Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Absperrbake

BRAUNAU/GERSHÄUSER HOF. Eine Absperrbake ist von einem fahrenden Pritschenwagen gefallen und gegen ein entgegenkommendes Auto geprallt. Die 45 Jahre alte Beifahrerin erlitt einen Schock, an dem relativ neuen Auto entstand ein Schaden von 5000 Euro.

Wie die Wildunger Polizei am Freitag berichtete, waren am Mittwoch um 14.40 Uhr ein 48 Jahre alter Bad Wildunger mit einem VW Pritschenwagen und ein 47-jähriger Passatfahrer aus Dautphetal (Kreis Marburg-Biedenkopf) auf der Kreisstraße 44 zwischen Braunau und Gershäuser Hof in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Entweder durch eine Bodenwelle oder einen Windstoß fiel plötzlich eine Absperrbake von der offenen Pritsche des Transporters und traf den entgegenkommenden VW Passat.

Dabei schlug die Bake gegen die Motorhaube sowie gegen Windschutzscheibe und A-Holm. Die Frontscheibe zersplitterte komplett, hielt dem etwa 30 Kilogramm schweren "Flugobjekt" aber stand. Die 45 Jahre alte Beifahrerin erlitt einen Schock, körperlich blieben sie und ihr Ehemann auf dem Fahrersitz aber unverletzt. Die Frau wurde vorsorglich in ein Wildunger Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer des Pritschenwagens kam ebenfalls mit dem Schrecken davon, er wird sich nun aber wegen mangelnder Ladungssicherung verantworten müssen - vor dem Gesetz und seinem Arbeitgeber.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

HATZFELD. Eine Autofahrerin ist am Montag einem Bauarbeiter über den Fuß gefahren. Der Mann wollte der Hatzfelderin dabei helfen, die Baustelle in der Edertalstraße zu durchfahren. Dabei kam es gegen 10.20 Uhr zu dem Unfall.

"Es ist alles etwas unglücklich gelaufen", sagte eine Polizeibeamtin am Montagmittag gegenüber 112-magazin.de. Den Angaben zufolge befuhr die 51-jährige Frau mit ihrem Ford die Edertalstraße - als die Dame zu einem Kreditinstitut fuhr, war die Durchfahrt in der Baustelle noch möglich. Als die Ford-Fahrerin den Rückweg antrat, hatten Bauarbeiter zwischenzeitlich die Straße abgesperrt. Einer der Arbeiter, ein 50 Jahre alter Mann aus Italien, wollte der Frau helfen und nahm eine Absperrbake zur Seite.

Genau in dem Moment, als die Frau wieder anfuhr, fiel die Bake um. Der Arbeiter machte einen Schritt nach vorn, um das Absperrgitter wieder aufzuheben - dabei fuhr das Auto mit dem vorderen linken Rad über einen Fuß des Italieners. Dieser stürzte und zog sich dabei eine Beinfraktur zu.

Der Frankenberger Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens rückten aus, um den Verletzten an der Unfallstelle zu versorgen und ihn anschließend nach Frankenberg ins Kreiskrankenhaus einzuliefern. Ein Schaden entstand bei dem Unfall nicht, die Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige