Großer Lärm: Einbrecher flüchten ohne Beute

Dienstag, 10 März 2015 11:33 geschrieben von

BAD AROLSEN. Bislang noch unbekannte Täter haben in Bad Arolsen versucht, in eine Eigentumswohnung in der Pyrmonter Straße einzubrechen. Der Versuch misslang, die Täter flüchteten ohne Beute - wahrscheinlich weil sie eine Gießkanne auf den Boden geworfen und dadurch viel Lärm gemacht hatten.   

Laut Polizei muss sich der versuchte Einbruch zwischen 8.30 Uhr am vergangenen Mittwoch und 17.25 am Sonntagabend zugetragen haben: Die Täter hebelten ein Fenster auf der Rückseite der Wohnung auf, warfen dabei aber eine auf der Fensterbank stehende Gießkanne zu Boden. Die Polizei vermutet, dass die Einbrecher durch den dadurch verursachten großen Lärm von ihrem Vorhaben abließen. Sie flüchteten jedenfalls ohne Beute.

Misslungener Einbruch auch in der Landstraße
Auch in ein Tierheim in der Landstraße in Mengeringhausen wollten unbekannte Täter einbrechen, konkret in der Nacht zu Samstag zwischen 0 und 7.30 Uhr. Sie versuchten, die Eingangstür aufzuhebeln, scheiterten jedoch und flüchteten ebenfalls ohne Beute. An der Tür entstand nur ein geringer Sachschaden. Ob die beiden versuchten Einbrüche in einem Zusammenhang stehen, teilte die Polizei nicht mit.

Die Beamten suchen in beiden Fällen nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Dienstag, 10 März 2015 14:27

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige