Mangels Masse: Trickbetrügerin konnte nichts abgreifen

Donnerstag, 04 Februar 2016 10:39 geschrieben von Mathilde Mertens

KORBACH. Eine 73-jährige Korbacherin erhielt am Mittwochnachmittag einen Anruf von einer angeblichen Verwandten. Es entwickelte sich ein Vertrauen aufbauendes Gespräch, in dem die vermeintliche Verwandte schnell auf eine Notlage zu sprechen kam. Für einen Autokauf erbat sie eine Unterstützung von 15.000 Euro, die sie bei der nächsten Gelegenheit wieder zurückzahlen wolle. Als die Korbacherin unmissverständlich klar machte, dass über solch hohen Geldbeträge nicht verfüge, wurde das Gespräch beendet.

Die Polizei rät: - Fragen sie immer nach dem Namen des Anrufers - Vergewissern sie sich, ob es sich tatsächlich um einen Verwandten handelt. Informieren sie sich bei Ihrer Familie und rufen sie nur bekannte Telefonnummern an - Vorsicht bei Forderungen nach Bargeld am Telefon! - Lege Sie den Hörer auf, wenn der Anrufer Bargeld von Ihnen fordert - Übergeben Se fremden Menschen niemals Bargeld oder Wertsachen - Informieren sie unverzüglich die Polizei über den Nortuf 110, wenn sie solch einen Anruf erhalten.

Anzeige:

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 04 Februar 2016 10:50

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige