Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: X6

Mittwoch, 26 September 2018 15:20

BMW gerät auf Tankstellengelände in Brand

WILNSDORF. Eine aus Irland stammende Familie bemerkte am Dienstagabend beim Befahren der Siegener Straße in Wilnsdorf-Niederdielfen eine plötzliche Rauchentwicklung aus dem Motorraum ihres BMW X5.

Zeitgleich bemerkte der am Steuer sitzende 51-jährige Familienvater, dass der Motor unregelmäßig und stotternd lief. Er lenkte daraufhin den Geländewagen auf ein nahegelegenes Tankstellengelände, um nach technischer Hilfe zu fragen. Beim Verlassen des Autos bemerkte der Ire jedoch, dass sich die Rauchentwicklung verstärkte und nun sogar Flammen unter seinem Fahrzeug hervorschlugen.

Die mitfahrenden Kinder im Alter von 4, 10 und 15 Jahren sowie die 41-jährige Ehefrau verließen daraufhin umgehend den Pkw. Helfer führten dann einen ersten Löschangriff mit Feuerlöschern aus dem Bestand der Tankstelle durch. Die sofort alarmierte Freiwillige Feuerwehr Wilnsdorf löschte alsdann den brennenden Motorraum.  

Personen kamen bei dem Geschehen nicht zu Schaden. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Siegener Straße kurzzeitig gesperrt werden. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in SI Polizei
Freitag, 20 Juli 2018 14:49

Erneuter Diebstahl eines BMW

DELBRÜCK. Seit Ende Juni sind im Kreis Paderborn sechs BMW's unterschiedlicher Baureihen und -jahre gestohlen worden, in Delbrück ist in der Nacht zu Freitag ein weiterer BMW - ein neuwertiger BMW X6 - entwendet worden.

Leicht haben es die Täter bei Fahrzeugen mit einem "keyless-go"-System. Im aktuellen Fall hatte der BMW-Besitzer seinen schwarzen SUV, Baujahr 2017, mit PB-Kennzeichen am Donnerstag gegen 19 Uhr in der Einfahrt seines Reihenhauses geparkt. Morgens um 5.30 Uhr fiel der Diebstahl auf. Spuren hatten die Täter keine hinterlassen. Wie die meisten der in den letzten Wochen gestohlenen Fahrzeuge, war auch der X6 mit einem "keyless-go"-System ausgestattet.  

Schlüssellose Schließsysteme sind bequem für den Autofahrer. Es reicht, den Schlüssel in der Tasche zu haben. Der Wagen öffnet sich sobald das verschlüsselte Signal des im Schlüssel verbauten Chips von der Fahrzeugelektronik empfangen wird. Per Knopfdruck kann der Wagen ebenfalls ohne Schlüsseleinsatz gestartet werden. Täter verlängern mittels einer Verstärkung die Reichweite und Feldstärke des verschlüsselten Signals, sodass die Elektronik des Fahrzeugs davon ausgeht, dass der Chip in unmittelbarer Nähe ist. Damit können die Täter dann wie der berechtigte Fahrzeugführer agieren. Ist das Fahrzeug einmal entriegelt und gestartet, erfolgt keine weitere Überprüfung seitens der Fahrzeugelektronik. Mit dieser Methode können die Täter das Funksignal eines im Wohnhaus liegenden Schlüssels auffangen und verstärken um die Reichweite des Originalsignals zu erweitern.

Gleiches gilt, wenn sich der Autofahrer mit dem Schlüssel im Umfeld des Fahrzeugs aufhält. Die kriminellen Funkwellen-Verstärker funktionieren nur in Kombination mit dem Schlüssel. Sollte der Motor des Fahrzeugs außerhalb der Reichweite des Schlüssel-Signals durch beispielsweise Spritmangel oder Abwürgen zum Stehen kommen, ist der Täter nicht mehr in der Lage, das Fahrzeug erneut zu starten.  

Zum Schutz vor Autodieben sollte das schlüssellose System - wenn möglich - abgeschaltet oder das Funksignal mit geeigneten Mitteln abgeschirmt werden. Wie sich Autobesitzer vor Diebstählen schützen können und welche Maßnahmen bei "keyless-go"-Systemen wirksam sind, ist unter polizei-beratung.de ausführlich dargestellt: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/diebstahl-rund-ums-kfz/tipps/  

Auch Automobil-Clubs sowie die Fachsparten verschiedener Institutionen und Medien haben sich mit dem Thema beschäftigt und weiterführende Informationen im Internet eingestellt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

HABICHTSWALD. Unvermindert setzt sich die Serie von Diebstählen hochwertiger BMW-Fahrzeuge in Nordhessen fort. Nach mehreren Fällen, zuletzt in Waldeck-Frankenberg und dem Schwalm-Eder-Kreis, sind in der Nacht und am Morgen zwei 5er-Modelle im Gesamtwert von fast 100.000 Euro in Ehlen im Kreis Kassel entwendet worden. 

Zunächst meldete sich am Freitagmorgen der Besitzer eines schwarzen BMW 530d xDrive mit dem Kennzeichen KS-U 100 über den Notruf 110 bei der Kasseler Polizei und berichtete vom Diebstahl seines Wagens im Wert von rund 50.000 Euro. Diesen hatten Unbekannte im Laufe der Nacht aus der Einfahrt des Halters im Ehlener Werraweg entwendet und waren in unbekannte Richtung geflüchtet.

Nur wenig später, gegen 10 Uhr, meldete sich ein weiteres Diebstahlsopfer aus Ehlen bei der Polizei. Auch ihm hatten Unbekannte den BMW 530d xDrive, in diesem Fall ein weißer Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen KS-W 7579, geklaut. Das Auto im Wert von etwa 45.000 Euro hatte unmittelbar vor seinem Haus in der Rheinstraße gestanden. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten der Polizeistation Wolfhagen berichten, kann in diesem Fall die Tatzeit auf die Spanne zwischen 8.30 und 9.30 Uhr am Freitagmorgen eingegrenzt werden.

Da beide Tatorte im selben Wohngebiet liegen und es sich bei den entwendeten Wagen um Fahrzeuge des gleichen Typs handelt, lässt sich ein Zusammenhang zwischen beiden Taten vermuten. Konkrete Hinweise hierauf liegen der Polizei bislang jedoch nicht vor. Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib der beiden Autos nimmt die Kasseler Polizei unter der Rufnummer 0561/9100 entgegen.


Über die genannten Diebstähle in Allendorf, Frankenberg, Borken und Fritzlar berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Begehrte Automarke: Zwei hochwertige BMW gestohlen (16.05.2016)
Autodiebe: BMW bleibt begehrte Beute (17.05.2016)
Serie geht weiter: Erneut ein teurer BMW gestohlen (18.05.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

FRITZLAR. Erneut ist in der Region ein teurer BMW gestohlen worden, nach Fällen im Frankenberger Land und in Borken diesmal in Fritzlar: Einen fast 90.000 Euro teuren X5 entwendeten bislang unbekannte Diebe im Philippsweg.

Der Besitzer des schwarzen Wagens hatte sein hochwertiges Fahrzeug am Dienstagabend um 23 Uhr auf seinem Grundstück abgestellt und verschlossen. Am Mittwochmorgen um 6.45 Uhr war das Auto verschwunden.

Die Polizei gab den Wert des X5 mit 89.000 Euro an. Der schwarze BMW mit dem amtlichen Kennzeichen MI-KI 88 war in einer Hofeinfahrt abgestellt. Die Täter entwendeten das Fahrzeug auf nicht bekannte Art und Weise.

Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib des Autos erhofft sich die Polizeistation in Fritzlar, die unter der Rufnummer 05622/99660 zu erreichen ist.


Über die genannten Diebstähle in Allendorf, Frankenberg und Borken berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Begehrte Automarke: Zwei hochwertige BMW gestohlen (16.05.2016)
Autodiebe: BMW bleibt begehrte Beute (17.05.2016)

Hin und wieder kommt die Polizei Autodieben in der Region auf die Spur:
Autos für 65.000 Euro geklaut: Ein Täter festgenommen (21.04.2016)
Flucht mit Tempo 250: Unfall mit geklautem BMW (25.04.2016)
Flüchtiger Autodieb bei Unfall aus BMW geschleudert (25.04.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

FRANKENBERG/RENNERTEHAUSEN. Einen Verlust von über 100.000 Euro haben zwei Autobesitzer im Raum Frankenberg zu beklagen. Gleich zweimal schlugen Pkw-Diebe in der Nacht von Freitag auf Samstag im Landkreis Waldeck-Frankenberg zu. In Allendorf-Rennertehausen in der Straße "Am Wall" wurde ein schwarzer BMW X 6 mit dem amtlichen Kennzeichen FKB-NK 11 im Wert von ca. 76.000 Euro entwendet.

In Frankenberg in der Straße "Im Ortsgrund" kam ein weißer 5er BMW mit dem amtlichen Kennzeichen COE-FV 100 im Wert von 25.000 Euro abhanden. Der Eigentümer des 5er BMW befand sich zu Besuch in Frankenberg.

Hinweise auf die Fahrzeuge oder mögliche Täter werden an die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 oder an die Polizeistation Frankenberg unter 06451/72030 erbeten.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

KASSEL. Den Schlüssel für einen mehr als 100.000 Euro teuren BMW X6 haben Einbrecher aus einem Wohn- und Bürogebäude auf einem Firmengelände an der Heiligenröder Straße in Kassel entwendet. Mit dem Schlüssel starteten sie den Wagen und brausten davon.

Das hochwertige weiße Fahrzeug war laut Polizei für die Ausfuhr nach Nordeuropa vorgesehenen, an dem BMW angebracht waren die bis zum 11. Juni 2015 gültigen Ausfuhrkennzeichen HR-282F. Der Geschäftsmann entdeckte die Tat am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr und verständigte sofort über Notruf die Polizei. Die ersten Ermittlungen am Tatort übernahm der Kriminaldauerdienst der Kasseler Kripo. Die unmittelbar nach Bekanntwerden der Tat ausgelöste polizeiliche Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.

Auch Bargeld und 17.000 Euro teure Uhr weg
Die passenden Schlüssel für den Neuwagen mit Vollausstattung und bislang lediglich rund 1000 Kilometern Laufleistung fanden die Täter im Wohnhaus. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte der nächtliche Einbruch zwischen 1 und 2 Uhr am frühen Mittwochmorgen erfolgt sein. Neben dem über 100.000 Euro teuren BMW X6 entwendeten die Tätern noch mehrere tausend Euro Bargeld und Schmuck, eine wertvolle, mit Brillanten besetzte Chanel-Uhr im Wert von rund 17.000 Euro und zwei Damenhandtaschen der Edelmarken Gucci und Louis Vuitton.

Polizei sucht Zeugen
Die weiteren Ermittlungen wird das Fachkommissariat K 21/22 der Kasseler Kripo führen. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen, die im fraglichen Zeitraum in der Heiligenröder Straße im Kasseler Stadtteil Bettenhausen verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben oder Hinweise auf den Verbleib des gestohlenen weißen BMW X6 mit dem im Straßenbild recht seltenen Ausfuhrkennzeichen geben können. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter der Rufnummer 0561/9100 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 24 Januar 2013 22:34

Diebe klauen teure BMW X-Modelle

KASSEL. Auf hochwertige BMW-Fahrzeuge des Typs X5 und X6 haben es bislang noch unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag abgesehen. Zwei dieser Fahrzeuge hatten die Diebe im Kasseler Stadtteil Wahlershausen und im Ortsteil Schauenburg entwendet. Bei zwei weiteren Taten in Baunatal-Altenritte und Schauenburg-Elgershausen blieb es lediglich bei Versuchen.

Der gestohlene schwarzen BMW X6 aus Wahlershausen mit dem amtlichen Kennzeichen KS-MA 866 stand verschlossen auf dem Grundstück des Besitzers in der Heinrich-Wimmer-Straße. Der Eigentümer des Fahrzeugs, dessen Wert bei etwa 60.000 Euro liegen soll, hatte sein Fahrzeug gegen 19.45 Uhr auf dem Innenhof seines Hauses abgestellt. Vor dem Zubettgehen gegen 2.45 Uhr schaute er nochmals aus seinem Fenster und stellte fest, dass der Wagen verschwunden war.

Ähnlich ging es auch einem Schauenburger, der seinen weißen BMW X6 mit dem amtlichen Kennzeichen KS-E 6411 gegen 24 Uhr vor seinem Haus in der Korbacher Straße abgestellt und verschlossen hatte. Ihm fiel der Diebstahl seines 65.000 Euro wertvollen Fahrzeugs am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr auf. Des Weiteren sind noch einige Wertgegenstände wie ein Portemonnaie mit Ausweis, der dementsprechende Kfz-Schein, sein Führerschein, eine EC Karte, Kreditkarte, Krankenversichertenkarte und eine Armbanduhr, die er im Auto gelassen hatte, von den Tätern gestohlen worden.

Im Schauenburger Ortsteil Elgershausen und in Baunatal-Altenritte blieb es lediglich bei den Versuchen, einen BMW X5 sowie einen BMW X6 zu entwenden. Bei beiden Taten hatten die Täter die Schlösser der Fahrzeuge manipuliert und beschädigt. Zu einem Eindringen in die Fahrzeuge kam es aber in beiden Fällen nicht.

Der Eigentümer des BMW X5 aus Elgershausen hatte sein Fahrzeug in der Zeit von Mittwoch, 19 Uhr, bis Donnerstag, 7 Uhr, verschlossen auf der Straße vor seinem Wohnhaus in der Hirzsteinstraße abgestellt. Er bemerkte den Schaden, nachdem er sein Fahrzeug bestiegen hatte und der Schließmechanismus defekt war. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

Bei der letzten in dieser Nacht bekannt gewordenen Tat hatten die unbekannten Täter versucht, durch Aufbrechen des Fahrzeugschlosses in das Innere des Wagens zu gelangen. Auch diese Tat scheiterte an der Sicherungseinrichtung des hochwertigen BMW X6. Der Besitzer aus dem Baunataler Ortsteil Altenritte hatte sein Auto in der Zeit von Mittwoch, 17.30 Uhr, bis Donnerstag, 6.45 Uhr, auf den privaten Abstellplatz seines Einfamilienhauses in der Straße Hinter dem Siegen abgestellt und verschlossen. Am Donnerstagmorgen stellte er die Beschädigung an dem Fahrzeugschloss fest. Der Sachschaden beträgt ebenfalls 500 Euro.

"Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe der Taten zueinander geht die Polizei von einem unmittelbaren Tatzusammenhang aus“, sagte Polizeisprecher Thomas Kostka. Es werden Zeugen gesucht, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an den genannten Orten unterwegs waren und Hinweise zu den Diebstählen oder zum Verbleib der gestohlenen Fahrzeuge geben können. Das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel ist zu erreichen unter der Rufnummer 0561/9100.

Publiziert in KS Polizei
Schlagwörter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige