Diese Seite drucken

Roter Benz beschädigt, Ampel geknickt

Freitag, 03 Dezember 2021 13:37 geschrieben von
Zwei Unfallfluchten im Raum Bad Arolsen müssen noch aufgeklärt werden. Zwei Unfallfluchten im Raum Bad Arolsen müssen noch aufgeklärt werden. Symbolfoto: 112-magazin.de

BAD AROLSEN. Gleich zwei Unfallfluchten haben sich im Raum Bad Arolsen ereignet - Ein Pkw wurde angefahren und eine Ampelanlage beschädigt.

Wie die Polizei mitteilt, hatte die Halterin ihren roten Mercedes A180 am 2. Dezember, um 10.30 Uhr, in der Bahnhofstraße, in Höhe der Hausnummer 86a abgestellt. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug um 15.05 Uhr, erkannte sie eine Beschädigung an der Fahrertür. Der Benz stand auf dem Parkplatz links außen. Daran grenzt eine Grundstückseinfahrt. Vermutlich beim Passieren der Einfahrt wurde die Beschädigung herbeigeführt. Der Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 05691/97990.

Ampel beschädigt

Ebenfalls von der Unfallstelle entfernt hat sich ein Verkehrsteilnehmer, nachdem er einen Ampelmast angefahren hat. Wann der Unfall entstanden ist, darüber liegen keine Informationen vor. Vermutet wird, dass nach einsetzendem Schneefall am Donnerstag, gegen 16 Uhr und Freitag, 8 Uhr, ein Verkehrsteilnehmer die Landstraße in Mengeringhausen in Richtung Aral-Tankstelle befahren hat. Beim Abbiegen nach rechts in Richtung Bundesstraße 252 muss das Fahrzeug ins Rutschen gekommen sein und war in der Folge gegen den Ampelmast gekracht. Dabei knickte das Stahlrohr ab. Gemeldet wurde der Vorgang der Polizeidienststelle Bad Arolsen um 8 Uhr. Auch in diesem Fall bitte die Polizei um Hinweise. Die Rufnummer lautet 05691/97990.

-Anzeige-

Letzte Änderung am Freitag, 03 Dezember 2021 14:06

Ähnliche Artikel