Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zeugen

KORBACH. Beamte des Verkehrsdienstes haben im Rahmen von Verkehrskontrollen im Bereich Korbach einen E-Scooter der Marke Lexgo sichergestellt.

Es besteht der Verdacht, dass dieser E-Scooter entwendet wurde, der Besitzer den Diebstahl aber noch nicht bemerkt hat. Da bisherige Ermittlungen nicht zum Erfolg führten, sucht die Polizei nun auf diesem Wege nach dem Besitzer des E-Scooters.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an den regionalen Verkehrsdienst in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Einer Verkehrsunfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen derzeit nach.

Die Fahrerin eines grauen VW Polo hatte ihr Fahrzeug am Donnerstag (25. Februar) im Zeitraum von 8 Uhr bis etwa 17.05 Uhr in der Richard-Kirchner-Straße abgestellt. Als die 51-jährige Bad Wildungerin zu ihrem VW zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein Unbekannter im angegebenen Zeitraum mit ihrem linken Außenspiegel kollidiert war. Der Verursacher flüchtete nach der Spiegelkollision in Richtung der Straße "Am Eselspfad" - ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern.

Am VW entstand Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug nehmen die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

PADERBORN. Während die Polizei am Mittwoch Strafanzeigen wegen Sachbeschädigungen an etwa 40 Fahrzeugen aufnahm, stellte sich mittags ein 37-jähriger Mann in der Polizeiwache an der Riemekestraße.

Der Paderborner gab an, im Laufe des Morgens zahlreiche Autos mit Bierflaschen beschädigt zu haben. In seiner Vernehmung machte er weitere Angaben zu den Taten - er habe reichlich Bierflaschen mitgenommen und reihenweise Autoscheiben eingeschlagen oder Kratzer auf die Scheiben aufgebracht. Damit habe er erreichen wollen, einem Richter vorgeführt zu werden.

Der 37-Jährige ist der Polizei kein Unbekannter und machte einen verwirrten Eindruck - er wurde ärztlich untersucht und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Etwa 40 Autos sind in dieser Serie beschädigt worden. Die Polizei geht von einem Gesamtschaden in Höhe von 20.000 Euro aus.

In dem Strafverfahren sucht die Polizei weiter nach Zeugen, die den Täter bei Sachbeschädigungen beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen.

Äußerst eigenartig: Bereits gegen 7 Uhr hatte sich ein Mann gestellt, der am frühen Mittwochmorgen in der Wollmarktstraße die Außenspiegel von mehreren Fahrzeugen abgetreten und einige Müllcontainer beschädigt hatte. Der Sachschaden wird hier auf rund 3000 Euro geschätzt. Der 25-Jährige hatte sich anschließend beim Rettungsdienst gemeldet und nahe der Wache auf die Polizei gewartet. Er gab die Beschädigungen zu. Noch am Vormittag kam der Mann in eine psychiatrische Klinik. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in PB Polizei

DORFITTER/KORBACH. Die Korbacher Polizei sucht derzeit Zeugen zu zwei Unfallfluchten.

Ein 54-Jähriger hatte seinen 1er BMW im Zeitraum vom 17. Januar (16 Uhr) bis zum 1. Februar (15.50 Uhr) in der Alten Korbacher Straße in Dorfitter abgestellt. In diesem Zeitraum war ein Unbekannter im Vorbeifahren in Höhe der Hausnummer 6 mit dem BMW kollidiert - der Verursacher flüchtete. An der Fahrerseite entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro und der Außenspiegel wurde durch den Zusammenstoß abgerissen.

Eine weitere Unfallflucht meldete am 1. Februar ein 33-Jähriger den Beamten der Polizeistation Korbach. In der Zeit vom 31. Januar (15 Uhr) auf den 1. Februar (8.30 Uhr) hatte der Mann seinen Opel Zafira ordnungsgemäß am Obermarktparkdeck abgestellt. Als der Mann zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er Schäden fest - ein Unbekannter war im angegebenen Zeitraum beim Ein- oder Ausparken mit dem Opel kollidiert und anschließend geflüchtet. Der Sachschaden wird hier auf etwa 150 Euro geschätzt.

Hinweise zu den beiden Unfallfluchten nimmt die Korbacher Polizei unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KASSEL. Am späten Abend des 1. Weihnachtsfeiertages riefen die Insassen eines Pkw die Polizei zur Anschlussstelle Kassel-Ost, da während der Fahrt auf der Autobahn ein Reifen an ihrem Fahrzeug beschädigt worden war. Nachdem sie von der Autobahn abgefahren waren, hatten die 24-Jährige und der 26-Jährige, die aus dem Rhein-Main-Gebiet stammen, am rechten Hinterreifen frische Beschädigungen entdeckt - diese waren nicht durch normale Verkehrseinflüsse erklärbar.

Da bei der ersten Überprüfung durch eine Streife der Autobahnpolizei nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um Einschüsse handelt, wurde der SUV (ein schwarzer Mercedes GLE) durch die Beamten zur Spurensuche sichergestellt. Wie sich dabei später herausstellte, handelte es sich bei den Beschädigungen tatsächlich um die Einwirkungen durch Schüsse aus einer Waffe. Die weiteren Ermittlungen durch die Polizei ergaben, dass der Mercedes offenbar gegen 22.55 Uhr auf der A7 in Fahrtrichtung Norden, zwischen dem Kreuz Kassel-Mitte und der Anschlussstelle Kassel-Ost, während der Fahrt im Bereich des Reifens beschossen worden war. Verletzt wurde dabei niemand.

Die Staatsanwaltschaft Kassel sieht aufgrund der derzeit vorliegenden Erkenntnisse den Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts. Die Ermittlungen dauern aktuell an.

Die Kasseler Kripo sucht in diesem Zusammenhang nun nach Zeugen, die am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 22.55 Uhr im Bereich der Autobahn 7, zwischen dem Kreuz Kassel-Mitte und der Anschlussstelle Kassel-Ost, Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Vorfall stehen könnten. Hinweise nimmt die Kasseler Polizei unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in KS Polizei

GOLDHAUSEN/EPPE. Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Freitagmorgen zwischen Eppe und Goldhausen. Die Korbacher Polizei sucht Zeugen.

Gegen 7.35 Uhr befuhr ein 56-Jähriger mit seinem weißen Sprinter der Marke Opel die Landesstraße 3083 in Richtung Korbach. In entgegengesetzter Richtung war ein bislang Unbekannter mit einem hellen Lastkraftwagen unterwegs. Zwischen Goldhausen und Eppe kollidierten die beiden Fahrzeuge im Begegnungsverkehr miteinander, sodass der Opel im Bereich des Außenspiegels stark beschädigt wurde.

Der Fahrer des Lastkraftwagens hielt in Folge des Unfalls nicht an und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle - ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. Den entstandenen Sachschaden am Opel schätzen die Beamten der Korbacher Polizei auf etwa 1500 Euro. Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

DIEMELSEE. In den vergangenen Tagen wurden an verschiedenen Stellen im Bereich der Gemeinde Diemelsee Körperteile von Rehen aufgefunden. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse besteht der Verdacht der Jagdwilderei. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am Freitag (27. November) wurden im Bereich der Landstraße zwischen den Ortsteilen Sudeck und Giebringhausen Felle und andere Körperteile von drei Rehen gefunden. Die Rehe waren offensichtlich mit einer Schusswaffe erlegt und anschließend aufgebrochen worden. Am Mittwoch (2. Dezember) fanden Zeugen an einem Verbindungsweg zwischen Sudeck und Schweinsbühl eine weitere Rehdecke.

Da die Rehe nach den bisherigen Ermittlungen nicht durch einen Berechtigten erlegt wurden, hat die Polizeistation Korbach die Ermittlungen wegen Jagdwilderei aufgenommen und ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Hinweise zu möglichen Wildereien in der Gemarkung Diemelsee geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Freitag, 27 November 2020 15:44

Unfallflucht in Battenfeld: 4000 Euro Schaden

BATTENFELD. Die Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Freitag in Battenfeld ereignet hat.

In der Zeit von 10.30 Uhr bis 10.40 Uhr hatte eine Frau ihren schwarzen VW Golf am Freitagvormittag auf dem REWE-Parkplatz in Battenfeld abgestellt.

Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Beschädigungen an der kompletten linken Fahrzeugseite ihres VW fest. Ein Unbekannter war während ihrer Abwesenheit mit dem Golf kollidiert und hatte sich, ohne seinen Pflichten nachzukommen, von der Unfallstelle entfernt. Durch den Unfall wurde die gesamte Fahrerseite eingedrückt.

Den Sachschaden schätzen die Beamten der Frankenberger Polizei auf rund 4000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 6451/72030 entgegen.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

GIFLITZ. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen unbekannte Täter in eine Autowerkstatt in Edertal-Giflitz ein.

Die Täter hebelten zunächst ein Fenster zur Werkstatt auf, um in das Gebäude zu gelangen. Dort durchsuchten sie dann mehrere Schränke und Behältnisse und entwendeten Bargeld im vierstelligen Bereich.

Anschließend flüchteten sie unerkannt. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Samstag, 21 November 2020 10:01

Unfallflucht in Korbach - 2000 Euro Sachschaden

KORBACH. Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen einer Unfallflucht in der Schlesischen Straße.

Ein 20-Jähriger aus Korbach parkte seinen roten VW Golf am Donnerstagnachmittag (16 Uhr) in der Schlesischen Straße auf Höhe der Hausnummer 7. Als der Mann am Freitagmorgen (7.45 Uhr) zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er Schäden im linken Frontbereich des VW fest.

Ein Unbekannter war im angegebenen Zeitraum mit dem VW kollidiert und entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Verursacher nachzukommen. 

Den Sachschaden am Golf schätzen die Beamten der Korbacher Polizei auf etwa 2000 Euro. Bislang liegen keine Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug vor, die Korbacher Polizei ist daher auf der Suche nach Zeugen, die etwas gesehen haben.

Hinweise werden von der Korbacher Polizeistation unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegengenommen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Seite 3 von 27

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige