Fahranfänger überschlägt sich in Wohngebiet

Samstag, 06 August 2011 18:55 geschrieben von

BAD WILDUNGEN. Ein 18-Jähriger, der seit zwei Monaten den Führerschein besitzt, hat sich in einem Wohngebiet überschlagen. Offenbar etwas zu rasant unterwegs war der 18-jährige Wildunger am Freitagabend, als er in der Straße Unterm Rosengarten eine Spitzkehre nahm: Mit seinem Opel Vectra Caravan (Kombi) geriet der Fahranfänger gegen 22 Uhr auf die Gegenspur und streifte den entgegenkommenden Peugeot Partner einer 25-jährigen Wildungerin.

Durch den seitlichen Anstoß kam der Opel von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Böschungsmauer und überschlug sich daraufhin. Dabei zog sich der Verursacher leichte Verletzungen zu. Die Peugeot-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.

An ihrem Wagen entstand ein Schaden von 2500 Euro, wie die Wildunger Polizei am Samstagmorgen berichtete. Am Opel entstand Totalschaden, der sich auf 4000 Euro beläuft. Der 18-Jährige, der erst seit knapp zwei Monaten die Fahrerlaubnis besitzt, durfte seinen Führerschein zunächst behalten. Vermutlich werde die Führerscheinstelle aber noch ein Fahrverbot verhängen oder zumindest eine Nachschulung anordnen, hieß es am Samstag weiter.

Letzte Änderung am Freitag, 12 August 2011 12:46

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige