Betrunkener telefoniert beim Fahren: Überschlagen

Mittwoch, 15 Februar 2012 21:34 geschrieben von

REINHARDSHAUSEN/REITZENHAGEN. Ein 31 Jahre alter Mann aus Bad Wildungen hat nach eigenen Angaben die Kontrolle über sein Auto verloren, weil er während der Fahrt telefonierte. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass der Fahrer obendrein alkoholisiert war.

Der 31-Jährige war nach Polizeiangaben von Mittwoch am frühen Mittwochmorgen gegen 1.30 Uhr auf der Kreisstraße 40 von Reinhardshausen kommend in Richtung Reitzenhagen unterwegs. Im Wildetal kam der Dacia nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf die Bankette, überschlug sich und blieb völlig demoliert neben der Straße im Feldd stehen. Bei dem Verkehrsunfall zog sich der Fahrer Prellungen und Schnittwunden zu.

Den Beamten der Wildunger Polizeistation erzählte er, dass er durch ein Telefonat mit dem Handy abgelenkt worden sei. Ob dies eventuell ein Versuch war, von seiner Alkoholisierung abzulenken, wusste ein Polizeisprecher am Mittwoch nicht. Seine Kollegen hätten jedenfalls sofort bemerkt, dass der Wildunger nicht nüchtern war. Sie ordneten eine Blutentnahme an und stellen den Führerschein des 31-Jährigen sicher. Das Auto musste geborgen werden.

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige