Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Am Hilgenberg

KASSEL. Fahrzeugteile im Wert von mehreren zehntausend Euro haben unbekannte Autoknacker bei einer Serie von Auto-Aufbrüchen im Kasseler Stadtteil Harleshausen ausgebaut und mitgenommen. Betroffen sind insgesamt mindestens acht Fahrzeuge der Hersteller Mercedes und BMW, aus denen die Profidiebe Navigationssysteme und Lenkradairbags ausbauten.

Die mit den Fällen betrauten Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei hoffen nun bei den weiteren Ermittlungen auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die vergangene Nacht in Harleshausen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Telefonnummer des Polizeipräsidiums Nordhessen lautet 0561/9100.

Wann genau in der Nacht die Täter zuschlugen, ist gegenwärtig noch unklar. Die acht aufgebrochenen Fahrzeuge waren in den benachbarten Straßen Am Hilgenberg, Eschebergstraße, Bussardweg, Karl-Sömmer-Straße und Rundes Feld am Stadtrand abgestellt. Die Unbekannten hatten in fast allen Fällen gewaltsam die Türschlösser aufgebrochen und in einem Fall eine Scheibe eingeschlagen, um an die Navis und Airbags zu gelangen. Bei fünf der betroffenen Autos handelt es sich um Wagen von Mercedes, darunter zwei E-Klassen, zwei SUVs der GLE-Klasse und eine C-Klasse. In drei Fällen waren BMW - ein X3, ein 1er und ein 5er - aufgebrochen worden.

Nach ersten Schätzungen der an den Tatorten eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West hatten die Täter Beute im Wert von mehreren zehntausend Euro gemacht und dabei allein einen Sachschaden von insgesamt mehr als 5000 Euro angerichtet. (ots/pfa)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden ist ein 23 Jahre alter Fußgänger in der Wolfhager Straße in Harleshausen. Für die Polizei ist der Unfallhergang noch unklar, sie sucht daher nach Zeugen.

Laut Polizeibericht von Mittwoch ereignete sich der Unfall am vergangenen Donnerstag, 8. Januar, um kurz nach 18 Uhr. Nach Angaben der Beamten überquerte der 23-Jährige aus Kassel die Wolfhager Straße im Höhe der Straße Im Baumhof in Richtung der Straße Am Hilgenberg. Der junge Mann wurde dabei bei Dunkelheit und auf regennasser Fahrbahn auf dem stadteinwärts führenden Fahrstreifen der Wolfhager Straße von einem weißen Kleinwagen erfasst - den steuerte ein 20 Jahre alter Fahrer aus Kassel in Richtung Harleshausen-Mitte.

Wie der 20-Jährige und ein Zeuge später gegenüber der Polizei berichteten, soll der Fußgänger wie aus dem Nichts aufgetaucht sein. Der 23-jährige Fußgänger schwebte nach dem Unfall zeitweise in Lebensgefahr - mittlerweile hat sich aber der Zustand stabilisert, teilte die Polizei mit. Am Wagen des 20-Jährigen war duch den Unfall die Windschutzscheibe gesplittert und die Motorhaube beschädigt worden.

Wegen des nach wie vor unklaren Unfallhergangs bitten die Ermittler um Hinweise von Zeugen, und zwar unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Polizei in Kassel.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige