Kein Führerschein: Auffahrunfall auf Bundesstraße 253

Montag, 11 Mai 2020 19:54 geschrieben von
Bei Allendorf ereignete sich am Montag ein Auffahrunfall. Bei Allendorf ereignete sich am Montag ein Auffahrunfall. Symbolbild: 112-magazin.de

ALLENDORF (EDER). Am Montagmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 253 ein Auffahrunfall mit einer leicht verletzten Person.

Gegen 13.45 Uhr befuhr eine 51-Jährige mit ihrem Ford Kuga die Bundesstraße von Haine in Richtung Allendorf (Eder). In der 70er Zone vor der Viessmann-Kreuzung bemerkte die Frau, dass sich ein Rettungsdienst mit Sonderzeichen schnell von hinten näherte. Sie bremste daher ab und wich an den rechten Straßenrand aus. 

Von diesem Manöver überrascht, bremste auch der 27-Jährige seinem VW Polo ab - wegen nicht angepasster Geschwindigkeit und mangelnder Fahrpraxis stieß der Mann mit seinem VW dabei in das Heck des Ford. 

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Frankenberger Polizeistation fest, dass der 27-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Durch den Zusammenstoß erlitt die 51-Jährige leichte Verletzungen. An den Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5500 Euro. 

- Anzeige -


Letzte Änderung am Dienstag, 12 Mai 2020 14:08

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige