Autoknacker bedroht Besitzer mit Messer und flüchtet

Montag, 18 Januar 2016 12:26 geschrieben von

FRANKENBERG. Einen Autoknacker hat der Besitzer des Wagens auf frischer Tat ertappt: Der überraschte Verbrecher bedrohte das Opfer mit einem Messer und flüchtete mit der Beute. Die Frankenberger Polizei ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen, die den Unbekannten auf der Flucht oder bereits während der Tat beobachtet haben.

Der Autobesitzer aus Allendorf/Eder arbeitet in einem Imbiss in der Straße Am Bahnhof in Frankenberg. Als er am Samstagabend nach Arbeitsende um 20.25 Uhr zu seinem geparkten VW Passat in Richtung Bahnhofsvorplatz ging, bemerkte er einen Mann in seinem geparkten Wagen sitzen. Kurz bevor er sein Auto erreichte, sprang der unbekannte Dieb aus dem Auto, bedrohte den Allendorfer mit einem Messer und flüchtete über die Treppenanlage in Richtung Friedrichstraße.

Er erbeutete eine Fossil-Armbanduhr und eine Halskette aus dem Wagen. Der Gesamtschaden liegt in unterer vierstelliger Höhe.

Der Dieb ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Er sprach italienisch und hat einen südländischen Teint. Bekleidet war er mit einem grünen Parka, einer dunklen Hose und heller Wollmütze. Er trug einen dunklen Rucksack bei sich. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte nicht zum gewünschten Erfolg. Deshalb ist die Polizei in Frankenberg auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.


Autoknacker waren am Wochenende auch in Twiste aktiv:
Twiste: Geknacktes Auto bleibt auf Schienen stehen (17.01.2015)

Letzte Änderung am Montag, 18 Januar 2016 12:58

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige