Nach Beerdigung getrunken, Unfall: Führerschein weg

Samstag, 26 November 2016 11:09 geschrieben von

GEMÜNDEN. Stark alkoholisiert hat ein 63 Jahre alter Mann aus Gilserberg am Freitagabend in Gemünden einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.

Der Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis hatte am Freitag einer Beerdigung in der Wohrastadt beigewohnt und anschließend kräftig dem Alkohol zugesprochen. Abends kaufte er dann offenbar noch in einem Lebensmittelmarkt in der Straße Am Weinberg etwas ein und wollte dann mit seinem VW Passat den Heimweg antreten.

Als der 63-Jährige vom Parkplatz des Marktes in die Straße Am Weinberg einbiegen wollte, übersah er einen vorbeifahrenden Audi. Der Passat des Gilserbergers stieß leicht mit dem A3 eines 18-Jährigen aus Gemünden zusammen, wobei ein Gesamtschaden von lediglich 750 Euro entstand.

Unter normalen Bedingungen wäre der Unfall als Bagatelle in den Polizeibericht eingegangen. Weil der 63-Jährige jedoch sehr deutlich unter Alkoholeinfluss stand, folgten Blutprobe und Sicherstellung des Führerscheins. Gegen den Passatfahrer erging zudem Strafanzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss. (pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Samstag, 26 November 2016 12:12

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige