Vorfahrt missachtet: 22.000 Euro Sachschaden auf Bundesstraße 253

Dienstag, 18 August 2020 08:08 geschrieben von
In den späten Abendstunden des 17. August 2020 kam es auf der B253 zwischen Allendorf und Frankenberg zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. In den späten Abendstunden des 17. August 2020 kam es auf der B253 zwischen Allendorf und Frankenberg zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Foto: 112-magazin

FRANKENBERG/ALLENDORF. Missachtet hat am Montagabend ein Mann (69) aus Allendorf ein Verkehrszeichen an der Kreisstraße 118 zur Bundesstraße 253 - es kam zum Zusammenstoß von zwei Personenkraftwagen.

Auf Nachfrage bei der Frankenberger Polizei bestätigten die Beamten den Unfall und gaben an, dass ein 69-jähriger Mann aus Allendorf (Eder) mit seinem schwarzen 3er BMW gegen 21.55 Uhr die Kreisstraße von Birkenbringhausen in Richtung Bundesstraße befuhr. Zeitgleich steuerte ein 38-Jähriger aus Frankenberg seien roten Audi A3 auf der B253 von Allendorf in Richtung Frankenberg. 

Im Einmündungsbereich wollte der 69-Jährige mit seinem BMW nach links auf die B253 abbiegen - es blieb aber beim Versuch, da beide Autos miteinander kollidierten. Während der Unfallverursacher keine Verletzungen davontrug, wurde der Fahrer des A3 leicht verletzt. Eine RTW Besatzung wurde aber nicht aktiv, der Verletzte suchte selbstständig einen Arzt auf.

An Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von mindestens 22.000 Euro, wobei am BMW allein einen Schaden von 20.000 Euro verbucht werden muss. Das Bergungsunternehmen AVAS aus Frankenberg rückte mit zwei Lkw an und schleppte die nicht mehr fahrbereiten Autos ab.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort an der B253 am 17. August 2020.

-Anzeige-



Letzte Änderung am Dienstag, 18 August 2020 12:36

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige