Termine melden: Drückjagden in Waldeck-Frankenberg

Donnerstag, 14 Januar 2016 08:48 geschrieben von

WALDECK-FRANKENBERG. Auch am kommenden Wochenende wird es im Landkreis Waldeck-Frankenberg zu Drückjagden auf Schwarzwild kommen. Ein wesentlicher Grund für die Bejagung von Schwarzwild ist die enorme Eichelmast, die dem Hochwild ein Überangebot an Futter bietet und zu einer ansteigenden Schwarzwildpopulation führen kann. Der milde Winter wird dieses Phänomen zusätzlich befeuern. Landwirte beklagen derzeit große Schäden durch Sauen auf ihren Wiesen. Die Jägerschaft ist daher angehalten, verstärkt Schwarzwild zu bejagen.

Um Kollisionen zwischen Fahrzeugen und Wild auf Straßen zu verhindern, werden die Jagdpächter gebeten, ihre Revierjagden zu melden. 112-magazin.de, bietet diesen Service kostenlos an. Einige Revierinhaber aus Diemelsee und Willingen sind dem Aufruf bereits gefolgt und haben ihre Reviere sowie die gefährdeten Straßenabschnitte bereits gemeldet.

Melden Sie ihre Reviere online über info(at)112-magazin.de  an. Sollten Sie kein Internet besitzen, können Sie die Informationen per sms an 01713817553 senden.

Wir berichten über die beabsichtigten Drückjagden am Freitag, 15. Januar 2016.  Meldeschluss ist morgen 12 Uhr.

 

Dieser Service wird unterstützt von dem LVM-Versicherungsbüro Iske in Willingen-Usseln

Anzeige:

 

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 14 Januar 2016 09:32

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige