Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Autohaus Wahl

WALDECK. Die Abstandsregel nicht eingehalten hat am Dienstagnachmittag der Fahrer (19) eines MINI-Cooper auf der Bundesstraße 251 bei Freienhagen.

Wie aus Polizeikreisen zu erfahren war, befuhr gegen 15.30 Uhr ein 22-Jähriger mit seinem im Landkreis Kassel zugelassenen 500er Benz die Bundesstraße von Meineringhausen in Richtung Freienhagen. Im Kurvenbereich musste der Kasselaner seinen schwarzen Mercedes verkehrsbedingt abbremsen.

Dies übersah der nachfolgende Waldecker im grünen MINI, sodass er auf den Benz auffuhr. Die Beamten der Polizeistation Korbach regelten den Verkehr und nahmen den Unfall auf. Verletzt wurde bei dem Crash zwar niemand, allerdings wurden beide Personenkraftwagen bei dem Unfall erheblich beschädigt. Die Gesamtsachschadenshöhe gibt die Polizei mit 75.000 Euro an, wobei allein auf den MINI S etwa 35.000 Euro entfallen.  (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 02 September 2020 17:48

X1 gegen X3 - Sachschaden 25.000 Euro

WALDECK/KORBACH. Ein Verkehrsunfall hat am Mittwoch die Polizei aus Korbach auf den Plan gerufen - zwei BMW kollidierten im Einmündungsbereich der Bundesstraße 251 zur Bundesstraße 485.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 7.15 Uhr im Berufsverkehr, es kam zu einem leichten Rückstau auf der Bundesstraße zwischen Freienhagen und Meineringhausen.

Vermutlich führte Unaufmerksamkeit zu dem Unfall, als ein 39-jähriger Mann aus Waldeck mit seinem weißen BMW X1 die B 485 von Sachsenhausen in Richtung B 251 befuhr, nach links in Richtung Korbach abbog und den aus Meineringhausen kommenden BMW X3 übersah. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, obwohl der 41-jährige Mann aus Korbach mit seinem schwarzen BMW noch eine Vollbremsung hinlegte und nach links ausweichen wollte. Leider gelang das nicht ganz - es kam zu Kollision, wobei der X3 vorne rechts und der X1 vorne links stark beschädigt wurden. 

Auf insgesamt 25.000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden an den beiden Autos, die nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Leichte Verletzungen trug der 41-jährige Korbacher an der Hand davon.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort auf der B251 zwischen Meineringhausen und Freienhagen am 2. September 2020.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 28 Mai 2020 08:53

Fahndungsaufruf nach Verkehrsunfallflucht

FRANKENBERG. Mit seinem BMW überschlagen hat sich am Mittwoch ein 19 Jahre alter Mann aus Frankenberg auf der Kreisstraße 93 zwischen Schreufa und Viermünden - der Fahrer blieb unverletzt, sein 3er BMW musste mit Totalschaden abgeschleppt werden.

Wie die ermittelnden Beamten der Frankenberger Polizeistation auf Nachfrage von 112-magazin.de mitteilen, ereignete sich der Unfall am 27. Mai gegen 16.15 Uhr, auf der Kreisstraße zwischen Schreufa und Viermünden. Dort war dem 19-Jährigen auf einem Gefällestück in einer Linkskurve, ein silbergrauer VW Caddy auf seiner Fahrspur entgegengekommen. 

Dem 19-Jährigen blieb nichts weiter übrig, als seinen BMW nach rechts zu steuern, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei geriet der BMW auf die Bankette und schoss beim Gegenlenken über die Gegenfahrbahn in einen Flutgraben. Zunächst überschlug sich der BMW und blieb, nachdem er einen Leitpfosten umgefahren hatte, im Graben liegen. Unverletzt konnte der Frankenberger seinen BMW verlassen und die Polizei verständigen. Der Sachschaden wird auf 4000 Euro geschätzt - das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Seinen Pflichten anzuhalten und sich um das Unfallopfer zu kümmern kam der Geflüchtete nicht nach. Dieser setzte sich vom Unfallort ab. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-

 


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Mit seinem Citroen Picasso ist am frühen Sonntagmorgen ein 31-jähriger Mann aus Allendorf (Eder) verunglückt. Die Polizei gibt nicht angepasste Geschwindigkeit und Alkoholkonsum als Unfallursache an.

Mit seinem Picasso befuhr der Allendorfer am 24. Juni gegen 2.20 Uhr die Berleburger Straße aus Richtung Auestraße, um im Kreisverkehr in die Siegener Straße einzubiegen. Dabei geriet das Fahrzeug aus der Kurve und krachte gegen einen Laternenpfahl - dieser wiederum stürzte auf den Abgrenzungszaun eines Autohauses, wobei Teile der Laternenlampe auf ein dort ausgestelltes Auto fielen.

Die eintreffende Polizeistreife nahm sich des Fahrers an und bemerkte Alkoholgeruch in der Atemluft des 31-Jährigen. Ein Schnelltest brachte dann die Gewissheit: Der Fahrer hatte anscheinend zu tief ins Glas geschaut. Um den genauen Promillewert zu ermitteln, musste der Picassofahrer die Ordnungshüter in das Frankenberger Krankenhaus begleiten. Es erfolgte die Blutentnahme, der Führerschein wurde sichergestellt.

Auf insgesamt 7000 Euro wurde der Schaden von den Beamten geschätzt. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Kreisverkehr Frankenberg

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Dienstag, 08 Mai 2018 17:57

BMWs aufgebockt - 30.000 Euro Schaden

KORBACH. Scheinbar müssen sich auch Diebe gewissen Qualitätsstandards anpassen. Anders lässt sich die Auswahl von hochwertigen 20″ und 21″ Kompletträdern nicht erklären. Am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr stellten Mitarbeiter eines Autohauses in der Briloner Landstraße fest, dass auf der Ausstellungsfläche sechs "aufgebockte" BMW-Fahrzeuge ohne Räder standen.

In der Nacht von Montag auf Dienstag ließen die Ganoven ihrem Tatendrang freien Lauf und montierten die Räder von sechs BMWs ab. Zu dem Verlust der 24 Kompletträder im Wert von 20.000 Euro kommen diverse Anbauteile hinzu, die beim Abmontieren der Räder und dem Aufbocken der Fahrzeuge auf Pflastersteine beschädigt wurden. Nach Angaben des Geschäftsführers der Dependance, beläuft sich der Gesamtschaden auf etwa 30.000 Euro.

Der Sicherheitsdienst, der gegen 3 Uhr das Autohaus kontrollierte, bemerkte auf dem Nachbargrundstück einen dunklen Kleintransporter mit Bochumer Kennzeichen. Es könnte sich dabei um einen Sprinter gehandelt haben. Aufgefallen war dem Mitarbeiter der Sicherheitsfirma auch, dass sich in dem Fahrzeug eine Person mit Warnweste aufhielt - eine genauere Untersuchung fand jedoch nicht statt. 

Vermutlich wurde dieses Fahrzeug zum Abtransport der Räder genutzt. Um den Fall abschließend behandeln zu können, sucht die Polizei nach Zeugen, die in den frühen Morgenstunden des 8. Mai verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen haben. Insbesondere die Vollständigkeit des Kennzeichens mit den Anfangsbuchstaben BO für Bochum an dem Sprinter, könnte von entscheidender Bedeutung sein.

Hinweise nimmt die Polizeidienststelle Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (112-magazin)

Anzeige:







Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT/GASHOL. Für drei Fahrzeuge auf der Bundesstraße 252 endete die Fahrt am Montag vorübergehend vor Gashol - dort kam es zu einem Zusammenstoß, als ein BMW unsanft von der Fahrbahn geschoben wurde.

Gegen 16.30 Uhr befuhren zwei Lastkraftwagen die B 252 aus Diemelstadt kommend in Fahrtrichtung Bad Arolsen. In Höhe des Camps Durchboxen, etwa 500 Meter vor Gashol, setzte der hinter den Lkws fahrende schwarze BMW zum Überholvorgang an, um die beiden Laster zu überholen. Als er auf Höhe der ersten Zugmaschine war, zog der Litauer sein Gefährt nach links, um den vor ihm fahrenden Lkw ebenfalls zu überholen. Dabei übersah der Litauer den BMW - dieser wurde nach links in den Straßengraben geschoben und blieb dort mit wirtschaftlichem Totalschaden liegen.

Während der erste Lkw unbeschädigt geblieben war, hatte der Litauer einen leichten Schaden am seitlichen Unterfahrschutz zu verzeichnen. Der BMW des Korbachers musste abgeschleppt werden. Die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen waren vor Ort, regelten den Verkehr und nahmen den Unfall auf.

Link: Unfallstrecke B 252 bei Gashol

Anzeige:





Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Für einen Schweizer endete am Sonntagmorgen die Fahrt an einer Leitplanke. Dabei wurde das Heck seines Wagens stark beschädigt.

Gegen 3 Uhr in den frühen Morgenstunden des 1. Oktober, befuhr der 23-jährige Unfallverursacher mit seinem schwarzen BMW die Bundesstraße 253 aus Richtung Korbach kommend in Richtung Allendorf. In Höhe der Abfahrt nach Bottendorf wollte der Schweizer auf die B 252 abbiegen um auf die Bottendorfer Straße zu gelangen. Dabei brach das Heck des BMWs aus, der Wagen schleuderte in die Leitplanke.

An dem BMW entstand ein Sachschaden von 5000 Euro, die Leitplanke muss für 1000 Euro repariert werden. Verletzt wurde der 23-Jährige bei dem Alleinunfall nicht, auch war nach Polizeiangaben kein Alkohol konsumiert worden.

Link: Unfallstandort Bottendorfer Straße

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Samstag, 04 März 2017 14:26

Gewinnspielauflösung 112-Magazin

WALDECK-FRANKENBERG. Bei unserem Februar-Gewinnspiel verloste das 112-magazin zehn mal einen Gutschein* der Schnellrestaurantkette McDonalds. Bei Vorlage des Gutscheins in den Filialen Korbach oder Diemelstadt bekommen die Gewinner ein ausgewähltes Menü kostenlos. 

Wir wollten von unseren Lesern wissen, welchen Wagen 112-magazin.de im Januar in Willingen und am Dommel bei Rattlar getestet hatte. 

Die Antwort hierzu hatten zehn glückliche Gewinner parat, nämlich den BMW X4 xDrive 2.0 d.

Hier die Gewinner:

  • Christiane Frank aus Korbach
  • Manfred Simshäuser aus Vöhl
  • Alina Bangert aus Korbach
  • Jens Wolf aus Frankenau
  • Waltraud Schreiber aus Diemelsee
  • Hermann Seitz aus Bad Arolsen
  • Detlev Tschirner aus Wolfhagen
  • Karin Evers aus Marburg
  • Melanie Stremme aus Siegen
  • Frank Stürmer aus Edertal

Die Gutscheine von McDonalds werden per Post zugesandt.

Info: Auch im März werden wir zehn Gutscheine von McDonalds verlosen.

Anzeige:




Publiziert in Retter
Mittwoch, 22 Februar 2017 08:15

112-Autotest: Der BMW X4

WALDECK-FRANKENBERG. - gesponsorter Artikel - Erneut haben wir einen SUV aus der x-Drive Klasse testen können: Der neue BMW X4 xDrive 20d. Das Team von 112-magazin.de hat den sportlichen Wagen im schneereichen Sauerland probegefahren, zur Verfügung gestellt vom Autohaus Wahl in Korbach.

Das Offroad-Coupé von BMW fährt sich nicht nur auf den Landesstraßen im Sauerland sportlich, auch in unwegsamen Gelände und auf verschneiten Straßen rund um den Dommelturm bei Rattlar punktet der kleine Bruder des X6 im Praxistest mit Spursicherheit auch bei 18 Zentimeter Neuschnee. Der allradgetriebene X4, mit Vierzylinder-Diesel-Motor und 8-Gang Automatik, bringt seine 190 Pferdestärken kompromisslos auf den Boden. Starke Anstiege in Willingen nimmt der "Schneeleopard" mühelos ohne zu rucken, selbst bei Temparaturen von minus elf Grad Celsius bricht der Wagen auch bei ambitionierter Fahrweise auf verschneiiter Straße nicht aus. Das Bremsverhalten des X4 überzeugt ebenfalls: Eine gute Winterbereifung auf den 20"M Leichtmetallrädern bringen den 4,67 Meter langen und 1,62 Meter hohen BMW im Praxistest in Nullkommanichts zum Stehen.

Außen
Der harmonisch aussehende X4 hat äußerlich viel zu bieten: Große Nieren vorne, links und rechts davon LED-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht und LED-Nebelscheinwerfer lassen die Front wuchtig aber auch elegant erscheinen. Die breite Frontscheibe ermöglicht einen weiten Überblick nach draussen, groß dimensionierte Aussenspiegel  sorgen für gute Sicht nach Hinten. Das abfallende Heck schluckt im Gegensatz zum X3 etwa 50 Liter Fassungsvermögen, dafür sieht der X4 optisch sehr gut aus. Der Kofferraum lässt sich sowohl mechanisch als auch über die Ferndedienung öffnen, die Einstiege der vier Türen sind benutzerfreundlich.

Innen
Im Interieur gibt es beim BMW X4 allerhand zu erkunden.
Ein Navigationssystem im X4 sorgt für entspanntes Fahren, die Musik spielt bereits über Bluetooth, Online-Dienste von BMW sind integriert. Der Concierge-Service „ConnectedDrive“ und das schlauere Navi mit Echtzeit-Verkehrsinformationen bilden das Rundum-Sorglos Paket ab. Beim Rückwärtsfahren unterstützt eine hochauflösende Kamera.  Erwähnenswert ist das Innovationspaket mit der City-Notbremsfunktion. Bei der Fahrt um den Diemelsee haben wir die Sonne durch das Glasdach scheinen lassen und außer Adrenalin noch Vitamin D getankt.

Motor und Verbrauch
Geräusche macht der 1995 ccm Motor mit 140 KW (190 PS) sicherlich, allerdings ist der Motorraum so gut gedämmt, dass im Inneraum kaum etwas davon zu hören ist. Der Hersteller des X4 gibt den Kraftstoffverbrauch beim xDrive20d mit Automatikgetriebe wie folgt an: Innerorts= 5,7 Liter/100 km, Außerorts= 5,0 Liter/100 Km, kombiniert 5,5 Liter/100 km. Die CO2-Emissionen werden kombiniert mit 138 g/km angegeben. 

Weitere, detaillierte Informationen über das Fahrzeug bekommen Interessierte in der Korbacher Dependance der Wahl-Group:
Korbacher Automobilgesellschaft mbH & Co. KG,
BMW-Vertragshändler/MINI-Vertragshändler
Briloner Landstraße 72, 34497 Korbach
Mail: korbach(at)wahl-group.de, Internet: wahl-group.de 

Publiziert in Retter
Schlagwörter
Donnerstag, 05 Januar 2017 15:45

112-Autotest: Der BMW 2er Active Tourer

WALDECK-FRANKENBERG. - gesponserter Artikel - Wer den Alltag mühelos und auch abwechslungsreich meistern will, der muss ständig gut in Form sein. Und das ist der BMW 2er Active Tourer. Vielseitige Nutzbarkeit und BMW-typische Fahrfreude werden in diesem neuen Fahrzeugkonzept gekonnt vereint: Der lange Radstand, die kurzen Überhänge und die hohe Dachlinie sorgen nicht nur für kompakt-kräftige Proportionen, sondern ermöglichen gleichzeitig ein besonders geräumiges Interieur. 112-magazin.de stellt den Wagen vor.

Ganz gleich, wie schwer bepackt der großzügige Innenraum ist - im BMW 2er Active Tourer herrscht immer ein Gefühl der Leichtigkeit. Hochwertige Materialien und Akzentleisten in subtilen Farben werden mit großen Fensterscheiben und dem optional erhältlichen Panorama-Glasdach kombiniert, um ein lichtdurchflutetes Ambiente zu schaffen. Unbeschwert wirkt außerdem die Instrumententafel, die im Innenraum zu schweben scheint und dem ganzen Interieur eine moderne Ästhetik verleiht. Die hohe Sitzposition sorgt für noch mehr Rundumsicht.

Im gesamten Interieur des BMW 2er Active Tourer gibt es viel Raum für Funktionalität. Vorne befinden sich in der markant gestalteten Mittelkonsole, den Innentüren und der optional erhältlichen Mittelarmlehne zahlreiche Ablage- und Nutzflächen, wie zum Beispiel ein verschließbares Fach für Smartphone oder Brille sowie Staumöglichkeiten für Becher und große Flaschen. Der optional erhältliche klappbare Beifahrersitz erhöht den Variabilitätsfaktor. Im Kofferraum sorgt der beinahe ebene Ladeboden für optimale Beladbarkeit und die Drei-Personen-Rücksitzbank, die optional in Längsrichtung verstellbar ist und im Verhältnis 40:20:40 umklappbare Sitzlehnen hat, bietet optimale Flexibilität für Passagiere und Gepäck zugleich.

Der BMW 2er Active Tourer beweist, dass sich kompakte Abmessungen, Funktionalität und Variabilität gekonnt mit dynamischem Design vereinen lassen. Damit ist dieses Fahrzeug immer startbereit für sportliche Aktivitäten, Reisen und den Einsatz im Alltag - mit der Dynamik, die man von einem BMW erwartet.

Von vorne betrachtet, fallen sofort die konturierte Schürze, die niedrige Windschutzscheibe und hohe Motorhaube ins Auge. In der Seitenansicht sorgen prägnante Linien für eine dynamische Gestik, die das Fahrzeug bereits im Stand beschleunigt. Darüber hinaus versprechen die höhere Dachlinie und die großen Türen einen bequemen Einstieg zu allen Sitzplätzen. Die raffinierte Heckgestaltung mit großen L-förmigen Heckleuchten und breiten Radflanken lässt den BMW 2er Active Tourer trotz seiner Höhe sehr sportlich wirken. Gleichzeitig bietet die große Heckklappe mit niedriger Ladekante und breiter Öffnung einen komfortablen Zugang zum Gepäckraum. - gesponserter Artikel - 

Verbrauchswerte des vorgestellten BMW 218i Active Tourer:
Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 5,3 - 5,1
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 124 - 119


Weitere, detaillierte Informationen über das Fahrzeug bekommen Interessierte in der Korbacher Dependance der Wahl-Group:
Korbacher Automobilgesellschaft mbH & Co. KG
BMW-Vertragshändler/MINI-Vertragshändler
Briloner Landstraße 72, 34497 Korbach
Mail: korbach(at)wahl-group.de
Web: wahl-group.de

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige