Diese Seite drucken

Echte Polizei warnt vor Anrufen falscher Kollegen

Mittwoch, 05 Oktober 2016 12:32 geschrieben von

WALDECK-FRANKENBERG. Auch im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist es in der letzten Zeit zu Anrufen angeblicher Polizeibeamter gekommen. Diese Betrugsmasche ist nicht neu und auch nicht auf den Landkreis Waldeck-Frankenberg beschränkt.

Wenn man im Internet den Suchbegriff "falsche Polizeibeamte" eingibt, findet man Warnhinweise aus ganz Deutschland.

Wie gehen die Betrüger vor? Die Trickbetrüger rufen in der Regel ältere Menschen im Seniorenalter an und geben sich als Polizeibeamte aus. Dabei suchen sie häufig ihre Opfer anhand der Vornamen in Telefonbüchern aus. Sie erzählen ihnen, dass es vermehrt zu Einbrüchen in ihrer Umgebung gekommen sei, und versuchen die persönlichen Vermögensverhältnisse der Angerufenen zu erfragen. So erkundigen sie nach Schmuck oder Bargeld und vor allem danach, wie die Besitzer diese Wertgegenstände zu Hause verwahren. Der falsche Polizist bietet den Senioren dann an, die Wertgegenstände sicher zu verwahren. Dafür werde er einen Kollegen schicken. Weder der Anrufer, noch der "Kollege" sind aber Polizisten, sondern Betrüger. Die Wertgegenstände sehen die Eigentümer nie wieder.

So schützt man sich vor falschen Polizeibeamten:

  • Lassen Sie sich von angeblichen Polizisten immer den Namen und das Polizeirevier nennen
  • Bieten Sie dem Polizisten dann an, ihn zurückzurufen
  • Rufen Sie anschließend die Polizeidienststelle an und lassen Sie sich mit dem Beamten verbinden
  • Die echte Polizei wird niemals Schmuck oder Bargeld an sich nehmen

Im Zweifelsfall kann man sich unter der Notrufnummer 110 bei der jeweils zuständigen Polizeidienststelle melden. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>

xX1U9R94XT
{/source}

Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Oktober 2016 12:48

Ähnliche Artikel