Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Alte Ziegelei

BAD WILDUNGEN. Nicht angepasste Geschwindigkeit bei widrigen Witterungseinflüssen haben am Dienstagabend zu einem Alleinunfall auf der Kreisstraße 40 zwischen der Bundesstraße 253 und Reinhardshausen geführt. Drei Personen wurden verletzt, an dem roten Kleinwagen entstand Totalschaden.

Auf Nachfrage bei der Bad Wildunger Polizei teilten die Beamten mit, dass der Fahrer (19) eines Ford Fiesta gegen 21.35 Uhr die Kreisstraße 40 von Odershausen in Richtung Reinhardshausen befahren hatte. In einer Rechtskurve geriet der 19-Jährige ins Schleudern, er verlor die Kontrolle über seinen Ford, der Kleinwagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. 

Verkehrsteilnehmer halfen dem Fahrer und den beiden Mitfahrerinnen (beide 17 Jahre alt) aus dem zerstörten Fiesta und riefen die Rettungsleitstelle über die Notrufnummer 112 an. Nach der Erstversorgung mussten die beiden Edertalerinnen und der Fahrer ins Bad Wildunger Krankenhaus transportiert werden. Auf 5000 Euro wird der Gesamtsachschaden geschätzt. Einige Leitpfosten, die bei dem Unfalls geplättet wurden, müssen neu gesetzt werden.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 3. November auf der Kreisstraße 40

Publiziert in Polizei

REINHARDSHAUSEN. Nach einem Knall und einer Rauchentwicklung sind die Feuerwehren aus Reinhardshausen und der Kernstadt am Samstagnachmittag zur Alten Ziegelei an der Kreisstraße 40 ausgerückt.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 17.10 Uhr alarmiert - vor Ort in der Frankenberger Straße konnten die Brandschützer aber weder die Ursache für den Knall herausfinden noch eine weitere Rauchentwicklung feststellen. "Keine Einsatztätigkeit", heißt es knapp im Bericht auf der Homepage der Feuerwehr Bad Wildungen. Die Freiwilligen rückten wenig später wieder ein. Auch der Wildunger Polizei lagen keinerlei Informationen vor.

Zuletzt hatte es am Donnerstagabend eine Rauchentwicklung in einem Gebäude in Frankenberg gegeben - ebenfalls ohne erkennbaren Grund: In einer Shisha-Bar am Goßberg war Rauch ausgetreten, die eingesetzten Feuerwehrleute konnten aber auch nach längerer Suche mit der Wärmebildkamera die Ursache nicht feststellen (zum Artikel mit Fotos hier klicken).


Link:
Feuerwehr Bad Wildungen

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Montag, 13 Januar 2014 13:52

Ehrliche Frau liefert vergessenes Geld ab

FRANKENBERG. Großes Glück für einen vergesslichen Bankkunden: Nach dem Geldabheben hatte er vergessen, die Scheine aus dem Schacht des Automaten zu nehmen. Eine ehrliche Frau bemerkte sein Versehen jedoch und brachte das Geld zur Polizei.

Als eine 30-jährige Frankenbergerin am Sonntagabend um 18.45 Uhr an einem Bankschalter auf dem Alten Ziegeleigelände in der Ruhrstraße Geld abheben wollte, staunte sie nicht schlecht: Obwohl sie noch keine Karte in den Schacht gesteckt hatte, erschien auf dem Display die Meldung "Bitte Geld entnehmen". Und tatsächlich, im Geldausgabeschacht fand sie mehrere Geldscheine. Genaue Angaben zum vorgefundenen Geldbetrag wollte die Polizei nicht machen.

Die Frau nahm das Geld an sich und rannte hinter dem Mann her, der kurz vorher den Geldschalter verlassen hatte. Sie kam jedoch zu spät, denn der Bankkunde fuhr ihr vor der Nase davon. Kurz entschlossen setzte sich die ehrliche Finderin in ihr Auto, fuhr zur Polizeistation und gab die Scheine ab.

Den Beamten gelang es inzwischen, über Recherchen bei der Bank den vergesslichen Kunden aus einem Frankenberger Ortsteil ausfindig machen und ihm sein Geld zu übergeben. Bleibt zu hoffen, dass die Ehrlichkeit der Frau belohnt wird.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 12 März 2012 13:09

Hungrige Diebe klauen 100 Würstchen

FRANKENBERG. 100 Bratwürstchen haben unbekannte Einbrecher aus einem Imbiss in der Ruhrstraße gestohlen.

Wie Polizeisprecher Volker König am Montag berichtete, hatten die hungrigen Einbrecher in der Zeit von Samstagabend, 20 Uhr, bis Sonntagabend, 19 Uhr, zugeschlagen. Der Imbiss befindet sich in der Ruhrstraße auf dem Gelände der Alten Ziegelei. Die Diebe drückten ein Fenster auf und stiegen in den Imbiss ein. "An Beute fielen ihnen 100 Bratwürstchen in die Hände", sagte König. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.


Wer Fleisch- und Wurstwaren legal erwerben möchte, findet wöchentliche Angebote auf der folgenden Seite:
Qualität aus Meisterhand - Aktuelle Angebote des Fleischerhandwerks

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige