Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: 236

BROMSKIRCHEN/OSTERFELD. Zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 236 wurde die Polizei am Mittwochnachmittag alarmiert.

Gegen 14.15 Uhr befuhr eine 20-Jährige aus einem Frankenberger Ortsteil mit ihrem silberfarbenen Ford Ka die Bundesstraße von Bromskirchen in Richtung Allendorf (Eder). Ausgang einer leichten Linkskurve geriet das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern, rutschte eine angrenzende Böschung links der Straße hinab und kam dort zum Stillstand.

Die junge Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht, sie musste aber nicht weiter behandelt werden.

Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste durch den Abschleppdienst AVAS geborgen und abtransportiert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

BROMSKIRCHEN/ALLENDORF. Gegen 4 Uhr ereignete sich am Samstagmorgen ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der Bundesstraße 236.

Ein 22-jähriger Allendorfer befuhr zur angegebenen Uhrzeit die Bundesstraße aus Bromskirchen kommend in Richtung Allendorf. Auf Grund von Blitzeis verlor der Mann die Kontrolle über seinen silbernen VW Golf und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem schwarzen Opel Insignia. 

Der Fahrer des Passat, ein 35-Jähriger aus Bromskirchen, verlor durch den Zusammenprall die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte daraufhin in den angrenzenden Straßengraben. Der Golf des 22-Jährigen schleuderte zurück auf die andere Fahrbahn - dort konnte ein 49-jähriger Hatzfelder mit seinem Transporter nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem silbernen VW.

Die drei Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden, den gesamten Sachschaden schätzen die aufnehmenden Beamten auf etwa 15.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

BROMSKIRCHEN/ALLENDORF. Zwischen Bromskirchen und Allendorf verunfallte am Montagmorgen gegen 4.30 Uhr ein Lastkraftwagen aus Nienburg.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 68-Jähriger mit einer Zugmaschine der Marke DAF die Bundesstraße 236 aus Bromskirchen in Richtung Allendorf. In einer leichten Linkskurve verlor der Mann dann plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug, riss zwei Leitpfosten und Grünzeug mit sich und kam schließlich im rechten Straßengraben zum Stehen. Verletzt wurde niemand.

Die eingesetzte Polizeistreife stellte allerdings fest, dass der Mann zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde zur Blutentnahme mit nach Frankenberg genommen. Ob der 68-Jährige die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten eingehalten hat, wird noch geprüft. Dafür wurde der Verkehrsdienst der Polizeistation Korbach zur Unfallstelle gerufen.

Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden, für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Strecke für den Verkehr zwischenzeitlich komplett gesperrt. Das Abschleppunternehmen AVAS kümmerte sich um den Abtransport der Zugmaschine.

Da der Anhänger bei der Bergung abgerissen war, wurden noch ein Kranwagen und ein Tieflader aus dem Lahntal zur Unfallstelle bestellt, um auch diesen bergen und abtransportieren zu können. Angaben zum Sachschaden können bislang nicht gemacht werden.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige