterboxen.

Bei den gestohlenen Teilen, die in einer Halle im Kasseler Stadtteil Rothenditmold an der Wolfhager Straße in Gitterboxen gelagert waren, handelt es sich um 2600 Klimakompressoren und 770 Kühler für Abgaskompressoren. Diese Autoteile werden den Angaben zufolge in den Audi-Modellreihen A4, A6 und A8 verbaut.

Der groß angelegte Diebstahl hat sich in der Zeit zwischen Freitagabend, 21 Uhr, und Montagmorgen, 8 Uhr, abgespielt. Nachdem das bestohlene Unternehmen das Fehlen der Teile bemerkt hatte, prüfte man zunächst intern, ob die Teile eventuell in legaler Weise abtransportiert wurden. Das war jedoch nicht der Fall.

Der Spurenlage am Tatort zufolge brachen die bislang unbekannten Täter in die Lagerhalle an der Wolfhager Straße, Höhe Mombachstraße, ein und öffneten von innen ein Tor. Anschließend schafften sie die in 50 Gitterboxen gelagerten Fahrzeugteile aus der Halle und verschwanden. Wie die Täter die Teile abtransportierten, ist ebenfalls noch unklar. Der Werkschutz schätzt, dass für den Abtransport etwa sieben bis acht 3,5-Tonnen-Lieferwagen nötig wären.

Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder etwas zum Verbleib der Fahrzeugteile sagen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 07 Februar 2013 13:37

Scheinwerfer von Land Rover geklaut

MARBURG. Von einem Land Rover Defender hat ein unbekannter Dieb mehrere Teile abgebaut und mitgenommen. Das Auto war in der Nacht zu Donnerstag in der Georg-Voigt-Straße abgestellt.

Polizeisprecher Martin Ahlich sprach am Mittag von einem "nicht alltäglichen Diebstahl von Fahrzeugteilen". Betroffen war ein Land Rover Defender, der unter einem Carport stand. Zwischen 23.30 und 3.30 Uhr demontierte der Dieb den Hauptscheinwerfer, das Standlicht und den Blinker vorne links und nahm alles mit.

"Möglicherweise gibt es Zeugen dieser nächtlichen Schrauberarbeit", sagte Ahlich weiter. Seine Kollegen der Polizeistation Marburg bitten um Hinweise unter der Rufnummer 06421/406-0.

Publiziert in MR Polizei

BAD AROLSEN/VOLKMARSEN. Einbrecher haben vergangene Woche und über die Osterfeiertage im Zuständigkeitsgebiet der Arolser Polizeistation zugeschlagen. Unbekannte montierten außerdem von geparkten Autos Teile ab.

Wie Polizeisprecher Volker König am Dienstag berichtete, brachen Unbekannte in der Zeit von vergangenem Mittwochabend, 20 Uhr, bis Donnerstagnachmittag, 17.15 Uhr, in das Vereinsheim des TSV Ehringen ein. Der oder die Diebe hebelten eine Eingangstür auf und entwendeten mehrere Kisten mit alkoholfreien Getränken. Die Diebe versuchten sich auch noch vergeblich an einem Verkaufsanhänger. Hier entstand Sachschaden.

In der Zeit von Karfreitagabend, 19 Uhr, bis Samstagmittag, 12 Uhr, war dann das Vereinsheim des TSV Lütersheim Ziel von Einbrechern. Die Diebe hebelten die Tür zur Schiedsrichterkabine auf und durchsuchten alle Räume. An Diebesgut fielen ihnen zwei Schachteln mit Hochprozentigem in die Hände.

Einbrecher im Chinarestaurant in Volkmarsen
In ein Chinarestaurant im Steinweg brachen Unbekannte in der Nacht zu Ostersonntag ein. Der Einbruch ereignete sich zwischen 23.10 Uhr und 3.30 Uhr. Die Diebe versuchten zunächst, eine Hintertür aufzuhebeln. Nachdem dies misslungen war, hatten sie an einem Fenster mehr Erfolg. Die Diebe stiegen ein und entwenden Alkoholika und Zigaretten.

Diebe im Autohaus machen reiche Beute
Reiche Beute haben Einbrecher in der Zeit von Ostermontag, 14 Uhr, bis Dienstagmorgen, 9 Uhr, in einem Autohaus in der Arolser Straße gemacht. Die Diebe brachen eine Seitentür des Autohauses am Ortseingang auf und durchsuchten nahezu den gesamten Gebäudekomplex nach Diebesgut. "Sie hatten es auf alles abgesehen, was man zu Geld machen kann", sagte der Polizeisprecher. Sie erbeuteten Computer, Bildschirme, einen LED-Fernseher, Modellautos, Werkzeuge und alkoholische Getränke. Der Wert des Diebesgutes liegt im vierstelligen Bereich.

VW-Autoteile abgebaut
Auf Ersatzteile für Fahrzeuge der Marke VW hatten es unbekannte Täter abgesehen, die zwischen Samstagabend, 19 Uhr, und Ostersonntagmorgen, 9 Uhr, in der Großen Allee zuschlugen. Die Diebe montierten von einem silbergrauen und einem gelben VW Golf die Antennen, Kunststoffgehäuse der Blinker und die Glühbirnen ab. In der Nacht zu Ostermontag dann wurden bei einem silbergrauen VW Passat in der Bahnhofstraße die Kunststoffgehäuse der Blinker gestohlen. Vermutlich handelt es sich um ein und denselben Täter.

Die Polizei ist in allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0 entgegen.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige