Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Werkzeug

HOMMERTSHAUSEN. Baumaschinen im Wert von mehreren tausend Euro haben unbekannte Täter von einer Baustelle gestohlen. Mitarbeiter einer Baufirma bemerkten den Diebstahl am Mittwochmorgen.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen die Unbekannten auf der Baustelle der Hilda-Heinemann-Schule in der Straße "Zwischen den Dörfern" einen Werkzeugcontainer auf und stahlen mindestens eine Motorflex und eine Motorsäge, beides benzinbetriebene Geräte des Herstellers Stihl.

Außerdem fehlen noch eine Rüttelplatte und ein Stampfer. Diese Maschinen wiegen zwischen 70 und 80 Kilogramm. Daher geht die Polizei davon aus, dass die Täter mit einem geeigneten Transportfahrzeug vorgefahren waren. Der Wert der gestohlenen Maschinen liegt bei mehreren Tausend Euro.

Hinweise zu beobachteten Personen oder Fahrzeugen, insbesondere zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwoch, 6.30 Uhr, erbittet die Polizei in Biedenkopf, Telefon 06461/9295-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 08 August 2013 06:20

Werkzeugverkauf: Billige Ware, hohe Preise

WALDECK-FRANKENBERG. Irische und britische Landfahrer sind laut Polizei derzeit in der Region unterwegs. Die Beamten warnen davor, mit den Händlern Geschäfte zu machen - die Werkzeuge oder Elektrogeräte seien von schlechter Qualität, die Preise dagegen äußerst hoch.

Aus ihren Fahrzeugen heraus würden die Landfahrer Werkzeuge, beispielsweise Elektrogeräte wie Akkuschrauber oder aktuell auch Werkzeugsets in Trolleys, verkaufen, teilt die Polizei weiter mit. Angepriesen würde das Ganze als Schnäppchen, dabei handele es sich in Wirklichkeit um minderwertige Ware zu überhöhten Preisen, erklärt die Polizei. Man solle sich daher nicht auf einen Kauf einlassen.

Nach Erkenntnissen der Beamten starten die Landfahrer von einem Campingplatz bei Brilon aus in die Region zu ihren Fahrten. Zwei Fahrzeuge der Händler seien am Mittwoch allein im Bereich Korbach überprüft worden. Es gehe dabei um den Verdacht des Betrugs. Da die Händler jedoch den Beamten gegenüber beteuern, es handele sich um private Verkäufe ohne gewerblichen Hintergrund, und man auch noch keine übers Ohr gehauenen Käufer gefunden habe, sei die Beweisführung schwierig.

Wer weitere Hinweise auf die Händler geben kann oder einen Kauf getätigt hat, meldet sich bei der Polizei in Korbach unter der Nummer 05631/971-0.

Werkzeug kauft man im Fachhandel
Die fahrenden Händler hatten am Mittwoch laut Dienstgruppenleiter auch in der Briloner Landstraße in Korbach einen Passanten aus dem Auto heraus in gebrochenem Deutsch angesprochen mit den Worten "Werkzeug kaufen". Der Fußgänger reagierte prompt, deutete mit einer Hand in Richtung der Geschäfte mit derartigem Sortiment und sagte höflich: "Dort können Sie Werkzeug kaufen".

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Montag, 28 Januar 2013 16:15

Autoknacker erbeuten teure Werkzeuge

BOTTENDORF. Teure Werkzeuge, unter anderem Bohrmaschinen der Marke Hilti, haben unbekannte Autoknacker aus einem Firmenwagen gestohlen. Der Schaden geht in die Tausende.

Ein 43-jähriger Handwerker aus Bottendorf hatte laut Polizei einen Citroen Jumper Firmenwagen am vergangenen Mittwoch auf seinem Grundstück in der Straße Knächtsäcker abgestellt. Als er am Freitag wieder zu dem Fahrzeug kam, sah er, dass Unbekannte in der Zwischenzeit eine Tür aufgebrochen und Werkzeuge gestohlen hatte.

Den Dieben fielen diverse Akku-Schrauber, Hilti-Bohrmaschinen, eine Säbelsäge, mehrere Winkelschleifer, ein Schweißgerät und weiteres Werkzeug in die Hände. Die Höhe des Schadens steht noch nicht genau fest, liegt aber sicherlich im hohen vierstelligen Bereich.

Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wer etwas über verdächtige Personen oder zum Verbleib der beschriebenen Geräte sagen kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation in Frankenberg zu melden. Die Telefonnummer lautet 06451/7203-0.

Publiziert in Polizei
Freitag, 18 Januar 2013 11:58

Werkzeugplagiate: Händler in Haft

BIEDENKOPF. Bereits Anfang Dezember verhafteten die Fahnder der Kripo Marburg einen 56-jährigen Mann in einer Gaststätte in Biedenkopf. Bisher sind der Polizei aber keine Opfer seiner Abzocke bekannt geworden. 

Der gebürtige Hinterländer steht unter dem dringenden Verdacht, durch den Verkauf von Plagiaten und minderwertigen Waren diverse Betrügereien im Hinterland aber sehr wahrscheinlich auch darüber hinaus begangen zu haben.

Bei der Durchsuchung der Wohnung stellten die Ermittler zahlreichen Werkzeugkoffer, Akkuschrauber und Hochdruckreiniger sicher. Die "minderwertigen Produkte aus Fernost" waren der Polizei zufolge mit Aufklebern namhafter Markenfirmen versehen.

Die Ermittlungen zur Herkunft und zum Verbleib etwaiger verkaufter Waren der Gegenstände verliefen bislang erfolglos. Bisher meldeten sich keine Opfer bei der Polizei.

Die Kripo Marburg bittet daher erneut darum, dass sich Geschädigte melden, die Ende November/Anfang Dezember oder eventuell auch früher im Landkreis Marburg-Biedenkopf solche angeblich hochwertigen Gegenstände erwarben; beispielsweise aus dem Kofferraum heraus oder vor der Warenausgabe eines Geschäfts.

Kripo Marburg, Tel.06421/406-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Montag, 31 Dezember 2012 17:28

Werkzeuge für 2500 Euro von Baustelle geklaut

STEFFENBERG. Werkzeuge im Wert von 2500 Euro haben unbekannte Diebe von einer Baustelle in Steinperf gestohlen.

Zu dem Diebstahl kam es in der Zeit von Freitagabend, 20 Uhr, bis Samstagmorgen, 8 Uhr, wie es im Polizeibericht von Montag heißt. Die unbekannten Diebe suchten eine Baustelle in der Hinterlandstraße auf. Dort verschafften sich die Täter über eine an einem Wohnhaus angrenzende Scheune Zutritt zu dem derzeit leer stehenden Haus und ließen Werkzeuge im Gesamtwert von rund 2500 Euro mitgehen.

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht von Freitag auf Samstag verdächtige Beobachtungen in der Hinterlandstraße gemacht haben. Hinweise erbittet die Polizeistation Biedenkopf unter der Rufnummer 06461/9295-0.

Publiziert in MR Polizei
Montag, 17 Dezember 2012 20:21

Einbrecher machen in Baumarkt reiche Beute

BAD WILDUNGEN. Einbrecher haben einen Baumarkt in der Bahnhofstraße heimgesucht und dort in der Nacht zu Montag reiche Beute gemacht: Die Täter nahmen Waren im Wert von mehreren tausend Euro mit.

Laut Polizei kletterten die Diebe in das Freigelände und brachen dort eine Schiebetür auf. Gezielt stahlen die Langfinger Garagentorantriebe, Motorsägen und Werkzeuge der Marken Makita, Metabo, Bosch Professional und Kärcher. Zudem erbeuteten sie hochwertige Sanitärarmaturen der Marken Grohe und Milamondo. Außer diesen Werkzeugen erbeuteten sie auch noch Berufskleidung, Schuhe und Zubehör zu den entwendeten Maschinen. "Zum Abtransport müssen die Diebe ein geeignetes Transportfahrzeug genutzt haben", äußerte Polizeisprecher Volker König eine Vermutung seiner Wildunger Kollegen.

Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest, liegt aber vermutlich in fünfstelliger Höhe. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zu verdächtigen Personen oder von ihnen genutzten Fahrzeugen machen kann, wendet sich an die Polizeistation in Bad Wildungen. Die Rufnummer lautet 05621/7090-0.

Publiziert in Polizei
Freitag, 30 November 2012 17:53

Werkzeuge für 12.000 Euro aus Lkw geklaut

WETTERBURG. Werkzeuge im Wert von nahezu 12.000 Euro haben ein oder mehrere bisher nicht bekannte Täter aus einem Klein-Lkw erbeutet. Der Wagen eines Montagearbeiters war in der Nacht zu Freitag in der Burgstraße geparkt und dort aufgebrochen worden.

Angaben darüber, um was für Werkzeuge es sich handelte, machte Polizeisprecher Dirk Virnich am Freitag nicht. Seine Kollegen der Polizeistation Bad Arolsen haben die Ermittlungen aufgenommen. Sie bitten mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 auf der Wache zu melden.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 22 November 2012 19:11

Werkzeug und Maschinen für 100.000 Euro geklaut

KASSEL. Werkzeug und Maschinen im Gesamtwert von rund 100.000 Euro haben unbekannte Einbrecher aus einer Firma in Bettenhausen geklaut. Auch ein Laptop und Bargeld aus der Kasse verschmähten die Täter nicht.

Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, war es bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Sandershäuser Straße im Kasseler Stadtteil Bettenhausen zu dem Einbruch in einen Werkzeug- und Maschinenbetrieb gekommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Ermittler haben die unbekannten Täter vermutlich einen Metallzaun überstiegen und gelangten dann durch den Hintereingang ins Innere der Filiale.

Die Schlossblende der Hintertür wurde abgehebelt und der Schließzylinder herausgedreht. Die Diebe hatten es offensichtlich gezielt auf Werkzeuge und Baumaschinen abgesehen. Aus der Firma wurde eine Vielzahl von hochwertigen Werkzeugen, Maschinen, Stromerzeugern, Schweiß- und Messtechnikgeräte sowie das entsprechende Zubehör entwendet. Bei den Gegenständen handelt es sich um Zubehör und Geräte der Marken Makita, Bosch, Festool, Fein, Flex, Metabo, Dewalt, Trumpf, Mafell, Lorch, Format, Therma-Dyne und Mosa. Weiterhin entwendeten die Täter noch einen HP-Laptop sowie Bargeld aus der Ladenkasse.

Wer hat Täter oder Fahrzeug gesehen?
Aufgrund der Spurenlage gehen die ermittelnden Beamten davon aus, dass die Täter ihre Beute mit einem Klein-Lkw oder einem Transporter vom Tatort abtransportierten. Dieses Fahrzeug wurde über ein von Innen zu öffnendes Rolltor in das Lager der Filiale gefahren und auf diesem Weg auch wieder verlassen.

Nach Auskunft des Filialleiters haben die entwendeten Gegenstände einen Gesamtwert von rund 100.000 Euro. Der Tatzeitraum kann von Dienstag, 18.15 Uhr, bis Mittwoch, 6.50 Uhr, eingegrenzt werden. Zeugen, die Angaben zur Tat, den Tätern, dem Fahrzeug oder aber zum Verbleib der hochwertigen Geräte machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Publiziert in KS Polizei

BUHLEN. Kompletträder, eine Motorsäge und weitere Werkzeuge im Gesamtwert von mehr als 3000 Euro haben Unbekannte aus einer Scheune und einer Garage gestohlen.

Laut Polizeibericht von Donnerstag stellte der 50 Jahre alte Geschädigte am Dienstagmorgen fest, dass Unbekannte in der Nacht in seine Garage und eine Scheune in der Hauptstraße eingebrochen sind. Die Diebe hatten zwei Vorhängeschlösser zerstört und aus Scheune und Garage in der Nähe des Dorfgemeinschaftshauses insgesamt fünf Kompletträder mit Alufelgen (235/45 ZR 17) für einen Audi, eine Motorsense und weitere Werkzeuge gestohlen.

Der Schaden beläuft sich nach Angaben von Polizeisprecher Volker König auf mehr als 3000 Euro. Seine Kollegen der Polizeistation Bad Wildungen haben die Ermittlungen aufgenommen und sind bei ihrer Arbeit auf Angaben möglicher Zeugen angewiesen. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 05621/7090-0 zu melden.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 16 November 2011 17:58

Sprinter mit Qualitäts-Werkzeug geklaut

ISTHA. Vom Hof einer Firma im Wolfhager Stadtteil Istha ist ein blauer Klein-Lkw Mercedes 311 CDI mit offener Ladefläche gestohlen worden. Mit dem Sprinter verschwand auch hochwertiges Werkzeug.

Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen KS-V 1732 stand in der Nacht von Montag auf Dienstag ordnungsgemäß verschlossen in der frei zugänglichen Hofeinfahrt der Firma. Auf der Ladefläche stand zum Zeitpunkt des Diebstahls auch eine große, verschlossene Alu-Werkzeugkiste mit Qualitätswerkzeug und mehreren hochwertigen Hilti-Bohrhämmern. Das Firmenfahrzeug ist rundherum mit mehreren silberfarbenen Schriftzügen "Kraft Metallbau" versehen.

Bei den Hilti-Bohrhämmern handelt es sich um die Modelle TE 51, TE 24 und TE 6. Hinzu kommen an Werkzeug noch eine Hilti-Säbelsäge, ein Koffer mit einem Einhand-Winkelschleifer und ein Koffer mit einem Elektro-Schweißgerät. Der Schaden liegt nach erster Einschätzung bei rund 20.000 Euro.

Die Tat geschah in der Zeit von Montagabend, 22 Uhr, bis Dienstagmorgen, 6.15 Uhr. Der Fall wird in der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Wolfhagen bearbeitet. Hinweise erbittet die Polizeistation in Wolfhagen, Telefon 05692/98290.

Publiziert in KS Polizei
Seite 4 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige