Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Ausparken

Donnerstag, 27 Februar 2020 11:50

Gaspedal durchgedrückt - Schild und Auto angefahren

FRANKENBERG. Koordinierungsschwierigkeiten führten am Mittwoch zu einem Sachschadensunfall in der Forststraße in Frankenberg - ein Rentner hatte bei Ausparken mit seinem Ford das Gaspedal zu weit durchgedrückt und einen hinter ihm geparkten Audi rückwärts angedotzt.

Ereignet hatte sich der Unfall um 11 Uhr im Bereich des Frankenberger Krankenhauses. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, hatte sich der 83-jährige Fahrer, der in einem Ortsteil von Allendorf (Eder) wohnt, in sein Fahrzeug gesetzt und wollte ausparken. Dabei spürte der Senior, dass er beim Zurücksetzen ein hinter ihm stehendes Fahrzeug angefahren hatte. Etwas in Hektik geraten, gab der 83-Jährige Gas und rammte ein vor ihm stehendes Straßenschild.

Die Polizei nahm den Unfall auf und schätzt den Gesamtschaden auf 1700 Euro. Etwa 1000 Euro muss der Unfallverursacher für die Reparatur an seinem silbergrauen Focus berappen. Der Frontschaden am Audi wird mit 500 Euro angegeben. Für das Verkehrsschild werden 200 Euro fällig.   (112-magazin)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei
Donnerstag, 13 September 2018 09:15

Gleichzeitig ausgeparkt - Crash

BAD AROLSEN. Zwei Pkws, die gleichzeitig rückwärts aus gegenüberliegenden Parkbuchten herausgefahren wurden, krachten mit ihren Hecks zusammen. Auf rund 2.500 Euro schätzt die Polizei den Gesamtsachschaden.

Ereignet hatte sich der Verkehrsunfall am Mittwochnachmnittag gegen 15.30 Uhr in der Varnhagenstraße auf dem Kundenparkplatz beim Dänischen Bettenlager. Eine hinzugerufene Polizeistreife nahm den Unfall auf und bestätigte gegenüber 112-magazin, dass eine 58-jährige Bad Arolserin mit ihrem Mitsubishi und eine Dame (64) aus dem Diemelstädter Ortsteil Helmighausen mit ihrem weißen Audi rückwärts ausparken wollten und dabei kollidierten.

Wieso der rückwärtige Raum von beiden Personen wärend des Ausparkens nicht beobachtet worden war, konnte die Polizei nicht ermitteln. Wahrscheinlich müssen die Unfallgegner ihren eigenen Schaden nun selbst zahlen. (112-magazin)

Anzeige:






Publiziert in Polizei
Mittwoch, 28 März 2018 13:41

Ausgeparkt: Auto landet im Fischbach

SIEGEN. Am Dienstagmorgen um 11.10 Uhr musste eine Streife der Siegener Wache zu einem ungewöhnlichen Unfall auf einem Parkplatz an der Niederndorfer Straße ausrücken.

Eine 52-jährige Frau hatte dort zunächst geparkt und beim Starten aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Auto verloren. Das Auto war dann mit ihr am Steuer zunächst durch eine Hecke und anschließend eine mehrere Meter tiefe Böschung hinabgerollt. Schließlich endete die Fahrt mitten im Bachbett.

Die unverletzte 52-Jährige konnte sich selbständig aus dem Auto befreien, der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 1000 Euro. Das Auto musste durch ein Abschleppunternehmen aus dem Bachbett herausgehoben werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

BAD WILDUNGEN. Nach einem Unfall beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes ist der Unfallverursacher geflüchtet. Die Polizei ist auf der Suche nach einem dunklen, eventuell schwarzen sportlichen Mercedes mit Fahrradträger am Heck.

Als der Fahrer des dunklen Mercedes am Freitagmorgen gegen 11 Uhr rückwärts auf dem Parkplatz des Marktes in der Odershäuser Straße ausparken wollte, stieß er gegen das Heck eines schwarzen Mazdas. Der Mercedesfahrer fuhr davon, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Diese wird von der Polizei auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Die Ermittler in der Badestadt suchen nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zu dem flüchtigen Mercedes oder dessen Fahrer machen können. Gesucht wird vor allem auch der Zeuge, der sich das Kennzeichen des Daimlers merkte und an den Geschädigten weitergab. "Das abgelesene Kennzeichen passt allerdings nicht zu dem gesuchten Fahrzeug", sagte am Dienstag Polizeisprecher Volker König.

Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0 entgegen. (ots/r) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 28 Januar 2016 07:23

Beim Ausparken: Audi rammt Golf

BAD WILDUNGEN. Insgesamt 8500 Euro Sachschaden entstand gestern Nachmittag bei einem Zusammenstoß von zwei Pkw`s im Talquellenweg. Nach Angaben der Polizei befuhr ein Mann aus Bad Wildungen mit seinem schwarzen Golf den Talquellenweg in Verlängerung der Stresemannstraße Richtung Golfplatz. Ein Audi-Fahrer aus dem Hochsauerlandkreis setzte mit seinem schwarzen Audi rückwärts aus einer Parklücke zurück, ohne sich um den rückwärtigen Verkehrsaum zu kümmern. Infolge dieser Unachtsamkeit kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. An dem schwarzen Audi entstand ein Sachschaden von 2500 Euro. Der Frontschaden an dem Golf wird laut Gutachter auf 6000 Euro geschätzt.

Anzeige:

 

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige