Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: kombi

Montag, 16 August 2021 17:09

Kotflügel von Opel aufgeschlitzt

DIEMELSTADT. Rücklicht beschädigt, Kotflügel aufgeschlitzt und die Fahrertür eingedellt - so beschreibt ein 45 Jahre alter Mann aus Rhoden den Schaden an einem Firmenwagen, der in Hannover zugelassen ist und durch ein anderes Fahrzeug beschädigt wurde. Rund 2500 Euro wird die Reparatur an dem grauen Opel kosten, so die Polizei.

Nach Angaben des Fahrzeugführers wurde der graue Kombi am Sonntag um 18.30 Uhr am Fahrbahnrand im Schildweg in Höhe der Hausnummer 22 abgestellt. Am Montagmorgen um 9.30 Uhr, kehrte der 45-Jährige zu seinem Fahrzeug zurück und musste feststellen, dass der Firmenwagen an der Fahrerseite erhebliche Beschädigungen aufwies. Eine hinzugerufene Polizeistreife nahm die Verkehrsunfallflucht auf und sicherte Spuren - hierbei fanden die Ermittler orangefarbene Abriebspuren, die vom Verursacherfahrzeug stammen könnten. Anhand von Merkmalen geht die Polizei von einem landwirtschaftlichen Fahrzeug aus, dass bei der Vorbeifahrt den Opel gerammt hat.

Hinweise zur Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KASSEL. Vier unbekannte Täter sollen in der Nacht zum Mittwoch einem 45 Jahre alten Mann aus Kassel eine Tasche mit Geschäftseinnahmen geraubt haben und anschließend mit einem schwarzen Pkw geflüchtet sein.

Bei dem Pkw handelt es sich möglicherweise um einen 5er BMW Kombi, der mit offen stehender Heckklappe vom Tatort geflüchtet sein soll. Die mit dem Fall betrauten Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kriminalpolizei suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder das mutmaßliche Fluchtfahrzeug geben können.    

Der Notruf des 45-jährigen Geschäftsmanns wegen des Raubes war gegen 23.20 Uhr in der Nacht zum Mittwoch bei der Kasseler Polizei eingegangen. Die Täter sollen in der Malsburgstraße in den schwarzen Pkw gestiegen und in Richtung Kölnische Straße, bzw. Tannenwäldchen geflüchtet sein, so das Opfer. Die daraufhin sofort eingeleiteten umfangreichen Fahndungsmaßnahmen führten jedoch nicht mehr zum Erfolg.

Wie das Opfer währenddessen am Tatort in der Elfbuchenstraße, nahe der Breitscheidstraße, den Beamten des Kriminaldauerdienstes schilderte, sollen ihn dort insgesamt vier Männer geschlagen sowie getreten und ihm dann die Tasche mit mehreren Tausend Euro Bargeld geraubt haben. Durch den alarmierten Rettungsdienst wurde der leicht verletzte 45-Jährige vor Ort ambulant versorgt. Die genauen Umstände der Tat sind nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.    

Die vier Täter schätzt der 45-Jährige auf ein Alter von ca. 30 bis 35 Jahren und südosteuropäische Herkunft. Einer der Täter soll ca. 1,65 Meter groß und kräftig gewesen sein, einen Vollbart und sehr kurze Haare gehabt sowie einen grauen Kapuzenpulli getragen haben. Ein weiterer Täter soll etwa 1,80 Meter groß und kräftig bis stämmig sein und einen Kapuzenpullover getragen haben. Die beiden anderen Männer konnte das Opfer nicht näher beschreiben.    

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Raub oder der Flucht des schwarzen Pkw mit offen stehender Heckklappe gemacht haben und den Ermittlern des Kommissariats 35 Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

SIEGEN. In der Nacht zu Mittwoch kam es in Siegen Kaan-Marienborn in einer an der Hauptstraße gelegenen Bankfiliale zu einer Geldautomatensprengung.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei erbeuteten die Täter bei der Sprengung kein Bargeld. Der bei der Tat angerichtete Sachschaden im Vorraum der Bank beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf ca. 1000 Euro.

Um kurz vor 03.00 Uhr hatte ein zufällig vorbeifahrender Autofahrer zwei maskierte Personen und einen verdächtigen silbernen Kombi im Bereich der Bankfiliale entdeckt. Der Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei, unmittelbar danach kam es im Vorraum der Bank zu der Explosion. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Siegen haben noch in der Nacht ihre Ermittlungen aufgenommen. Die von den Tätern am Tatort zurückgelassenen Tatwerkzeuge wurden sichergestellt. Darunter auch zwei Gasflachen, die zuvor von eingesetzten Feuerwehrkräften gesichert werden mussten.  

Die Ermittler fahnden nun nach den beiden flüchtigen Tatverdächtigen und dem silbernen Kombi mit Siegener Kennzeichen. Zeugen, die in der Nacht zu Mittwoch - oder auch in der Vergangenheit - verdächtige Beobachtungen im Bereich der betroffenen Bankfiliale gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0271/70990 bei der Polizei zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Mittwoch, 30 April 2014 14:53

29.000 Euro teure Audis weg: Tatzusammenhang?

KASSEL. Zwei Fahrzeuge der Marke Audi gestohlen haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch. Bei den geklauten Modellen handelt es sich um einen silbernen A 4 Avant S-Line und einen grünen A 4. Die Polizei geht von Tatzusammenhang aus.

Der 53-jährige Besitzer des grünen Audi A 4 hatte Dienstagabend gegen 20 Uhr seinen Audi auf seinem Grundstück vor der Garage im Forstbachweg verschlossen abgestellt. Das Fahrzeug trägt das Kennzeichen KS-PF 684. Als er am Morgen um 7 Uhr zur Arbeit fahren wollte, war sein Kombi verschwunden. Der Wert des gut sieben Jahre alten Wagens beläuft sich auf etwa 12.000 Euro.

Im zweiten Fall hat die 20-jährige Besitzerin ihren Wagen mit dem Nummernschild KS-RP 444 am Abend gegen 22.40 vor ihren Haus Auf der Wiedingsbreite im Kasseler Stadtteil Harleshausen verschlossen abgestellt. Auch sie bemerkte am Mittwochmorgen, dass ihr Wagen verschwunde war. Der Restwert des Audi mit dem Baujahr 2008 wurde mit 17.000 Euro beziffert.

Die Ermittler suchen nach Zeugen, die Hinweise zu den beiden möglicherweise im Zusammenhang stehenden Diebstählen geben können. Wer Angaben zu den Tätern oder aber zum Verbleib der beiden gestohlenen Audi-Modelle machen kann, meldet sich unter der Telefonnummer 0561/9100.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Freitag, 01 Juni 2012 19:25

Kombi von Autohausgelände geklaut

MARBURG. Einen weißen Renault Traffic Kombi Passanger im Wert von etwa 16.000 Euro stahlen Unbekannte zwischen Donnerstag, 19.30 Uhr, und Freitag, 8.15 Uhr, von dem Gelände eines Autohauses in der Neuen Kasseler Straße.

Zudem ließen vermutlich ein und dieselben Täter zwei amtliche Kennzeichen mit Marburger Zulassung von einem anderen Fahrzeug mitgehen.

Hinweise bitte an die Polizei in Marburg, Tel. 06421-4060.

Publiziert in MR Polizei
Schlagwörter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige