Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zaunelement

Dienstag, 26 Januar 2021 11:10

Zaunelemente in Sachsenhausen gestohlen

WALDECK. In der Zeit von Samstag, 23. Januar 18 Uhr, bis Sonntag, 24. Januar 11 Uhr, wurden in Sachsenhausen im Gewerbering bei einer Firma 15 verzinkte Doppelstabmatten (Zaunelemente) in der Größe 183 x 250 cm, 15 verzinkte Metallpfosten und ca. 200 Sichtschutzmatten aus PVC in der Größe 50 x 100 cm von unbekannten Tätern entwendet. Die Zaunelemente waren hinter dem Firmengelände zwischengelagert und sollten dort zur Grundstückseinfriedung mit Sichtschutz verbaut werden.

Die Täter waren mit einem größeren Fahrzeug über eine Wiese zum Tatort gelangt und transportierten die Zaunelemente ab. Der Wert der gesamten Zaunelemente beläuft sich auf etwa 2500 Euro. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KORBACH. Gleich mehrere Einsätze mussten die Kameraden der Korbacher Feuerwehr, der Rettungsdienst und auch die Polizei am Mittwochmorgen bewältigen. Zunächst wurde die Freiwillige Feuerwehr Korbach um 10.09 Uhr zu einem Rettungseinsatz "An der Kuhbach" alarmiert. Dort hatte ein Fast-Food Unternehmen eine Firma für Kältetechnik aus Eschenau, mit Reparaturarbeiten auf dem Dach beauftragt. Um auf das Dach zu gelangen, musste die beiden Handwerker eine Sprossenleiter hinaufsteigen.

Während einer der Fachkräfte noch auf dem Flachdach verweilte, versuchte der 62-jährige Chef die Leiter hinabzusteigen, rutsche aber mit dem rechten Fuß ab und kippte nach hinten - dabei brach das Fußgelenk. Ein Transport über den normalen Einstieg konnte nicht durchgeführt werden - daher entschloss sich der Notarzt die Freiwillige Feuerwehr anzufordern. 15 Einsatzkräfte rückten um 10.19 Uhr mit drei Fahrzeugen an. Unter der Leitung von Sascha Franken wurde der Patient schonend mit der Drehleiter vom Dach geholt und dem Rettungsdienst übergeben - nach der medizinischen Erstversorgung konnte der Verletzte mit dem RTW ins Korbacher Krankenhaus verlegt werden.

Brandmeldeanlage im Industriegebiet

Noch während der Rettungsmaßnahmen bei McDonald´s schrillten die Alarm-Handys erneut bei der Freiwilligen Feuerwehr Korbach, sodass ein Teil der Kameraden um 11.09 Uhr ins Industriegebiet ausrückte - dort hatte bei einem Unternehmen die Brandmeldeanlage ausgelöst. Bei Eintreffen der Freiwilligen konnte aber Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich nach Auskunft von Carsten Vahland um einen Fehlalarm.

Polizei nimmt Verkehrsunfallflucht auf

Auch die Kollegen von der Polizei hatten nach ihrer Arbeit bei McDonald`s einiges zu tun. Dem Besitzer eines gegenüber dem Fast-Food Lokals liegenden Steinmetzgeschäftes wurde übel mitgespielt. Ein bislang Unbekannter muss in der Zeit zwischen Dienstag 17 Uhr und Mittwoch 9 Uhr mit seinem Fahrzeug zwei Zaunelemente gegenüber der Einfahrt zu McDonald´s beschädigt haben. Ohne seinen Pflichten nachzukommen, entfernte sich der Täter vom Unfallort im Nordring. Schadenshöhe: 1000 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

BAD AROLSEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendeten zwei zunächst unbekannte Männer ein Sichtschutzelement vom Freigelände eines Baumarktes in Bad Arolsen. Eine aufmerksame Zeugin konnte dies beobachten und informierte die Polizei - nach erfolgtem Zugriff mussten die beiden Täter das Zaunelement unter Aufsicht der Beamten zum Tatort zurückschleppen. 

Gegen 3.45 Uhr informierte eine Zeugin die Polizei Bad Arolsen und berichtete, dass zwei dunkel gekleidete Männer mit Taschenlampen auf dem Freigelände eines Baumarktes an einem Sichtschutzelement hantiert hatten und dieses weggetragen haben.

Die Polizisten der Polizeistation Bad Arolsen fuhren daraufhin sofort zum Tatort und fahndeten im Nahbereich nach den unbekannten Tätern. Bei einem Haus in der Straße "Am Tannenkopf" stellten sie fest, dass in einem beleuchteten Treppenhaus ein Zaunelement abgestellt worden war.

Die Polizisten gelangten in das Mehrfamilienhaus und trafen kurz darauf auf zwei Männer im Keller. Diese waren gerade dabei, Gegenstände im Waschkeller zu verstecken, bei denen es sich um Tatwerkzeuge handelte: Eine Lampe, ein Cuttermesser und ein Seitenschneider. In Anbetracht der eindeutigen Beweislage gaben die beiden Männer spontan zu, dass sie das Zaunelement vom Freigelände des Baumarktes gestohlen hatten. Die Sicherung hatten sie mit dem Seitenschneider durchtrennt und anschließend das etwa 180 mal 180 cm große Zaunelement weggetragen. Die Tatmittel stellten die Polizisten sicher, das gestohlene Zaunelement mussten die Täter unter Aufsicht der Polizei zurückbringen. Auf die beiden Männer wartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschaftlichen schweren Diebstahls.

Der schnelle Ermittlungserfolg ist auch der aufmerksamen Zeugin zu verdanken. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Dienstag, 07 August 2018 18:52

Zaun von Alpaka-Gehege zerschnitten

VÖHL-HARBSHAUSEN. Ein bislang Unbekannter hat ein Gehege, in dem Alpakas untergebracht sind zerschnitten. Wie durch ein Wunder lief keines der 12 Tiere auf die Kreisstraße. Der Besitzer möchte Anzeige bei der Polizei erstatten und bittet im Vorfeld die Leser von 112-magazin.de um Mithilfe bei der Aufklärung des Falles.

Nach derzeitigem Stand hat im Vöhler Ortsteil Harbshausen ein Unbekannter am Montag das 140 Zentimeter hohe Element aus dem Zaun einer Koppel herausgeschnitten und entfernt. Die Wiese wurde am Samstag vom Besitzer gemäht, zu diesem Zeitpunkt war der Zaun noch unbeschädigt. Am Montagabend hatte der Alpaka-Liebhaber an der Seestraße die Koppel erneut kontrolliert, da war der Zaun noch unbeschädigt. Es ist davon auszugehen, dass der Täter das Zaunelement in der Nacht vom 6. auf den 7. August entfernt hat.

Ob eines der Tiere gestohlen werden sollte oder ob der Zaun beschädigt wurde, um der Herde ein Ausbrechen zu  ermöglichen, ist fraglich.

Wer Hinweise zum Tatgeschehen liefern kann, der möchte sich bitte bei der Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 melden.

Link: Hier gehts zu den Kellerwald-Alpakas in Harbshausen

Anzeige:






Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige