Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Autoknacker

Freitag, 23 April 2021 09:26

Autoknacker in Hillershausen am Werk

KORBACH. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendete ein unbekannter Täter eine Geldbörse aus einem Auto in Hillershausen. Zuvor hatte er eine Scheibe des im Grundweg geparkten schwarzen Opel Astra eingeschlagen.

Um die Straftat zügig aufklären zu können, sucht die Polizei Hinweisgeber. Informationen nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

SCHWALEFELD. Ein unbekannter Täter hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag versucht in Schwalefeld, in der Straße "Am Schwalefelder Treis" einen Pkw aufzubrechen. Nach Angaben der Korbacher Polizei manipulierte der Täter mit einem Aufbruchswerkzeug an der Fahrertür eines grauen Renault Clio herum - vermutlich wurde der Täter aber bei der Tatausführung gestört. Gestohlen wurde nichts, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.  (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 12 April 2018 15:40

Autoknacker versucht sich an mehreren Autos

KASSEL. Ein Unbekannter hat am Mittwochabend in Bad Wilhelmshöhe versucht, Beute bei einem Auto-Aufbruch zu machen. Zuvor hatte er bereits mehrere geparkte Fahrzeuge inspiziert.

In einen Pkw war der Täter schließlich eingebrochen und hatten den Wagen vergeblich nach Wertsachen durchsucht. Aufgrund der Beobachtung eines Anwohners liegt eine Beschreibung des Tatverdächtigen vor. Die Ermittler der Operativen Einheit der Kasseler Polizei bitten nun um Hinweise zu dem Täter.  

Der Zeuge, der den Unbekannten gegen 22 Uhr beim Herumschleichen um geparkte Fahrzeuge im Bärenreiterweg und der Monteverdistraße beobachtet hatte, alarmierte daraufhin die Polizei. Bei Eintreffen der Streife des zuständigen Polizeireviers Süd-West stand die Tür eines im Bärenreiterweg stehenden VW Passats offen. In dieses Auto soll der Verdächtige zuvor auch mit seinem Handy reingeleuchtet haben. Der Fahrzeughalter des Passats stellte anschließend fest, dass der Wagen zwar durchsucht, aber nichts entwendet worden war.

Auf welche Art und Weise der Unbekannte in das Auto eingebrochen war, konnte am Mittwochabend bei der Spurensuche nicht abschließend geklärt werden. Der mutmaßliche, von dem Zeugen beobachtete, Täter wird als 1,70 bis 1,80 m großer, dünner Mann mit braunen oder grauem Kapuzenpullover und schwarzer Hose beschrieben.  

Anschließend soll er in Richtung der Druseltalstraße weggelaufen sein, die eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Die Ermittler der Operativen Einheit bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 07 September 2017 16:19

Korbach: DVD-Player über Nacht aus Auto gestohlen

KORBACH. Einen DVD-Player hat ein unbekannter Autoknacker aus einem Wagen geklaut, der über Nacht in der Barmer Straße abgestellt war. Die Polizei sucht im Zuge ihrer Ermittlungen mögliche Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben.

Betroffen ist der schwarze BMW eines 46-jährigen Korbachers. Der Mann parkte seinen Wagen am Dienstagabend um 19.20 Uhr in der Barmer Straße. Als er am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr zu seinem Auto ging, entdeckte er, dass die Fahrertür seines Autos widerrechtlich geöffnet worden war. Aus dem BMW hatte der Dieb einen DVD-Player gestohlen.

Angaben zur Schadenshöhe machte Polizeisprecherin Michaela Urban am Donnerstag nicht. Ihre Kollegen der Polizeistation Korbach haben Ermittlungen aufgenommen und sind dabei auf Beobachtungen von Zeugen angewiesen. Wer Hinweise geben kann, der wendet sich unter der Rufnummer 05631/971-0 an die Wache. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KASSEL. Fahrzeugteile im Wert von mehreren zehntausend Euro haben unbekannte Autoknacker bei einer Serie von Auto-Aufbrüchen im Kasseler Stadtteil Harleshausen ausgebaut und mitgenommen. Betroffen sind insgesamt mindestens acht Fahrzeuge der Hersteller Mercedes und BMW, aus denen die Profidiebe Navigationssysteme und Lenkradairbags ausbauten.

Die mit den Fällen betrauten Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei hoffen nun bei den weiteren Ermittlungen auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die vergangene Nacht in Harleshausen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Telefonnummer des Polizeipräsidiums Nordhessen lautet 0561/9100.

Wann genau in der Nacht die Täter zuschlugen, ist gegenwärtig noch unklar. Die acht aufgebrochenen Fahrzeuge waren in den benachbarten Straßen Am Hilgenberg, Eschebergstraße, Bussardweg, Karl-Sömmer-Straße und Rundes Feld am Stadtrand abgestellt. Die Unbekannten hatten in fast allen Fällen gewaltsam die Türschlösser aufgebrochen und in einem Fall eine Scheibe eingeschlagen, um an die Navis und Airbags zu gelangen. Bei fünf der betroffenen Autos handelt es sich um Wagen von Mercedes, darunter zwei E-Klassen, zwei SUVs der GLE-Klasse und eine C-Klasse. In drei Fällen waren BMW - ein X3, ein 1er und ein 5er - aufgebrochen worden.

Nach ersten Schätzungen der an den Tatorten eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West hatten die Täter Beute im Wert von mehreren zehntausend Euro gemacht und dabei allein einen Sachschaden von insgesamt mehr als 5000 Euro angerichtet. (ots/pfa)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KOTTHAUSEN. Den am Diemelsee geparkten VW Tiguan eines Anglers hat ein unbekannter Täter aufgebrochen und durchwühlt. Dabei fischte er das Portemonnaie des Petrijüngers aus dem Handschuhfach.

Der Angler hatte seinen grünen VW Tiguan am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr auf einem Waldparkplatz in Höhe Kotthausen III am Diemelsee abgestellt und war zum Fischen an den See gegangen. Irgendwann in den folgenden fünf Stunden brach ein Unbekannter die Beifahrertür auf. Im Handschuhfach fand der Dieb das Portemonnaie mit Bargeld und persönlichen Dokumenten des Anglers. Der Gesamtschaden wird auf 400 Euro geschätzt.

Damit den Polizei den Täter an den Haken bekommt, bitten die Ermittler mögliche Zeugen um Hinweise. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, meldet dies der Korbacher Polizeistation. Die Wache in der Pommernstraße ist zu erreichen unter der 05631/971-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

RHODEN. Um an das offen in der Mittelkonsole liegende Kleingeld zu gelangen, hat ein bislang unbekannter Täter am vergangenen Wochenende kurzerhand eine Autoscheibe eingeschlagen. Der Schaden liegt weit über dem Wert der Beute.

Der graue VW Golf hatte von Freitagabend bis Sonntagnachmittag im Salzborner Weg gestanden. Um den Wagen zu öffnen, schlug der Dieb die Scheibe der Beifahrertür ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 300 Euro.

Die Arolser Polizei ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wer Angaben zum Täter machen kann, der wendet sich an die Polizeistation Bad Arolsen, die unter der Rufnummer 05691/9799-0 zu erreichen ist. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

NEU-BERICH. Autoknacker haben im Arolser Stadtteil Neu-Berich ein Auto aufgebrochen. Aus dem Wagen der 36-jährigen Besitzerin entwendeten die Täter ein Portemonnaie, eine Jacke und eine Sonnenbrille. 

Die Frau hatte ihren rot-grauen Kia Carens am Montagnachmittag um 15 Uhr am Straßenrand vor ihrer Wohnanschrift in der Lindenfeldstraße abgestellt. Als die 36-Jährige am Dienstagmorgen um 5.50 Uhr zu ihrem Fahrzeug kam, entdeckte sie, dass zwischenzeitlich unbekannte Diebe das Schloss der Fahrertür gewaltsam geöffnet hatten. Aus dem Fahrzeug fehlte ein Portemonnaie mit etwas Bargeld und persönlichen Papieren sowie eine Jacke und eine Sonnenbrille. 

Die Arolser Polizei ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KASSEL/KAUFUNGEN. Zwei hochwertige Fahrzeuge des Herstellers Audi im Gesamtwert von rund 90.000 Euro sind in der Nacht zu Mittwoch in Kassel und Kaufungen gestohlen worden. Noch ist nicht bekannt, ob ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht.

Bei den geklauten Autos handelt es sich zum einen um einen schwarzen Audi SQ5 mit den Kennzeichen KS-KN 274, der in der Straße An der Gärtnerei parkte, und zum anderen um einen schwarzen Audi A8 mit dem Kennzeichen KS-LD 47, den sein Besitzer in der Kaufunger Ernst-Abbe-Straße abgestellt hatte.

Der Besitzer des A8 meldete sich am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr bei der Kasseler Polizei und meldete seinen Wagen als gestohlen. Er gab dabei an, dass er seine Limousine am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr zuletzt an seiner Wohnanschrift in der Ernst-Abbe-Straße gesehen habe. Als er am Morgen vor das Haus trat, stellte er den Diebstahl seines rund vier Jahre alten Autos fest und verständigte die Polizei. Der Wert der Limousine beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

Die zweite Mitteilung über einen Autodiebstahl erreichte die Kasseler Polizei gegen 9 Uhr. Der Besitzer eines schwarzen SQ5, Baujahr 2014, meldete den Diebstahl seines SUVs. Er habe seinen Wagen über Nacht am Straßenrand der Straße An der Gärtnerei abgestellt. Gegen Mitternacht war der rund 40.000 Euro teure Audi noch da, am Morgen aber verschwunden.

Beide Tatorte liegen nur etwa zehn Kilometer voneinander entfernt. Ob es einen Tatzusammenhang gibt, steht aber bislang nicht fest. Die mit den Ermittlungen betrauten Kripobeamten des Kommissariats 21/22 bitten in beiden Fällen Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder den Verbleib der Fahrzeuge kennen, sich unter der Kasseler Rufnummer 9100 bei der Polizei zu melden. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

WILLINGEN. Auf frischer Tat sind zwei Autoknacker in der Uplandgemeinde erwischt worden. Einer der Täter wurde vor Ort festgenommen, der zweite wenig später am Bahnhof. Gegen einen der Männer erließ ein Haftrichter einen Untersuchungshaftbefehl.

Eine 53-Jährige aus Emsdetten und deren 21-jähriger Sohn ertappten am Samstagnachmittag zwei Autoknacker, die gerade dabei waren, ihren schwarzen Ford Fiesta gewaltsam zu öffnen und zu durchsuchen. Die Gäste hatten ihren Ford am Samstag in der Straße Zur Hoppecke geparkt und kamen um 16.30 Uhr zu ihrem Auto zurück, als sie die beiden Diebe erwischten.

"Einer der beiden gab sofort Fersengeld", sagte Polizeisprecher Volker König am Montag. Mutter und Sohn gelang es aber, den anderen Dieb sie bis zum Eintreffen eines als Citystreife tätigen privaten Wachdienstes festhalten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Auch der zweite Dieb ging kurze Zeit später einer Streife der Bundespolizei am Willinger Bahnhof ins Netz. "Hier führte die gute Täterbeschreibung zur Festnahme", lobte der Polizeisprecher.

Die weiteren Ermittlungen führte die zuständige Polizeistation in Korbach. Die beiden Diebe sind bei der Polizei keine Unbekannten. Einer der beiden mutmaßlichen Diebe, ein in Usseln wohnender 25-jähriger Mann, kam nach den ersten polizeilichen Ermittlungen wieder auf freien Fuß. Gegen den zweiten Täter aber, einen 25-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz, erließ der zuständige Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Kassel einen Haftbefehl. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Derzeit laufen noch Ermittlunge, ob das Duo auch für weitere Taten dieser Art im Upland verantwortlich ist. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 11

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige