B 253: Unfall mit drei Lkw und zwei Autos: Vier Verletzte / VIDEO

Montag, 16 Februar 2015 14:40 geschrieben von

HUNDSDORF. Glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass niemand zu Tode kam: Bei einem schweren Verkehrsunfall am Montag gegen 13.40 Uhr auf der Bundesstraße 253 zwischen Hundsdorf und dem Abzweig nach Reinhardshausen erlitten drei Männer und eine Frau Verletzungen. Ein Taxifahrer, dessen Auto völlig zerstört wurde, blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Nach ersten Informationen standen ein BMW, zwei Lastwagen und das Mercedes-Taxi vor einer Ampel auf der Bundesstraße 253 zwischen Hundsdorf und Bad Wildungen - dort wurden am Montag neue Leitplanken gesetzt, weswegen eine Fahrspur gesperrt und der Verkehr durch die Ampel geregelt war. Von hinten näherte sich ein weiterer Lkw, dessen Fahrer die Verkehrssituation zu spät erkannte und die stehenden Fahrzeuge rammt.

Der Taxifahrer einer Wildunger Firma hatte glücklicherweise die Vorderräder leicht nach links eingeschlagen, so dass der Mercedes Kombi beim Anstoß nicht nach vorn gegen den stehenden Lkw katapultiert, sondern nach links auf die Gegenspur geschossen wurde. Der verursachende Lkw, in dem außer dem Fahrer noch eine Beifahrerin und ein Hund saßen, fuhr jedoch dem Lkw frontal auf. Der gerammte Laster wurde gegen den Lkw davor geschoben und dieser 7,5-Tonner rammte wiederum den vorn gerade anfahrenden BMW.

Der verursachende Lkw-Fahrer und seine Beifahrerin wurden im Führerhaus eingeklemmt und wurden von der Bad Wildunger Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Führerhaus befreit. Dabei kam neben den eigentlichen Rettungsgeräten auch eine sogenannte Rettungsplattform zum Einsatz, mit der die Helfer den Höhenunterschied zwischen Fahrbahn und Lkw-Fahrerkabine überwinden können. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden die Frau und der Mann in die Wildunger Asklepios-Stadtklinik eingeliefert. Nach Auskunft von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch sind die beiden Personen aus dem Eichsfeldkreis schwer verletzt.

Die beiden Fahrer der vorderen Lastwagen zogen sich offenbar nur leichte Verletzungen zu, wurden aber ebenfalls vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Taxifahrer stieg unverletzt aus dem völlig zerstörten Daimler, und auch der BMW-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Den Hund, ein schwarzer Labrador, gaben die Polizisten vorerst in die Obhut des Tierheims.

Der Schaden geht in die Zehntausende. Die B 253 blieb während der Rettungsarbeiten voll gesperrt. Nachdem das Taxi abgeschleppt worden war, ließ die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei fließen. Sämtliche Lkw mussten abgeschleppt werden, der BMW war dagegen noch fahrbereit. Ein Beamter des Regionalen Verkehrsdienstes kam zur Unfallstelle und baute den digitalen Fahrtenschreiber aus dem Lkw des Verursachers aus. Das Gerät wurde zur Auswertung sichergestellt.

Ab etwa 17 Uhr war die Unfallstelle vollständig geräumt, der Verkehr fließt nun wieder ungehindert in beiden Richtungen. Während der Sperrung hatten Polizisten und Mitarbeiter der Straßenmeisterei den Verkehr in Hundsdorf beziehungsweise an Abzweig nach Reinhardshausen abgeleitet.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Montag, 16 Februar 2015 20:01

Videobeitrag

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige