Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Am Langenberg

WILLINGEN. Nach einem Einbruch, bei dem die Täter ohne Beute blieben, sucht die Korbacher Kripo nach möglichen Zeugen. Betroffen war ein Einfamilienhaus in der Straße Zum Langenberg in Willingen.

Die unbekannten Einbrecher kamen am zweiten Weihnachtstag irgendwann in der Zeit zwischen 14.30 und 18 Uhr. Bei ihrem Einbruch verursachten die Täter zwar einen Schaden von mehreren hundert Euro, sie ließen aber offenbar nichts mitgehen. Die Diebe hatten gewaltsam ein Fenster auf der Rückseite des Hauses geöffnet und waren so in das Haus eingedrungen.

Sie durchsuchten das Obergeschoss und flüchteten dann wieder durch das geöffnete Fenster - ohne jedoch im Erdgeschoss gewesen zu sein. "Vielleicht wurden sie von den heimkehrenden Hausbewohnern gestört", sagte Polizeisprecher Volker König. Die Kriminalpolizei in Korbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf verdächtige Personen. Zu erreichen sind die Beamten unter der Rufnummer 05631/971-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

OLSBERG. Eine leicht verletzte Frau, drei kaputte Autos und ein Sachschaden von insgesamt 7000 Euro - das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Mittwoch gegen 17.45 Uhr auf der Straße Am Langenberg in einem Olsberger Wohngebiet ereignet hat.

Laut Polizei befuhr eine 26 Jahre alte Frau aus Olsberg die Straße mit ihrem roten Opel Astra. Als sie ihren Wagen verkehrsbedingt abbremsen musste, tat das auch ein dahinter fahrender 56-Jähriger aus Brilon. Dahinter fuhr aber auch noch ein 23-Jähriger aus Brilon mit seinem Wagen - einem weißen Mazda. Er erkannte die Situation offensichtlich zu spät, schaffte es nicht mehr zu bremsen und fuhr mit seinem weißen Auto auf den roten Ford Focus des 56-Jährigen aus Brilon auf.

Damit aber nicht genug - es gab auch noch eine Kettenreaktion: Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford Focus nach vorne katapultiert und auf den roten Opel Astra der 26-jährigen Olsbergerin geschoben. Die 58-jährige Beifahrerin in dem Ford Focus wurde bei dem Aufprall leicht verletzt, sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der weiße Mazda des Verursachers und der rote Ford Focus waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige