Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Alte Straße

FRANKENBERG-SCHREUFA. Mit seinem Kinderfahrrad ist am Sonntag ein achtjähriger Junge aus Schreufa in einen Pkw gekracht - mit schweren Verletzungen wurde der Patient in eine Klinik geflogen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 74-jährige Frau aus Schreufa gegen 13.45 Uhr mit ihrem silbergrauen Skoda die Jägerstraße in Richtung Viermündener Straße. Obwohl die Seniorin langsam fuhr, konnte sie einen Zusammenstoß mit einem achtjährigen Jungen, der aus der Alten Straße mit seinem Kinderfahrrad herausfuhr und dabei über die Fahrbahnmitte geriet, nicht mehr verhindern. Das Kinderrad krachte Frontal in die Motorhaube des Skoda und hinterließ einen Schaden von 1000 Euro. Bei dem Aufprall wurde der Junge erheblich verletzt, der Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, der den Achtjährigen in eine Klinik transportierte.

Auch das Kinderfahrrad wurde beschädigt, die Reparatur wird 100 Euro kosten.   (112-magazin)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 06 Oktober 2016 15:01

Schwerer Arbeitsunfall: Raupenfahrer in Lebensgefahr

BIEDENKOPF. Lebensgefährliche Verletzungen hat ein Raupenfahrer bei einem schweren Arbeitsunfall erlitten: Der 58-Jährige geriet auf einer Baustelle aus noch ungeklärten Gründen zwischen Kette und Karosserie seiner Maschine.

Der schwere Arbeitsunfall ereignete sich um kurz nach 9 Uhr auf der Baustelle Alte Straße im Biedenkopfer Ortsteil Wallau (Lahn). Ein 58-jähriger Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis wurde zwischen einer der Ketten und der darüber liegenden Karosserie seiner Raupe eingeklemmt und dabei lebensbedrohlich verletzt. Nach notärztlicher Erstversorgung im Rettungswagen flogen ihn Luftretter mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Nach Auskunft von Polizeisprecher Martin Ahlich ist der Verletzte derzeit nicht ansprechbar.

Wie es zu dem Arbeitsunfall kam, wird derzeit ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Marburg beauftragte unter anderem einen Sachverständigen. Das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheit beim Regierungspräsidium Gießen wurde eingeschaltet. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige