Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: neustadt

Donnerstag, 27 September 2012 18:16

Automaten aufgebrochen - Bargeld erbeutet

 

NEUSTADT. Bargeld in bisher unbekannter Höhe erbeuteten Einbrecher am
Donnerstag, 27. September, bei dem Einstieg in eine Gaststätte am
Marktplatz. Die Diebe brachen zwischen 2 und 4.20 Uhr mehrere
Spielautomaten auf und machten sich dann mit ihrer Beute aus dem
Staub. Die Polizei hofft nun darauf, dass Zeugen verdächtige Personen
oder Fahrzeuge wahrgenommen haben.

Hinweise bitte an die Kripo in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Quelle: ots

Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 13 September 2012 19:24

Polo kracht gegen Baum, Verursacher flüchtet

NEUSTADT. Starke Prellungen hat ein Polo-Fahrer (28) bei einem Unfall am Mittwochnachmittag auf der Kreisstraße 18 zwischen Neustadt und Willingshausen erlitten. Der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete, von ihm fehlt bislang jede Spur.

Der 28-Jährige fuhr gegen 16.30 Uhr von Neustadt nach Willingshausen. Vor einer scharfen Linkskurve kam dem Alsfelder ein dunkler Wagen, vermutlich ein Ford Kombi, entgegen. Der Unbekannte benutzte dabei ein Stück weit die Gegenfahrbahn und zwang den Polo-Fahrer zu einem Ausweichmanöver nach rechts. Der 28-Jährige geriet auf den Seitenstreifen, kam ins Schleudern, überfuhr einen Leitpfosten und rutschte eine Böschung hinunter. Anschließend krachte er mit seinem Wagen, der vollends durch ein Gebüsch bedeckt wurde, frontal gegen einen Baum.

Wenig später half ein zufällig vorbeikommender Fußgänger dem Verletzten aus seinem Wagen. Der Fahrer des dunklen Kombis war laut Polizei einfach weitergefahren. Der Schaden beträgt 2500 Euro. Die Polizei erhofft sich nun nähere Hinweise aus dem flüchtigen Fahrer. Zudem suchen die Beamten den Fußgänger dringend als Zeugen. Der Mann wird gebeten, Kontakt mit der Polizei in Stadtallendorf aufzunehmen. Die Polizeistation Stadtallendorf ist zu erreichen unter der Rufnummer 06428/93050.

Publiziert in MR Polizei
Montag, 10 September 2012 19:47

Navi gefolgt, Tank aufgerissen, Führerschein weg

NEUSTADT. Eigentlich wollte ein Brummi-Fahrer am Montagmorgen mit seinem Lkw über Neustadt auf direktem Weg in Richtung Willingshausen im Schwalm-Eder-Kreis fahren. Das Navigationsgerät leitete ihn - mit fatalen Folgen - über eine Seitenstraße in Neustadt.

Gegen 10.15 Uhr landete der 45-Jährige aus dem Kreis Gießen mit seinem Lkw in der Straße Feldweg. Bei Einbiegen in die Straße Im Heidental riss sich der Lkw-Fahrer  an einer Betonabdeckplatte einer Grundstücksmauer den Tank auf. Dadurch liefen etwa 500 Liter Dieselkraftstoff in die Kanalisation, das angrenzende Erdreich sowie einen Graben mit Bachlauf.

Die Feuerwehren aus Neustadt und Kirchhain versuchten den Kraftstoff zu binden und ein weiteres Einlaufen in die Kanalisation zu verhindern. Der Bauhof trug angrenzendes Erdreich mit einem Bagger ab. Zudem musste eine Fachfirma den Kanal spülen. Die Polizei schaltete die Untere Wasserbehörde ein.

Die Beamten veranlassten bei dem alkoholisierten Lkw-Fahrer eine Blutentnahme und stellten den Führerschein sicher. Zu Höhe des Schadens machte die Polizei keine Angaben.


Immer wieder sind in der Region teils stark alkoholisierte Lkw-Fahrer unterwegs:
Lkw-Fahrer am helllichten Tag betrunken (04.09.2012)
Lkw-Fahrer mit 2,94 Promille gestoppt (20.04.2012)
Polizei stoppt stark betrunkenen Lkw-Fahrer (12.02.2012)

Publiziert in MR Feuerwehr

NEUSTADT. Mit einem Bowie-Messer und einer Schreckschusswaffe im Hosenbund ist ein stark alkoholisierter 26-Jähriger in eine Neustädter Kneipe gegangen. Obwohl der Mann friedlich blieb, leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen ihn ein - Verdacht auf Verstöße gegen das Waffengesetz.

Was den 26-jährigen Mann dazu veranlasste, mit einer Schreckschusswaffe und einem sogenannten Bowie-Messer im Gürtel in das Wirtshaus zu gehen, bleibt wohl sein Geheimnis.  Wenn diese Gegenstände allerdings aus dem Hosenbund ragen, liegt ein Einsatz der Polizei durchaus auf der Hand. Der Alkotest des Gastes zeigte am frühen Sonntagmorgen um 0.30 Uhr mehr als 2,3 Promille.

"Glücklicherweise blieb der Mann friedlich", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Waffe sei zudem ungeladen gewesen. Dennoch leitete die Polizei Verfahren wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Waffengesetz gegen den 26-Jährigen ein.

Publiziert in MR Polizei
Freitag, 20 April 2012 12:54

Lkw-Fahrer mit 2,94 Promille gestoppt

STADTALLENDORF/NEUSTADT. Die Polizei Stadtallendorf hat einen "erheblich alkoholisierten" Lastwagenfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Atemalkoholtest des 32-jährigen Mannes aus dem Ostkreis zeigte 2,94 Promille an.

Nach Zeugenaussagen fuhr der Mann am Donnerstagabend in Schlangenlinien über die Bundesstraße 454 von Stadtallendorf nach Neustadt. Dabei drängte er einen überholenden blauen VW Golf IV fast von der Straße, wie es im Polizeibericht von Freitag heißt. Der Golffahrer schaffte es nur durch extremes Ausweichen nach links, eine Kollision zu verhindern. Die Polizei Stadtallendorf bittet diesen Golffahrer dringend, sich unter der Telefonnummer 06428/9305-0 zu melden.

Nachdem der Brummifahrer in Neustadt auf einen Parkplatz gefahren war, entdeckten die Beamten den Laster und kontrollierten gegen 21.45 Uhr den Fahrer. Nach dem deutlichen Atemalkoholtest musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 29 Dezember 2011 18:11

Mit Gullydeckel erfolglos auf Tür eingeschlagen

NEUSTADT. Weil die Eingangstür einer Tankstelle den mehrfachen Schlägen mit einem 15 Kilogramm schweren Gullydeckel widerstand, blieben Einbrecher in der Nacht zu ohne Beute. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhren drei Männer mit einem schwarzen
Audi A 6 um etwa 2.50 Uhr auf das Tankstellengelände in der Marburger Straße.

Sie traktierten die Tür mehrmals mit dem Gullydeckel. An der Tür entstand zwar ein Schaden in Höhe von etwa 800 Euro, aber sie gab nicht nach. Die Polizei ermittelt wegen des versuchten Einbruchs, sucht Zeugen und bittet um Hinweise zu dem Audi. Eventuell fiel der Wagen ja bereits vorher in Neustadt auf.

Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/93050. (ma)

Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 10 November 2011 18:03

Polizei stoppt zwei Drogenfahrten

STADTALLENDORF/NEUSTADT. Nach Verkehrskontrollen in der Nacht zum Donnerstag mussten gleich zwei Autofahrer nach einem positiven Drogenvortest Blutentnahmen über sich ergehen lassen.

In Stadtallendorf traf es gegen 1.20 Uhr einen 32-Jährigen in der Niederkleiner Straße. Fast zeitgleich hielten Polizeibeamte in Neustadt einen 19-Jährigen in der Bahnhofstraße an. Der junge Mann ist zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Beide durften nach der Blutentnahme die Polizeistation wieder zu Fuß verlassen. (js)

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 02 November 2011 07:50

Gefährlicher Unfug: Sabotage an Abenteuerspielplatz

NEUSTADT. Unbekannte durchtrennten zwei der drei Halteseile einer Klettereinrichtung auf dem Abenteuerspielplatz der Waldschule in der Hindenburgstraße und verursachten so einen Schaden in Höhe von mindestens 300 Euro. Das Spielgerät ist zudem aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres nicht nutzbar.

Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit zwischen Samstag, 29. Oktober, 08 Uhr und Sonntag, 30. Oktober, 19 Uhr.

Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/93050. (ma)

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 26 Oktober 2011 17:13

Einbrecher bleiben zweimal ohne Beute

MARBURG/NEUSTADT. Bei einem Einbruch in einen Kulturladen in der Schulstraße in der Nacht zum Dienstag blieb der Täter ohne Beute. Ins Haus gelangte er durch eine kurzerhand eingeschlagene Scheibe. Die Tatzeit liegt zwischen Mitternacht und 9.30 Uhr.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in der Schulstraße insbesondere zur Tatzeit bitte an die Polizei Marburg unter Telefon 06421/406-0.

Das Schloss der Kellertür eines Wohnhauses in der Bogenstraße in Neustadt widerstand der Manipulation eines mutmaßlichen Einbrechers und hielt ihn draußen. Den Einbruchsversuch bemerkten Berechtigte am Dienstag um 16.30 Uhr. Eine Einschränkung der Tatzeit ist nicht möglich.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in der Bogenstraße bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/93050. (ma)

Publiziert in MR Polizei

NEUSTADT. Gestern Abend überfiel ein 22-Jähriger eine Frau in Neustadt: Er drang in ihre Wohnung ein, bedrohte die 68-Jährige mit einer Schusswaffe und erbeutete Geldbeutel und Scheckkarten. Doch schon kurze Zeit später wurde er von der Polizei gefasst.

Gegen 22 Uhr suchte der Mann aus Neustadt die ihm bekannte 68-Jährige zu Hause auf. Er drang in die Wohnung ein und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, zog er eine Schusswaffe aus dem Hosenbund und bedrohte damit die Geschädigte. Die 68-Jährige konnte jedoch aus ihrer Wohnung zu einem Nachbarn flüchten. Von dort verständigte sie die Polizei und gab Hinweise auf den ihr bekannten Täter und sein Auto.

Zwischenzeitlich verließ der Täter die Wohnung. Von seinem Beutezug hatte er ein Portemonnaie mit etwa 250 Euro und zwei Scheckkarten mitgenommen.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurde im Stadtbereich Neustadt zunächst das Fahrzeug des Täters gefunden - und wenige Minuten später auch der Täter festgenommen. Er befand sich in der Nähe in einer Spielothek. Im Verlauf der weiteren Suche wurde auch die benutzte Pistole, eine Softair-Waffe, im Täterfahrzeug gefunden. Die Beute fanden die Polizisten später in einem Gebüsch in der Nähe der Täterwohnung. (tg/as)

Publiziert in MR Polizei
Seite 7 von 8

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige