Edersee: Anglerboot bleibt in illegalem Stellnetz hängen

Sonntag, 22 Mai 2016 15:03 geschrieben von

HARBSHAUSEN. Ein Anglerboot ist im Edersee mit der Schraube in einem illegalen Stellnetz hängen geblieben. Die Angler befreiten die im Netz verfangenen Fische und verständigten die Wasserschutzpolizei.

Die beiden jungen Angler waren am Samstagnachmittag bei der Fahrt auf dem Edersee in Höhe Harbshausen mit der Antriebsschraube ihres Bootes mit Elektro-Außenbordmotor an etwas hängengeblieben. Beim Nachschauen entdeckten die beiden Angler, dass dort vom Ufer in Richtung Seemitte, unter der Wasseroberfläche, ein illegales Fischernetz im See aufgestellt war und die Schraube daran festhing.

Es gelang, das Netz aus der Schraube zu entfernen. Es entstand kein Sachschaden. In dem etwa anderthalb Meter hohen und zehn bis 20 Meter breiten Netz mit einer Maschenweite von vier Zentimetern hatten sich bereits zwei etwa 35 Zentimeter große Barsche verfangen. Die Angler befreiten die beiden Fische und zogen das Netz aus dem Wasser.

Beide Angler machten sich kurz nach dem Vorfall bei einem in der Nähe befindlichen Polizeiboot bemerkbar und erstatteten Anzeige. Außerdem übergaben sie das Netz an die Beamten. Die Wasserschutzpolizei ermittelt nun wegen Fischwilderei, Tierquälerei und gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr. Wer Angaben zu Personen machen kann, die das illegale Netz aufstellten, der meldet sich unter der Telefonnummer 05623/5437 beim Wasserschutzpolizeiposten Waldeck.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Sonntag, 22 Mai 2016 15:17

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige