Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zeugenaufruf

SCHEID. Unbekannte haben auf der Waldecker Halbinsel Scheid gewaltsam ein Motorboot geöffnet und Batterien entwendet.

Die Täter zerstörten das Kunststoffverdeck des an der Anlegestelle im Fährweg liegenden Motorbootes und konnten so in den Innenraum gelangen. Hier öffneten sie gewaltsam eine verschlossene Truhe und entwendeten zwei etwa 50 Kilogramm schwere Batterien.

Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 600 Euro, den Sachschaden schätzten die aufnehmenden Beamten der Polizeistation Korbach auf rund 200 Euro. Die weiteren Ermittlungen werden von der Wasserschutzpolizei Waldeck geführt, die unter der Rufnummer 05623/5437 um Hinweise bittet. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN/DIEMELSTADT. Zwei Taten beschäftigen aktuell die Beamten der Polizeistation in Bad Arolsen - es werden Zeugen gesucht.

In der Zeit zwischen Freitag (24. Juni) bis Montag (27. Juni) entwendeten Unbekannte Fallrohre des ehemaligen Forsthauses im Warburger Weg in Rhoden. Die Täter hatten die Kupferrohre der Dachentwässerung an mehreren Stellen abgeschraubt. Da es insgesamt über zehn Meter Rohre waren, dürften die Täter zum Abtransport ein geeignetes Fahrzeug benutzt haben. Der Wert des Diebesgutes beträgt mehrere hundert Euro. Außerdem hinterließen die Täter einen Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Ein Einbruch ereignete sich in der Nacht auf den 28. Juni - Unbekannte hebelten die Tür einer Bäckerei in der Arolser Bahnhofstraße auf und konnten so in den Verkaufsraum gelangen. Dort und im Keller durchsuchten sie mehrere Schränke und Spinde. Sie entwendeten eine Blechdose, in der sich wenige Euro Wechselgeld befanden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise in beiden Fällen nehmen die Beamten der Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KORBACH. Am vergangenen Wochenende besprühten unbekannte Täter eine Betonrampe der Skateranlage in Korbach. Die Kriminalpolizei Korbach ermittelt und sucht Zeugen.

Die Unbekannten sprühten zwei russische Flaggen und die Buchstaben "V" und "Z" auf die Rampe auf. Die Stadt Korbach hat Anzeige erstattet, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Da die Buchstaben "Z" und "V" in diesem Zusammenhang als Symbol für die Unterstützung der russischen Regierung und Armee im Krieg gegen die Ukraine gelten, ermittelt die Kriminalpolizei nicht nur wegen Sachbeschädigung, sondern auch wegen des Verdachts eines Vergehens wegen "Belohnung und Billigung einer Straftat" nach § 140 StGB. Der § 140 Strafgesetzbuch stellt unter Verweis auf das Völkerstrafgesetzbuch die öffentliche Billigung von Angriffskriegen unter Strafe.

Hinweise nehmen die Beamten der Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 23 Juni 2022 14:53

BMW beschädigt - Zeugen gesucht

HAINA. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag beschädigte ein Unbekannter einen schwarzen BMW in der Jahnstraße in Haina-Kloster.

Der Täter nahm den Sonnenschutz von der Windschutzscheibe und beschädigte diesen dabei. Außerdem zerkratzte er die Motorhaube. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Die Polizei sucht nach der vermissten Angelika F. (13) aus Frankenberg und bittet um Hinweise.

Angelika verließ am 22. Juni gegen 12 Uhr ein Frankenberger Kinderheim und ist seitdem unbekannten Aufenthaltes und nicht erreichbar. Da sie erst seit kurzer Zeit in Frankenberg wohnt, hat sie dort so gut wie keine Kontakte. Es ist nicht auszuschließen, dass sie auf dem Weg zu Verwandten in Ludwigshafen ist.

Angelika ist 165 Zentimeter groß und sehr schlank. Sie hat braune Haare zum Zopf gebundene Haare und trägt ein Nasenpiercing. Zuletzt war sie bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, einem schwarzen Top und schwarz-weißen Turnschuhen.

Wer Angelika seit den Mittagsstunden gesehen hat oder der Polizei Hinweise zum Aufenthaltsort der 13-Jährigen geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06451/72030 bei der Polizeistation in Frankenberg zu melden. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

WILLINGEN. In der Zeit von Mittwoch (15. Juni) bis Montag (20. Juni) waren unbekannte Täter im Willinger Ortsteil Eimelrod unterwegs.

Die Ganoven brachen eine Tür zum Kindergarten auf und gelangten so in das Gebäude. Hier öffneten sie gewaltsam Schubladen und durchsuchten diese. Da sie aber keine Wertsachen finden konnten, mussten sie ohne Beute flüchten. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Ein Zusammenhang mit dem Einbruch in das Usselner Gemeindezentrum mit Kindergarten in der Nacht von Sonntag auf Montag (hier lesen) ist wahrscheinlich. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

WILLINGEN. In der Zeit zwischen 12.15 Uhr und 12.30 Uhr wurde am Montag (20. Juni) ein grauer Multivan der Marke VW beschädigt.

Der Geschädigte hatte das Fahrzeug auf dem REWE-Parkplatz in der Briloner Straße in Willingen ordnungsgemäß abgestellt. Vermutlich stieß ein Unbekannter bei einem Parkmanöver gegen das Heck des VW - hierbei entstand im Bereich der Stoßstange Sachschaden in Höhe von etwa 1200 Euro.

Hinweise zum Verursacher, der seine Fahrt im Anschluss in unbekannte Richtung fortsetzte, liegen bislang nicht vor. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 05631/9710 bei der Polizei in Korbach melden.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

MEINERINGHAUSEN/SACHSENHAUSEN. Ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr mit anschließender Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag (16. Juni 2022) auf der Bundesstraße 251.

Um 14.08 Uhr war ein 33-Jähriger mit seinem Volvo XC60 auf der Bundesstraße vom Abzweig in Richtung Alraft in Fahrtrichtung Sachsenhausen unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve geriet ein entgegenkommender Verkehrsteilnehmer mit seinem schwarzen Van auf die Gegenfahrbahn und es kam zu einer Kollision der beiden Außenspiegel. 

Um sich um den Austausch der Personalien zu bemühen, hielt der Geschädigte am kommenden Parkplatz an und wartete. Ein Bekannter drehte um und suchte nach dem Verursacher - die Suche blieb allerdings erfolglos. 

Vermutlich handelte es sich beim Fahrzeug des Verursachers um einen schwarzen Van der Marke Mercedes, der Gesuchte setzte seine Fahrt in Richtung Meineringhausen fort. Hinweise werden unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegengenommen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Sonntag, 12 Juni 2022 16:46

Zeugenaufruf nach Unfallflucht in Frankenberg

FRANKENBERG. Bezüglich einer Verkehrsunfallflucht ermitteln derzeit die Beamten der Polizeistation in Frankenberg.

In der Zeit von Samstag (17 Uhr) bis Sonntag (11.30 Uhr) hatte die Geschädigte ihren Firmenwagen in der Bergstraße gegenüber der Hausnummer 11 abgestellt. Am Sonntag musste sie feststellen, dass ein bislang Unbekannter im Vorbeifahren mit dem Heck des grauen Mercedes Kombi kollidiert war und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt hatte.

Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten der Frankenberger Polizei auf etwa 1000 Euro. Bekannt ist bislang nur, dass der Verursacher in Richtung Bahnhofsstraße unterwegs war, als der Unfall passierte.

Hinweise zum Flüchtigen oder dessen Fahrzeug nehmen die Beamten in Frankenberg unter der Telefonnummer  06451/72030 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KASSEL. Unbekannte haben mit der miesen Masche des Schockanrufs am gestrigen Donnerstagnachmittag (9. Juni 2022) eine Seniorin aus Kassel betrogen. Die Täter gaben am Telefon vor, die Tochter der hochbetagten Frau habe einen tödlichen Unfall verursacht. Um eine Haftstrafe abzuwenden, müsse nun ein hoher Bargeldbetrag gezahlt werden. Da die unter Schock stehende Seniorin nicht sofort über den geforderten Betrag verfügen konnte, übergab sie schließlich einen Beutel mit hochwertigem Schmuck und Goldmünzen im Wert eines fünfstelligen Betrags an eine Abholerin vor einem Kasseler Justizgebäude. Die Beamten, die für Straftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind, erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die Täter aus der Bevölkerung zu erhalten.

Wie die Seniorin den Beamten des Kriminaldauerdienstes schilderte, war der Anruf der Betrüger in den Mittagsstunden auf ihrem Festnetzanschluss eingegangen. Eine weinende Frau gab sich als ihre Tochter aus und schilderte, dass sie einen Unfall verursacht habe, bei dem eine Mutter und ihre zwei Kinder gestorben seien. Anschließend übernahm eine vermeintliche Polizeibeamtin das Gespräch und erklärte, dass die Tochter nun in die Zelle gebracht werde. Gegen die Zahlung einer Kaution an die Staatsanwaltschaft könne die Tochter freigelassen werden, so die Frau am Telefon, die großen Druck auf die Seniorin ausübte.

Da die schockierte Rentnerin nicht sofort über diesen Bargeldbetrag verfügen konnte, suchte sie an ihrer Wohnanschrift sämtlichen Schmuck, eine Goldmünzensammlung sowie einen Goldbarren zusammen. Anschließend dirigierte die Täterin am Telefon die Frau in die Frankfurter Straße direkt vor den Haupteingang des Justizgebäudes, was den Eindruck der Echtheit der Forderung für das Opfer noch verstärkte. Dort trat gegen 14 Uhr die unbekannte Abholerin an den blauen BMW der Seniorin heran und nahm den durchsichtigen Plastikbeutel mit den Wertsachen durch die heruntergelassene Scheibe der Fahrertür in Empfang.

Die Abholerin kann folgendermaßen beschrieben werden.

  • etwa 20 bis 25 Jahre alt
  • dunkelblonde Haare, die nach hinten zusammengesteckt waren
  • trug eine weiße Mund-Nasen-Bedeckung
  • westeuropäisches Erscheinungsbild

Zeugen, die die Übergabe des Beutels beobachtet haben oder den Kriminalbeamten Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter der Telefonnummer 0561/9100 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in KS Polizei
Seite 1 von 48

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige