Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Wohraer Straße

GEMÜNDEN. Nicht angepasste Geschwindigkeit führte am Samstagabend in Gemünden (Wohra) zu einem Alleinunfall. Der im Landkreis Marburg-Biedenkopf zugelassene rote Ford musste mit Totalschaden von der Firma AVAS abgeschleppt werden.

Mit seinem Ford Fiesta MK7 überschlagen hat sich am 4. Juli gegen 21.25 Uhr, ein 24 Jahre alter Mann aus Dautphetal. Der Fahrer und sein Beifahrer (21) blieben wie durch ein Wunder unverletzt. Unterwegs war der Dautphetaler auf der Wohraer Straße (L3073) mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Halsdorf, sagten Augenzeugen vor Ort aus. In Höhe der Hausnummer 32 verlor der junge Mann in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen, der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit dem Ortsschild, rasierte den Netzknotenpunkt ab, überschlug sich und kam nach etwa 100 Metern Schlingern in Höhe der Hausnummer 39 auf der Seite zum Liegen. 

Zunächst waren Passanten von zwei verletzten Personen ausgegangen und hatten den Rettungsdienst, sowie die Polizei in Frankenberg alarmiert. Die Ordnungshüter nahmen den Unfall auf und schätzen den Schaden auf insgesamt 10.300 Euro, wobei allein der Sachschaden am Pkw mit 10.000 Euro angegeben wird. Rund 300 Euro müssen aufgewendet werden, um den Netzknoten zu erneuern und das Ortsschild neu zu setzen. Alkohol oder Drogen waren nicht im Spiel. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort Gemünden am 4. Juli 2020 in Richtung Halsdorf

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 05 November 2014 18:04

Gemünden: Mercedes SLK aus Autohaus gestohlen

GEMÜNDEN. Mit Schlüsseln, die sie bei einem Einbruch in ein Autohaus erbeuteten, haben unbekannte Täter einen Mercedes SLK gestohlen. Ein BMW, den sie offenbar ebenfalls entwenden wollten, blieb aus unbekannten Gründen stehen.

Laut Polizeibericht von Mittwoch bemerkten Mitarbeiter eines Autohauses in der Wohraer Straße am Dienstag um 7.30 Uhr, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht in das Autohaus eingebrochen waren. Die Diebe hatten ein Fenster aufgehebelt und stiegen auf diesem Weg in die Büroraume ein. Sie durchsuchten die Räume zielgerichtet nach Fahrzeugschlüsseln, die sie mitnahmen. Mit einem so erlangten Originalschlüssel verschwanden die Unbekannten in einem silbergrauen Kundenfahrzeug vom Typ Mercedes SLK mit dem Kennzeichen KB-D 1416.

Die Diebe hatten es offensichtlich auch noch auf einen nicht zugelassenen BMW abgesehen, denn an diesem waren Kennzeichen angebracht, die zuvor von einem VW-Touran abmontiert worden waren. Aus bislang unbekannten Gründen ließen sie aber von diesem Vorhaben ab. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erhofft sich die Polizeistation in Frankenberg, die unter der Rufnummer 06451/7203-0 jederzeit zu erreichen ist.

Zusammenhang mit in Simmern gestohlenen und in Rosenthal gefundenen BMW?
Die Polizei machte am Mittwoch keinerlei Angaben dazu, ob sie einen Zusammenhang sieht zwischen dem Diebstahl in Gemünden und dem im wenige Kilometer entfernten Rosenthal aufgefundenen BMW, der in Rheinland-Pfalz gestohlen wurde (zum Artikel hier klicken). Dieser Wagen war am Mittwochmorgen zur Spurensicherung sichergestellt worden.


Bei dem aktuell betroffenen Autohaus war im August ein Transportfahrzeug gestohlen worden:
Flughafen-Gepäckanhänger bei Autohaus entwendet (19.08.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 13 September 2014 06:45

Unachtsam: 11.000 Euro Schaden bei Zusammenstoß

GEMÜNDEN. Unachtsamkeit ist laut Polizei der Grund für einen Unfall, der sich am Freitagabend auf der Wohraer Straße in Gemünden ereignet hat: Beim seitlichen Zusammenstoß zweier Autos wurde niemand verletzt, der Gesamtschaden beträgt 11.000 Euro.

Verursacher des Unfalls ist nach Auskunft der Frankenberger Polizeistation ein 54 Jahre alter Autofahrer aus Bonn, der am Abend gegen 19.30 Uhr mit seinem BMW die Wohraer Straße in Richtung Wohratal befuhr. Der BMW-Fahrer geriet auf die Gegenfahrbahn, wo es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem Opel Corsa einer 37 Jahre alten Frau aus einem Ortsteil von Haina kam.

Dabei entstand am Wagen der Frau ein Schaden von 8000 Euro. Den Schaden am BMW gab die Polizei am Morgen mit 3000 Euro an. Die Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Dienstag, 19 August 2014 15:35

Flughafen-Gepäckanhänger bei Autohaus entwendet

GEMÜNDEN. Ein schwarzer Gepäckanhänger, wie er auf Flughäfen zum Einsatz kommt, ist samt daran montierter Werbetafeln vom Gelände eines Autohauses in der Wohraer Straße gestohlen worden.

Der Diebstahl liegt bereits eine Weile zurück: Unbekannte entwendeten den Anhänger bereits am Wochenende 9./10. August, doch der Fall wurde bei der Polizei erst jetzt zur Anzeige gebracht. Der 2,50 Meter lange Anhänger war mit einem Leergewicht von gut 450 Kilogramm und den daran angebrachten, über zwei Meter langen Werbetafeln zu schwer, um ohne Hilfsmittel abtransportiert zu werden. Außerdem ist die Deichsel abmontiert. Die Polizei geht deswegen davon aus, dass die Täter einen Gabelstapler oder ein ähnliches Gerät zum Aufladen verwendeten.

Die Werbetafeln des Gepäckanhängers sind ebenfalls schwarz lackiert und tragen gelbe Schriftzüge. Die Polizei erbittet Hilfe aus der Bevölkerung. Alle verdächtigen Beobachtungen sollten Zeugen der Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0, melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 13 November 2013 17:37

Gemünden: Werkzeuge aus Rohbau gestohlen

GEMÜNDEN. In einen Rohbau in der Wohraer Straße sind in der Nacht zu Dienstag unbekannte Diebe eingebrochen. Sie fanden Werkzeuge als fette Beute.

Der oder die Diebe brachen laut Polizeimeldung vom Mittwoch in der Zeit von Montagabend, 20.30 Uhr, bis Dienstagmittag, 12.30, Uhr eine Kellertür auf und drangen in den Rohbau ein. Dort erbeuteten sie Werkzeuge verschiedener Firmen und zerstörten eine Glasscheibe.

Der Gesamtschaden beläuft sich in einer ersten Schätzung auf etwa 4000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

Publiziert in Polizei

GEMÜNDEN. Eine Jugendliche ist von einem zurücksetzenden Auto erfasst und zu Boden geschleudert worden. Obwohl sich die 15-Jährige dabei verletzte, machte sich der Autofahrer auf und davon.

Wie die Frankenberger Polizei am Montag berichtete, war es am Samstag zu der Unfallflucht in der Wohraer Straße gekommen. Während die 15-Jährige gegen 17.45 Uhr auf einem Fußgängerüberweg die Straße überquerte, setzte der unbekannte Autofahrer mit seinem schwarzen Wagen zurück. Dabei sah er offenbar die Teenagerin aus Kirchhain nicht und erfasste mit dem Heck.

Die Jugendliche stürzte zu Boden und erlitt Prellungen, die ambulant in einer Klinik in Marburg behandelt wurden. Der Autofahrer kümmerte sich nicht um die Schülerin, sondern fuhr einfach weg. Die Frankenberger Polizei ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen, die Angaben zu Auto, Kennzeichen oder Fahrer machen können. Die Polizeistation in Frankenberg ist zu erreichen unter der Rufnummer 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 21 Januar 2012 15:08

Auffahrunfall: 6000 Euro Schaden

GEMÜNDEN. Ein Auffahrunfall hat sich nach Angaben der Polizei am Samstag gegen 9.15 Uhr auf der Wohraer Straße in Gemünden ereignet

Zwei Autos waren hintereinander unterwegs. Als der Fahrer des vorausfahrenden Wagens bremste, um einzuparken, bemerkte dies der 22-jährige Fahrer des nachfolgenden Autos auf schneeglatter Fahrbahn offenbar zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde niemand. Den Schaden an beiden Autos bezifferte ein Polizeisprecher auf 6000 Euro.

Publiziert in Polizei

GEMÜNDEN. Ein betrunkener 27 Jahre alter Autofahrer ist in der Nacht zu Samstag in eine Routinekontrolle der Polizei geraten. Die Beamten rochen eine Alkoholfahne und stellten den Führerschein des Gemündener sicher.

Eine Polizeistreife war nach Angaben des Dienstgruppenleiters wenige Minuten nach Mitternacht in der Wohrastadt unterwegs und stoppte in der Wohraer Straße ein Auto zu einer Routinekontrolle. "Es lag kein besonderer Grund vor", sagte der Beamte. Immer wieder würden die Streifen Fahrzeuge zu stichprobenartigen Kontrollen anhalten. In diesem Fall endete die Kontrolle mit dem Entzug des Führerscheins und einer Blutentnahme im Krankenhaus. Bei der Kontrolle des 27-Jährigen nämlich hatten die Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers "gewittert".

Der Gemündener musste sein Auto der Kompaktklasse stehen lassen und in den Streifenwagen umsteigen. Nicht nur der Führerschein ist nun erst einmal futsch, der Mann muss sich im Rahmen eines Strafverfahrens auch vor Gericht für die Fahrt unter Alkoholeinfluss verantworten.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige