Tragischer Badeunfall: Obduktion soll Todesursache klären

Montag, 21 Juli 2014 15:17 geschrieben von

HERZHAUSEN. Nach dem tragischen Badeunfall im Badesee eines Campingplatzes bei Herzhausen hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion des gestorbenen 19-Jährigen angeordnet. Das teilte ein Polizeisprecher am Montag mit.

Der 19-Jährige aus Frankenberg war am Samstagabend mit zwei weiteren Personen in den Badesee gegangen, um zu einer Plattform zu schwimmen. Vermutlich weil ihn die Kräfte verließen, so die Polizei, ging der junge Mann plötzlich unter. Taucher fanden den leblosen 19-Jährigen nach gut zwei Stunden in vier Metern Tiefe im Wasser, etwa zehn Meter von einem Steg entfernt. Reanimationsversuche blieben erfolglos, der Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Frankenbergers feststellen.

"Die Staatsanwaltschaft hat entschieden, dass eine Obduktion durchgeführt wird", sagte am Montagmittag Polizeisprecher Dirk Virnich auf Anfrage von 112-magazin.de, man erhoffe sich davon, die Todesursache letztlich genau feststellen zu können. So war am Wochenende noch nicht bekannt, ob der 19-Jährige ertrank oder aus einem anderen Grund starb.


112-magazin.de berichtete über das Unglück:
Plötzlich untergegangen: 19-Jähriger stirbt bei Badeunfall (19.07.2014, mit Video u. Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Montag, 21 Juli 2014 15:41

Videobeitrag

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige