Unfall trübt Urlaubsfreuden: Zweimal Totalschaden

Sonntag, 04 August 2013 08:40 geschrieben von

HÜDDINGEN/HUNDSDORF. Viel Glück im Unglück hatten die insgesamt sieben Insassen zweier Autos bei einem Unfall in der Nacht zu Sonntag. Während an den beiden Fahrzeugen jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstand, blieben die fünf Erwachsenen und zwei Kinder unverletzt.

Ein 18 Jahre alter Fahranfänger aus einem Ortsteil von Haina und ein 44 Jahre alter Feriengast aus Leipzig befuhren kurz nach Mitternacht in entgegengesetzter Richtung die Kreisstraße 39 zwischen Hüddingen und Hundsdorf. Mit im Wagen des 18-Jährigen saßen ein ein Freund und eine Freundin des jungen Mannes, der 44-Jährige hatte seine Frau und die beiden Kinder mit im Wagen. Vermutlich, so der Dienstgruppenleiter der Wildunger Polizeistation, geriet der Fahranfänger mit seinem Hyundai in einer Kurve über die Fahrbahnmitte hinaus. Daraufhin kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Ford der Familie.

Es sei "gerade nochmal gutgegangen", sagte der Polizist weiter - neben der Unfallstelle befinde sich ein Abhang, den eines der Autos durchaus hätte hinabstürzen können. Beide Fahrzeuge seien aber glücklicherweise auf der schmalen Straße stehen geblieben. Stehen bleiben mussten die Autos dort dann auch so lange, bis die angeforderten Abschlepper eintrafen. Sowohl an Hyundai als auch am Ford war bei dem seitlichen Zusammenstoß wirtschaftlicher Totalschaden entstanden, keiner der Wagen sei mehr fahrbereit gewesen.

Anzeige:

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige