Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Aueweg

Donnerstag, 27 Oktober 2016 20:23

Gladenbach: Rasentraktor für 19.000 Euro verschwunden

GLADENBACH. Erneut ist in der Region eine teurer Rasentraktor bei einem Sportverein geklaut worden: Nach dem Diebstahl eines Mähers der Marke John Deere vor etwa zwei Wochen in Rosenthal wurde nun ein Modell desselben Herstellers im 40 Kilometer entfernten Gladenbach entwendet.

Betroffen vom aktuellen Fall ist der TV Gladenbach. Der nicht zugelassene grüne Traktor stand mit noch montiertem hydraulischen Mulchmähwerk unter einem Unterstand auf dem Gelände des benachbarten Reitvereins. Der große Traktor hat mit dem Mähwerk einen Wert von 19.000 Euro. Ob der Traktor aufgeladen oder weggefahren wurde, ließ sich bislang nicht klären.

Der Diebstahl wurde irgendwann im Zeitraum zwischen Sonntag und Mittwoch begangen. In dieser Spanne brachen Unbekannte auf dem Sportgelände auch das Tor einer Fertiggarage auf. Möglicherweise wähnten die Diebe den Traktor oder weitere Beute in der Garage.

Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen, denen Fahrzeuge auf dem Gelände aufgefallen sind oder die Verladetätigkeiten beobachtet haben. Die Ermittler bitten auch Personen, die in den vergangenen Tagen einen grünen Traktor der Marke John Deere auf einem Transportfahrzeug gesehen haben, sich mit entsprechenden Hinweisen zu melden. Zuständig ist die Polizei in Gladenbach, die unter der Telefonnummer 06462/9168130 zu erreichen ist. (ots/pfa)


Über den Diebstahl in Rosenthal berichtete 112-magazin.de ebenfalls mit einem Zeugenaufruf:
Rosenthal: Teuren Rasentraktor beim TSV gestohlen (12.10.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 12 Oktober 2016 17:21

Rosenthal: Teuren Rasentraktor beim TSV gestohlen

ROSENTHAL. Einen Rasentraktor im Wert von mehr als 10.000 Euro haben unbekannte Diebe aus einer Garage auf dem Gelände des TSV Rosenthal gestohlen. Den Auffangkorb für Grasschnitt montierten die Täter jedoch ab und ließen ihn liegen.

Laut Polizeibericht von Mittwoch kam es am frühen Dienstagmorgen gegen 2.15 Uhr zu dem Diebstahl - wodurch die Tatzeit so genau feststeht, teilte Polizeisprecher Volker König nicht mit. Tatort ist das Sportgelände des TSV Rosenthal im Aueweg. Die Diebe öffneten gewaltsam ein Schwenktor einer Doppelgarage und stahlen den dort abgestellten Rasentraktor der Marke John Deere, Modell X950R, der zum Mähen von Großflächen geeignet ist. Den Auffangkorb ließen die Einbrecher am Tatort zurück - zuvor hatten sie die Vorrichtung abmontiert.

Der Schaden liegt laut Polizei in fünfstelliger Höhe. Die Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen. (ots/pfa)   

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 02 September 2014 18:21

Täter will Münzen wechseln - und klaut alle Scheine

WETTER. Mehrere hundert Euro hat ein Trickdieb aus dem Portemonnaie seines Opfers gezogen. Eigentlich gab der Unbekannte vor, nur etwas Kleingeld gewechselt haben zu wollen.

Vermutlich hat der Trickdieb sein Opfer schon beim Abholen von Bargeld aus einem Automaten einer Bank Am Untertor beobachtet, bevor er zu Werke ging. Der Täter benutze dabei den sogenannten Wechseltrick. Er bat um das Wechseln einer Münze und griff sofort und plötzlich ins Portemonnaie seines Opfers, bevor der Rentner überhaupt reagieren konnte. Dabei schaffte er es, unbemerkt mehrere hundert Euro zu stehlen.

Tatort war letztlich der Aueweg vor dem Blumenladen. Tatzeit war Montag gegen 15 Uhr. Der Täter ging von dort Richtung Bahnhofstraße/Fuhrstraße. Der Vorfall könnte weiteren Zeugen aufgefallen sein, weil der Senior nach dem Griff in die Börse entsprechend reagierte und mit der Polizei drohte. Er erhielt auch die entnommene Münze zurück, und stellte erst daheim das Fehlen des Scheingeldes fest.

Der bestohlene, hilfsbereite Senior aus Wetter beschrieb den Mann als etwa 30 Jahre alt, circa 1,77 Meter groß und schlank. Er hatte einen dunklen Teint und ganz kurze, dunkle, nach vorne spitz in die Stirn hineinragende Haare. Der Mann sprach deutsch mit deutlichem Akzent. Er wirkte insgesamt gepflegt, hatte weder Bart noch Brille und war bekleidet mit einem blau-weiß-grau karierten Hemd und einer hellen Stoffhose.

Wer Hinweise zur Identifizierung des Gesuchten geben kann, meldet sich bei der Polizei in Marburg, Telefon 06421/406-0.

Anzeige:

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige