Mit Gespann in Auto: Hoher Schaden, niemand verletzt

Freitag, 27 Mai 2016 06:30 geschrieben von

NIEDER-ORKE/EDERBRINGHAUSEN. Mit seinem Motorradgespann mit Beiwagen ist ein Fahranfänger auf die Gegenspur der Kreisstraße 85 geraten und mit einem Auto zusammengestoßen. Motorrad und Auto wurden zwar stark beschädigt, die Beteiligten blieben aber laut Polizei unverletzt.

Offenbar geht der Unfall auf einen Fahrfehler des 33 Jahre alten Motorradfahrers zurück. Der Mann aus Leverkusen war am Feiertag mit seiner BMW mit Beiwagen in einer Gruppe von Kradfahrern von Nieder-Orke kommend auf der K 85 in Richtung Ederbringhausen unterwegs, als es gegen 14 Uhr zu dem Unfall kam: Der 33-Jährige fuhr mit seinem Gespann auf die Gegenfahrbahn, wo sich gerade ein älteres Ehepaar aus einem Vöhler Ortsteil mit einem Ford C-Max näherte.

Der 87-jährige Autofahrer wich zwar laut Polizei so weit wie möglich nach rechts aus, konnte einen Zusammenstoß mit dem Motorrad nicht verhindern. Das Gespann prallte in die Front des Autos, wo der Beiwagen regelrecht in der Motorhaube feststeckte. Wie durch ein Wunder kamen alle Beteiligten mit dem Schrecken davon.

Kradgespann und Auto mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Freitag, 27 Mai 2016 08:42

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige