Überholmanöver führt zu Unfall - Fahrer flüchtet, Polizei ermittelt

Mittwoch, 02 Dezember 2020 18:16 geschrieben von
Die Frankenberger Polizei war am 1. Dezember im Dauereinsatz. Die Frankenberger Polizei war am 1. Dezember im Dauereinsatz. 112-magazin.de/Profilbild

FRANKENBERG/BURGWALD. Für einen Lkw-Fahrer aus Willingen wird ein riskantes Überholmanöver vermutlich nicht ohne Folgen bleiben - mit seinem Sattelzug der Marke Volvo überholte der 59-Jährige einen Schlepper mit Anhänger. Dadurch musste ein entgegenkommender Pkw abbremsen, ein zweiter Pkw fuhr auf.

Nach ersten Erkenntnissen war der 59-Jährige mit seinem Sattelzug aus Röddenau kommend auf der Bundesstraße 253 unterwegs gewesen und bog gegen 14.20 Uhr zur Frankenberger Bundeswehrkaserne ab. Im Steigungsbereich überholte der Willinger mit seinem Volvo einen landwirtschaftlichen Schlepper mit Anhänger, ohne auf den von vorn kommenden Gegenverkehr zu achten.

Ein Fahrschulwagen, der von einem 54-jährigen Battenberger gesteuert wurde, legte eine Vollbremsung hin und konnte so eine Kollision mit dem Truck verhindern. Das Aufatmen des Fahrers und seiner Beifahrerin (17) aus Allendorf währte aber nur kurz - von hinten schlug der Ford Focus eines 29 Jahre alten Mannes aus Frankenau ein. Dieser war vom Überholmanöver und der Vollbremsung des vor ihn fahrenden Seat völlig überrascht worden. Der Fahrer und die Beifahrerin im Fahrschulwagen wurden beim Aufprall leicht verletzt. 

Zu allem Überfluss machte sich der Lkw-Fahrer aus dem Staub. Ein aufmerksamer Zeuge konnte sich das Kennzeichen merken und der Polizei den entscheidenden Tipp geben. Eine schnelle Fahndung führte nach kurzer Zeit zum Erfolg. An den beiden Unfallwagen und der Leitplanke, in die der Seat gedrückt wurde, entstand Sachschaden von insgesamt 11.000 Euro.   

Gegen den Unfallverursacher wurde eine Anzeige gefertigt. Dem Willinger wird gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr sowie Unfallflucht vorgeworfen.

- Anzeige -




   



Letzte Änderung am Mittwoch, 02 Dezember 2020 19:25

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige